Apple und Linux

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MacBelwinds, 20. Mai 2004.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Verschiedene Seiten melden, dass sich Linux-Hersteller über Apples mangelnde Unterstützung der Linux-Plattform beklagen, insbesondere bei der Unterstützung des iPod. Wie seht ihr das? Schadet oder nützt es Apple, Linux zu unterstützen?

    Interessant finde ich in diesem Zusammenhang eine Seite eines Linux-Programmieres, der Software für den iPod geschrieben hat und nun umgestiegen ist - auf einen Mac. Auch da gibt es also den "Switch"!

    :cool:
     
  2. joerch

    joerch New Member

    da kommt die alte arroganz wieder durch, wenn ich nur einen kleinen marktanteil hätte - würde ich persönlich versuchen auf allen plattformen zu laufen.
    Manchmal verstehe ich die produktpolitik apples nicht.

    Moin

    *kaffetrink*
     
  3. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    *TeetrinkweilhochimNordenTeegetrunkenwird*

    Genau. Dabei wäre es doch bestimmt relativ einfach, Linux-Programme zu schreiben, die bereits für Mac OS X vorliegen. Ich sähe darin auch für Apple eher Vorteile...
     
  4. mac-pc

    mac-pc New Member

    *g* find auch das apple die gelegenheiten ausnutzen soll, auf die linux plattform zu setzen.Spätestens wenn Longhorn ca. 2008-2009 kommen wird (gerücht!), wird ein haufen switchen denk ich mal,- schon wegen dem TCPA....

    Aber ebe, manchmal versteh ich Apple wirklich nicht.


    P.S: Das mit dem Linux auf einem iPod liegt evt. daran, dass sie die GUI Patentieren liessen, k/A *grööhl*
     
  5. menz

    menz New Member



    Das glaube ich nicht wirklich. Damals bei XP gab es doch auch die ganzen Diskussionen wegen der "Produktaktivierung" und heute nutzt doch fast jeder Windows-Nutzer XP.

    Das wird bei Longhorn genauso sein. Wenn TCPA nicht wirklich im täglichen Ablauf stört, ist es den meisten Nutzern egal.

    menz
     
  6. Borbarad

    Borbarad New Member

    :wuerg:

    Lesen: http://www.cypherpunks.to/TCPA_DEFCON_10.pdf

    B
     
  7. menz

    menz New Member

    Und Du glaubst wirklich, dass dann alle Computer-User auf die Macintosh Plattform oder Linux ausweichen werden !?

    menz
     
  8. Borbarad

    Borbarad New Member

    Linux, ja - sofort nein. Viele werden einfach bei XP bleiben bis Linux soweit ist.

    B
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich halte das jedenfalls für sehr unwahrscheinlich, wie oben schon beschrieben war es bei der Produktaktivierung ja auch nicht anders. Ein paar Leute haben sich beklagt, inzwischen kauft jeder XP ohne sich Gedanken zu machen. Mit Longhorn wird das nicht anders sein.
    Linux hat es in den letzten Jahren auch nicht geschafft, zum Massenprodukt für Heimanwender zu werden, und ich sehe im Moment keine Tendenz, die dem entgegenläuft. Sehr schade, eigentlich.
    Und daß der Mac-Markt mal wirklich große Zuwächse erhält, sehe ich auch nicht kommen, das hat auch mit Apples Switcherkampagne nicht funktioniert.
     
  10. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ähmm,
    leider ist XP nicht mit TCPA Vergleichbar. Bei XP kann man alles mit ein paar Klicks deaktivieren und nen Router dazwischen und schon ist Ruhe.

    Mit TCPA und Longhorn geht da nicht mehr!!!Weil:
    1) Hardware basiert (2048Bit Schlüssel)
    2) Teil Systems
    3) Pflicht, wenn man bestimmte Progs laufen lassen will( OfficeXY, vielleicht sogar das Internet etc..)

    Und das wird auch der Aldi-Dosenkäufer merken, denn selbst jede popelige Computerzeitschrift incl. Blöd lässt an TCPA kein gutes Haar.

