Apple USB Modem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von btnettlob, 30. August 2009.

  1. btnettlob

    btnettlob Member

    Hallo zusammen,

    habe unter Parallels 4.0 "Fritz!Card USB" für Faxversand eingerichtet und angeschlossen.
    Möchte aber langsam von Win weg.
    Kann ich alternativ am Imac das "Apple USB Modem" anschließen und hier mit der einer passenden Software(z.B.PageSender) den gleichen Effekt erzielen ?

    Danke für eine Info und schönen Sonntag
    Bernd

    Ps. Snow Leopard bestellt.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Also der Versand von Faxen geht mit Apples USB-Modem problemlos. Zusätzliche Software brauchst du keine, da es mit den Bordmitteln von MacOs X geht (im Druckerdialog "pdf als FAX senden" auswählen).

    MACaerer
     
  3. btnettlob

    btnettlob Member

    Danke MACaerer. Werde es mal ohne zusätzlicher Software ausprobieren.
    Danke und schönen Sonntag Bernd
     
  4. btnettlob

    btnettlob Member

    Hallo MACaerer. Nun habe ich endlich das Modem bekommen und bin damit total überfordert.
    Habe ISDN mit DSL-Anschluß.
    Also habe ich gedacht, ich besorge mir ein analoges Telefonkabel besorgt, damit ich das Modem an die Fritzbox 7270 FON1 anschließen kann.
    Nun ist auch schon meine Kunst am Ende.
    Muss ich z.B. in der FritzBox ein Fax einrichten ?
    Was braucht er für die Netzwerkeinrichtung(Telefon-Nr. mit Vorwahl/Benutzername wovon/Kennwort wovon) ?
    Möchte im Grunde nur Faxe bei Bedarf versenden.
    Können sie mir vielleicht mitteilen, wo ich hier die Info zur weiteren Installation finde.
    Gruß Bernd
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Also, wenn du ISDN und DSL hast, hast du keinen analogen Anschluss und damit auch kein Fax! Hast du an dem ISDN-Anschluss eine Telefonanlage und daran analoge Telefone? Dann kannst du auch das Modem daran anschließen. Du müsstest aber die Telefonanlage so programmieren, dass du einer der MSNs (Telefonnummern) dem Anschluss bzw. Fax zuordnest. Nur so kannst du dann auch Faxe empfangen. Klar auch, dass ausgehende Faxe unter gleichen Nummer versendet werden sollten (kommende Anrufe/ gehende Anrufe). Meist muss das separat konfiguriert werden.

    Hast du aber nur ISDN-Telefone (Westernstecker, RJ45), dann brauchst du einen A/B-Adapter oder doch noch eine richtige Telefonanlage, die meist einfacher zu konfigurieren und ist auch nicht teuerer.

    Aber, bevor du weiter Geld für wenige Faxe ausgibst, hast du dir mal Gedanken gemacht, dass es im Internet Provider gibt, bei denen du Fax über das Internet senden und empfangen kannst. So werden empfangene Faxe als eMail mit einer PDF im Anhang zugestellt. Und Faxe werden ebenso verschickt. Wenn du dich dort anmeldest, bekommst du eine Faxnummer, die allerdings meist eine andere Vorwahl haben, als die eigene. Aber das ist zu verschmerzen. Das Senden von Faxen kostet allerdings Geld, meist per Seite abgerechnet, aber für das Geld, was du jetzt reinsteckst, kannst du jahrelang faxen...

    Als Provider könnte ich aufzählen: T-Online (im Kundencenter anmelden!), Web.de, macnews.de u.v.m!
     
  6. btnettlob

    btnettlob Member

    Hallo MacS, zunächst mal danke für die schnelle und ausführliche Informationen.
    Warum ich bis dato nicht auf den Service des externen Faxversand zugegriffen habe
    ist : T-online hat ein tolles System für Fax-Empfang. Wenn ich aber einen Vertrag, zb. in PDF-Format oder auch ein Word-Document faxen möchte habe ich keine Möglichkeit dieses hochzuladen. Leider kann man bei T-Online ein Fax nur editieren. Wer braucht das den heute noch ?

    Zur Installation vom Apple USB Modem war ich der Meinung, dass ich den an den analogen Anschluß der FritzBox 7270 anschließen kann. Hier müsste doch ein A/B Wandler integriert sein.
    Habe 3 schnurlose Telefone als DECT-Geräte direkt an die FritzBox angemeldet.

    Nochmals Danke und Gruß Bernd
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Ist die Fritzbox denn überhaupt an ISDN angeschlossen?
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Bei meiner Antwort zum Fax-Versand/Empfang über das USB-Modem bin ich natürlich von einem analogen Telefonanschluss ausgegangen. Die Verwendung des Modems an einem ISDN-Anschluss verkompliziert das Ganze beträchtlich. Solltest du deinen Anschluss mit einer ISDN-Telefonanlage betreiben dürfte es kein Problem geben, da diese Geräte in der Regel über einen oder mehrere analoge Anschlüsse für ein Telefefon/FAX/Anrufbeantworter verfügen. Falls nicht brauchst du für das analoge Modem einen ISDN-Terminaladapter (gibt es z. B. von TeDeWe). Allerdings kosten die Geräte leicht noch einmal so viel wie das Modem. Da stellt sich dann doch die Frage, ob der Aufwand gerechtfertigt ist, oder ob du mit einem ISDN-Fax nicht besser bedient bist.

    MACaerer
     
  9. btnettlob

    btnettlob Member

    Hallo MACS und MACaerer, danke für die Infos. Werde wohl eine andere Lösung anpeilen. Der Aufwand steht, wie ihr schon erwähntet, in keinen Verhältnis.
    Danke nochmals für euere Hilfe. Gruß Bernd
     
  10. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo btnettlob,

    wenn Du nur Faxe versenden möchtest, könntest Du auch über ein Web-Shuttle II nachdenken. Hermstedt existiert zwar nicht mehr, aber Treiber für Intel-Macs gibt es im Netz das Web-Shuttle II bei eBay. Es wird über ISDN angeschlossen und wird wie ein Drucker im MacOS X eingerichtet und ausgewählt. Nur der Empfang von Faxen bereitet Probleme.
    Bei mir steht ein alter PowerMac G4 mit internem Modem, das ist sehr komfortabel, ebenfalls nur mit Bordmitteln von MacOS X

    Gruß Jodruck
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen