Apple und das Militär

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MrGreen, 22. Juni 2004.

  1. MrGreen

    MrGreen New Member

  2. QNX

    QNX New Member

  3. MrGreen

    MrGreen New Member

    @QNX: sorry, wie unaufmerksam von mir.

    mir geht's jedoch nicht um den xten superpupercluster, sondern eher um die vielgepriesene politische korrektheit apples. man erinnere sich an den big-brother-spot, die angenehme distanz zum irak-krieg, etc ...
     
  4. QNX

    QNX New Member

    Achso!

    Naja, wie willst du das sehen!?
    Sie entwerfen doch damit "nur" Flugzeuge bzw untersuchen Thermodynamik-Modelle beim Überschallflug. Was man letztendlich mit diesem Wissen anfängt ist doch ehr die Frage. Für Apple ist es sicherlich eine tolle Möglichkeit zu zeigen was in so einem System mit X-Servern steckt da man ja in dem Sektor Supercomputing einsteigen will. Gerade nach dem Erfolg des Terascale Cluster von VirginiaTech Dummerweise kann man fast jedes Wissen militärisch als auch zivil einsetzen. Bedenklicher wäre doch der Einsatz solch eines Systems bei der Simulation von Kernspaltung in militärischer Hinsicht.
    Apple Hardware wird aber auch von der NASA verwendet und die agieren auch nicht ausschließlich zivil.
    Ist schwer da eine klare Grenze zu ziehen!

    QNX
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    finde ich jetzt nicht so schlimm. wenn schon denn schon. :eek:
     
  6. QNX

    QNX New Member

    :eek:
    Ich auch nicht!

    :cool: QNX
     
  7. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Gott sei Dank ist Apple nicht "PC" (= politically correct). "PC" ist doch die Inquisition unseres Zeitalters! Jeder soll seine politischen Auffassungen frei vertreten dürfen - und genau das unterdrückt PC, indem es jeden, der von ihr abweicht zum "Faschisten", Frauenfeind", "Ausländerfeind" usw. stempelt! Schrecklich.

    Schon deshalb: bravo, Apple!

    Ich sehe auch gerade als Deutscher gar nicht, warum gerade die US Army ein moralisch fragwürdiger Apple-Kunde sein sollte.
     
  8. ihans

    ihans New Member

    Sehe das auch nicht unbedingt als Diskussionswürdig oder "politisch In/Korrekt. Nur weil es "unsere Lieblingsfirma" ist, die doch ach so toll ist, sollte man es nicht übertreiben. Es handelt sich schließlich um einen Weltkonzern. Firmen wie Daimler-Chrysler, Saab oder weiss was ich bauen auch Kriegsmaschinerie(vermute ich mal...) und wir fahren deren Autos.usw den Rest könnt Ihr Euch sicher denken, kein Fernseher anschalten blabla
    Schöner Auftrag für Apple.
     
  9. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Solange Anlageberater, Rechtsanwälte und anderes Gesocks mit Macs arbeiten dürfen, habe ich kein Problem damit, dass das die Army der Verunreinigten Staaten auch tut. Schliesslich hat die einen geistig minderbemittelten Oberkommandierenden. Das muss doch irgendwie kompensiert werden dürfen.
     
  10. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    War doch klar, daß das Militär zuschlägt, wenn Apple wieder richtige Power Macs hat ;)

    Gruss
    Kalle
     
  11. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Letzten Endes sind das Amerikaner und die sind nun mal mit patriotischen Genen ausgestattet. Für den G4 (350 MHz!) haben sie damals sogar mit Panzern im Spot geworben. Das US-Militär benutzt Apple-Rechner schon seit Längerem in U-Booten, die NASA und die schreckliche NSA sowieso.

    Wo Apple politisch steht ist trotzdem deutlich wie nix: Al Gore im Aufsichtsrat, Jobs als Wirtschaftsberater für Kelly, Jobs und Ehefrau spenden privat für die Democrats, Jimmy Carter monitorfüllend auf der Startseite von Apple.com …
     
  12. MrGreen

    MrGreen New Member

  13. QNX

    QNX New Member

  14. MrGreen

    MrGreen New Member

    @QNX: sorry, wie unaufmerksam von mir.

    mir geht's jedoch nicht um den xten superpupercluster, sondern eher um die vielgepriesene politische korrektheit apples. man erinnere sich an den big-brother-spot, die angenehme distanz zum irak-krieg, etc ...
     
  15. QNX

    QNX New Member

    Achso!

    Naja, wie willst du das sehen!?
    Sie entwerfen doch damit "nur" Flugzeuge bzw untersuchen Thermodynamik-Modelle beim Überschallflug. Was man letztendlich mit diesem Wissen anfängt ist doch ehr die Frage. Für Apple ist es sicherlich eine tolle Möglichkeit zu zeigen was in so einem System mit X-Servern steckt da man ja in dem Sektor Supercomputing einsteigen will. Gerade nach dem Erfolg des Terascale Cluster von VirginiaTech Dummerweise kann man fast jedes Wissen militärisch als auch zivil einsetzen. Bedenklicher wäre doch der Einsatz solch eines Systems bei der Simulation von Kernspaltung in militärischer Hinsicht.
    Apple Hardware wird aber auch von der NASA verwendet und die agieren auch nicht ausschließlich zivil.
    Ist schwer da eine klare Grenze zu ziehen!

    QNX
     
  16. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    finde ich jetzt nicht so schlimm. wenn schon denn schon. :eek:
     
  17. QNX

    QNX New Member

    :eek:
    Ich auch nicht!

    :cool: QNX
     
  18. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Gott sei Dank ist Apple nicht "PC" (= politically correct). "PC" ist doch die Inquisition unseres Zeitalters! Jeder soll seine politischen Auffassungen frei vertreten dürfen - und genau das unterdrückt PC, indem es jeden, der von ihr abweicht zum "Faschisten", Frauenfeind", "Ausländerfeind" usw. stempelt! Schrecklich.

    Schon deshalb: bravo, Apple!

    Ich sehe auch gerade als Deutscher gar nicht, warum gerade die US Army ein moralisch fragwürdiger Apple-Kunde sein sollte.
     
  19. ihans

    ihans New Member

    Sehe das auch nicht unbedingt als Diskussionswürdig oder "politisch In/Korrekt. Nur weil es "unsere Lieblingsfirma" ist, die doch ach so toll ist, sollte man es nicht übertreiben. Es handelt sich schließlich um einen Weltkonzern. Firmen wie Daimler-Chrysler, Saab oder weiss was ich bauen auch Kriegsmaschinerie(vermute ich mal...) und wir fahren deren Autos.usw den Rest könnt Ihr Euch sicher denken, kein Fernseher anschalten blabla
    Schöner Auftrag für Apple.
     
  20. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Solange Anlageberater, Rechtsanwälte und anderes Gesocks mit Macs arbeiten dürfen, habe ich kein Problem damit, dass das die Army der Verunreinigten Staaten auch tut. Schliesslich hat die einen geistig minderbemittelten Oberkommandierenden. Das muss doch irgendwie kompensiert werden dürfen.
     

Diese Seite empfehlen