Apple und Internet

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Aurich02, 27. November 2002.

  1. Aurich02

    Aurich02 New Member

    Ich habe demnächst vor das Internet über ein Apple laufen zu lassen.
    Meine Frage ist nun, welche Mac OS Version ist Internet tauglich, was brauche ich für Zusätzlich Hard und Software.
    Der Apple soll als Internet Server fungieren damit jeder von uns über diesen Apple ins Netz kann.
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    jede Version ist internettauglich.

    ist doch nett

    was Du an Hardware brauchst?

    wenn DSL , dann das was die Telekom dafür vorsieht.
    Software? Extra? Wozu?
    Ist doch alles drin im Os.
     
  3. baltar

    baltar New Member

    Also willst du den Apfel als Router oder Proxy nutzen.

    Wieviel User sollen den übern Mac ins Netz?

    Für diese Anwendung ist der Apple aber etwas zu teuer. Wenn 2 Rechner übern Mac Surfen wollen, brauchst du noch 2 Netzwerkkarten d.h. ohne Mac mit PCI Steckplatz hast du schon verloren, da es (soweit ich weiß) noch kein USB Mac taugliche Netzwerkkarte gibt.

    Ein Geschenkter 486er mit http://www.fli4l.de/german/fli4l.htm
    wäre da die erste Wahl.

    MfG
     
  4. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Äh - Netzwerkkarte? Weshalb denn das? Jeder mac ist doch mit Ethernet ausgestattet. In Hardwarefragen bin ich zwar nicht so bewandert (und vielleicht merkt man das jetzt), aber das müsste doch auch so gehen, dass man die Macs mit Ethernet vernetzt und dann noch einen DSL-Router einbindet. Vielleicht ist auch noch ein Ethernet-Hub erforderlich. Oder liege ich da falsch?

    Blaubeere
     
  5. baltar

    baltar New Member

    Mit einem Hub oder Switch kannst du nur EINEN Rechner (nicht 2 gleichzeitig) mit dem DSL-Modem Verbinden.

    Ein Router aus einer ComputerConfig braucht einen Ethernet Anschluß zum DSL Modem sowie einen weiteren je Verbundenen Computer.

    Ein 486 als Router ist günstiger, als ein Fertiger Router wie die Vigor Serie.

    Ohne viel Arbeit kannst du bis 4 Rechner z.b. mit dem Vigor 2600 ins Netz bringen. (Vigor 2600 ist ein DSL-Modem, Router u. Switch in einem Gerät)

    MfG
     
  6. hakru

    hakru New Member

    Ne 2. Karte ist da schon sinnvoll ...

    wenn's aber nicht darum geht, eine alte Kiste noch auszunutzen, ist wohl ein DSL-fähiger Router mit Hub etc. die beste Variante (platzsparend) - musst halt darauf achten, was der Router können soll (port mapping?) ... aber da kannst Du dich hier sicher beraten lassen

    hakru
     
  7. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Aha. Danke baltar, ich hab' gerade wieder was dazu gelernt.

    Blaubeere
     
  8. Jab

    Jab New Member

    Falsch!
    Ganz flasch!
    Man braucht nur eine Netzwerkkarte.

    DSL-Modem --> Switch Uplink
    Und an den Switch werden alle anderen PCs, Macs incl. Router gehaengt.
    Mit einem Mac, der OS 10.2 drauf hat (Jaguar) braucht man nur noch die Routerfunktion zu aktivieren, und es funktioniert. (zumindest das meiste)
    Bei uns in der WG war hing mein Powerbook wie alle anderen an einem Switch, am Uplink-Port das DSL-Modem.
    Hat als Router schon funktioniert. Allerdings scheint Internet Sharing manche Ports nicht freizugeben.
    Will heissen: Ich konnte mit meinem PB alles machen, die anderen konnten aber z.B. die gmx-Seite nicht aufrufen. Hab nichts gefunden, wie ich das aendern kann. War aber sowieso nur ne Uebergangsloesung, bis wir ne alte PC-Kiste als Router zum Laufen gebracht haben. Mit oben beschriebenem Verfahren. Funzt wunderbar. Und man kann alles nach Lust und Laune konfigurieren. (Wenn man mal durchgestiegen ist)

    jab
     
  9. baltar

    baltar New Member

    Mit Internet meinte ich natürlich "das Netz" und nicht nur u.a. Klicken von Webseiten.

    Und für "fast" richtiges Netz kommt man um einen Router (egal ob Plug & Play a la Vigor 2600 oder Linux PC rum. (beim Mac (alten unter OS9 weiß ich nicht obs richtiges Netz gibt, Und wo X läuft, wäre die Hardware für die Aufgabe zu Schade!))

    MfG
     
  10. Jab

    Jab New Member

    Meintest du, wenn nur 2 Rechner ins Netz wollen braucht man kein gar nichts ausser einer 2. Ethernetkarte? Oder wie?

    In allen anderen Faellen braucht man einen Switch/Hub/Router und wenn man dieses hat, braucht man definitiv keine 2.Netzwerkkarte in einem Rechner. Auch nicht in einem Linux/MacOs-Rechner, der als Router fungiert.

    jab

    Oder reden wir wieder aneinander vorbei?
     
  11. baltar

    baltar New Member

    Normal geht es vom DSL Modem zum Computer.....

    Bei mehr als einem Rechner...

    Vom DSL Modem zum Router, von dem Router weiter zu den Rechnern im Lokalen Netz.

    Zum Einlesen:
    http://www.netzwerkrouter.de/Router/Router_FAQ/body_router_faq.htm

    Router wie der Vigor 2600 sind DSL Modem, Router u. Switch in einem, per Browser Kinderleicht zu bedienen.

    Persönlich werde ich über Weihnachten (wenn Zeit) es aber mit einem 486/586er Linux Router probieren (da man nicht durch die Vorgaben eingeschränkt wird)

    MfG
     

Diese Seite empfehlen