    B
     
  11. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Es wird oft gesagt, Linux sei noch nicht so weit. Wie weit denn??? Installiert doch mal SuSE 9.x auf einer DOSe. Ich war überrascht, "wie weit" das System schon ist. Vor XP muss es sich beileibe nicht mehr verstecken. (Nur mit Mac OS X kann es nicht mithalten, aber welches System kann das schon?)

    Apple sollte solche Entwicklungen unterstützen und sich als Anwalt allternativer Plattformen, als Fürsprecher der Vielfalt profilieren! Da läge durchaus auch ein ökonomisches Potential, denke ich! Stattdessen dieselbe Grundhaltung, die auch M$ gegenüber Linux an den Tag legt?
     
  12. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    danke, war mir allerdings klar. Höre heute nicht zum ersten Mal von TCPA.
    Ich halte nur nicht viel von der Entschlossenheit und dem Kenntnisstand des "normalen" Aldi-PC-Käufers, weshalb ich vermute, daß die Leute weiterhin dieselben Sachen kaufen werden ohne sich Gedanken zu machen.
    Klar wird es in der Presse viel Kritik geben in Sachen TCPA, aber ob die einschlägt, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
     
  13. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Die Wirkung von TCPA lässt sich wahrscheinlich noch schwer abschätzen. Es hängt sicherlich stark davon ab, wie stark TCPA den typischen PC-DAU in seiner Arbeit am PC spürbar beeinträchtigt. Ich bin auch noch nicht einmal sicher, ob TCPA überhaupt mit deutschem und europäischem Recht konform ist.

    Allerdings werden sich die Profis in allen Branchen (Admins, Programmierer, Designer, Dozenten) m.E. verstärkt von Windows abwenden, wenn es in Zukunft noch unpraktischer wird, damit zu arbeiten.
     
  14. Borbarad

    Borbarad New Member

    Eben und grade dein letzter Absatz ist der Knackpunkt.

    Denn es ist nicht wichtig ob auf der Aldi-Dose das Rindvieh läuft sondern, ob es auch noch aufm Arbeitsplatz läuft. Und da seh ich bei TCPA nicht grade die helle Begeisterung.

    B
     
  15. menz

    menz New Member

    Bei Profis gebe ich Dir allerdings recht. Obwohl die meisten Profis entweder kein Windows benutzen oder noch immer mit Win 2000 arbeiten :)

    menz
     
  16. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ja mai, das ist wurscht. Win2k ist ab Servicepack 3 genauso Verseucht wie XP.

    B
     
  17. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Das is echt wurscht. A G'lump is a G'lump!
     
  18. Borbarad

    Borbarad New Member

    Linux, ja - sofort nein. Viele werden einfach bei XP bleiben bis Linux soweit ist.

    B
     
  19. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich halte das jedenfalls für sehr unwahrscheinlich, wie oben schon beschrieben war es bei der Produktaktivierung ja auch nicht anders. Ein paar Leute haben sich beklagt, inzwischen kauft jeder XP ohne sich Gedanken zu machen. Mit Longhorn wird das nicht anders sein.
    Linux hat es in den letzten Jahren auch nicht geschafft, zum Massenprodukt für Heimanwender zu werden, und ich sehe im Moment keine Tendenz, die dem entgegenläuft. Sehr schade, eigentlich.
    Und daß der Mac-Markt mal wirklich große Zuwächse erhält, sehe ich auch nicht kommen, das hat auch mit Apples Switcherkampagne nicht funktioniert.
     
  20. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ähmm,
    leider ist XP nicht mit TCPA Vergleichbar. Bei XP kann man alles mit ein paar Klicks deaktivieren und nen Router dazwischen und schon ist Ruhe.

    Mit TCPA und Longhorn geht da nicht mehr!!!Weil:
    1) Hardware basiert (2048Bit Schlüssel)
    2) Teil Systems
    3) Pflicht, wenn man bestimmte Progs laufen lassen will( OfficeXY, vielleicht sogar das Internet etc..)

    Und das wird auch der Aldi-Dosenkäufer merken, denn selbst jede popelige Computerzeitschrift incl. Blöd lässt an TCPA kein gutes Haar.

    B
     

Diese Seite empfehlen