Apple Works auf iMac Core 2 Core?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Antonio, 8. Januar 2007.

  1. Antonio

    Antonio New Member

    Hallo !

    Ich hab mir einen nagelneuen iMac Core 2 Duo 20" gekauft. Bin eigentlich begeistert. Allerdings war meine Freude nicht ungetrübt, als ich merkte, dass es auf einem so teuren Mac kein Textverarbeitungsprogramm mehr gibt. TextEdit ist ja wohl eher ein Notbehelf. Nun habe ich mir, wie von Apple vorgesehen, für 79 € iWork bzw. "Pages" gekauft. Das ist ein praktisches gutes Textverarbeitungsprogramm. Der Schönheitsfehler ist: Ich habe haufenweise auf Apple Works 6 formatierte Dateien mit Gliederungen, Literaturangaben, Broschüren, Inhaltsverzeichnissen u.s.w. was ich alles dringend beruflich brauche. Nun lassen sich die Dateien alle schön mit Pages öffnen, aber die ganze Formatierung ist dahin. Die Seitenzehlen stimmen nicht mehr, die Absätze, Gliederungen u.s.w. alles chaotisch. Es würde ewig dauern, das neu mit "pages" zu formatieren
    Meine Frage: Weiß jemand, ob Apple Works auf den neuen Intel Core Duo iMacs noch läuft? Oder gibts eine bessere Lösung?

    Grüße von Antonio
     
  2. mac123franz

    mac123franz New Member

    …

    Hello Antonio,
    willkommen im MacWelt-Forum.

    AppleWorks 6 läuft auf einem IntelMac in der "Rosetta" - Umgebung.

    Da ich keinen IntelMac habe, kann ich nicht sagen, wie gut
    der Transfer von AW zu Pages funktioniert, wahrscheinlich eher
    nicht so gut, wenn Du komplexere Dokumente hast.

    Vielleicht weiss noch jemand etwas zu Deiner Frage.

    Grüsse…

    Franz


    …
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Die MacOS X-native AppleWorks-Version sollte mit Hilfe Rosetta auch auf dem Intel-Mac laufen. Problem nur (bei mir), die Installation beginnt mit Version 6.0, die ausschließlich auf MacOS 9 läuft. Erst die letzten Updates brachten MacOS X Kompatibilität!

    Es gibt da einen Trick: du kannst zwar AppleWorks (Version 6.2.9) einfach vom alten auf den neuen Rechner kopieren, aber dann fehlen noch paar Dateien. Der Updater auf 6.2.9 meint dann leider, die Version wäre schon neu... Also habe ich aus einem Backup die Vorgängerversion 6.2.7 auf den Rechner geholt und dann den Update 6.2.9 gestartet. So hatte ich eine vollständige Installation, allerdings auf einem G5, sollte aber auch auf einem Intel-Mac so klappen.

    Solltest du kein älteres Backup haben, aber noch einen alten Mac mit MacOS 9, dann installiere es dort neu, kopierst diesen Stand auf den neuen Mac und startest den Updater auf 6.2.9...
     
  4. UliW

    UliW New Member

    Bei mir läuft Apple Works (6.2.9) unter Rosetta ohne Probleme. Hatte, als ich meinen neuen Intel-iMac in Betrieb nahm, alle Daten und Programme mit dem Migrations-Assistenten übernommen und braucht bei Apple Works nichts nacharbeiten.

    Nutze aber Apple Works nur noch für damit erstellte Dateien. Ansonsten NeoOffice.

    Gruß

    UliW :)
     

Diese Seite empfehlen