Apple’s El-Cheapo Mac?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von oli2000, 9. Januar 2005.

  1. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    In den ersten Januar-Tagen bin ich immer so Computer-zentrisch! Egal.

    Robert Cringely (pbs.org) schreibt:

    „The price for that box is supposed to be $499, which would give customers a box with processor, disk, memory, and OS into which you plug your current display, keyboard, and mouse. Given that this sounds a lot like AMD’s new Personal Internet Communicator, which will sell for $185, there is probably plenty of profit left for Apple in a $499 price. But what if they priced it at $399 or even $349? Now make it $249, where I calculate they’d be losing $100 per unit. At $100 per unit, how many little Macs could they sell if Jobs is willing to spend $1 billion? TEN MILLION and Apple suddenly becomes the world’s number one PC company. Think of it as a non-mobile iPod with computing capability. Think of the music sales it could spawn. Think of the iPod sales it would hurt (zero, because of the lack of mobility). Think of the more expensive Mac sales it would hurt (zero, because a Mac loyalist would only be interested in using this box as an EXTRA computer they would otherwise not have bought). Think of the extra application sales it would generate and especially the OS upgrade sales, which alone could pay back that $100. Think of the impact it would have on Windows sales (minus 10 million units). And if it doesn’t work, Steve will still have $5 billion in cash with no measurable negative impact on the company. I think he’ll do it.“

    Und ich denke, da könnte was dran sein! :eek:

    Man muss sich nur die entsprechende AMD-Box ansehen:

    http://www.amdboard.com/pic.html (für ein Bild etwas nach unten scrollen)

    http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,325732,00.html

    So eine Tupperdose von Apple mit Tastatur und Maus, zusätzlich mit CD-Laufwerk und weltweit angeboten, also nicht nur in den armen Regionen – das könnte doch auch für deutlich weniger als 500 $ übern Ladentisch gehen.
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Faszinierend - und dran sein könnte durchaus was... und schön für die Mac-Community wär's obendrein.

    ABER verdammichnocheins:

    Warum kommen die Leute erst jetzt auf diese Idee?!?
     
  3. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Gute Frage, aber ein Grund könnte sein: Die Idee liegt sein Jahren in der Schublade, oder zumindest seit AMD das erste Mal mit seinem 50x15-Projekt ankam. Seit Mitte der Neunziger ging es Apple dreckig, so ein absoluter Billig-Mac hätte nur als letzte Zuckung vor dem Untergang gegolten. Wenn eine Firma, der es nicht gut geht, ihre Produkte zu Ramschpreisen verhökert, dann muss sie wirklich mit dem Rücken zur Wand stehen. Heute geht es Apple glänzend – sie können es sich leisten.

    Von den „richtigen“ Computern würden sicher nicht weniger verkauft werden.
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Stimmt.

    Und ein weiteres Indiz für die Annahme der o.g. Spekulation könnte his Steveness Säuernis angesichts des Thinksecret-"Verrats" sein. Er kann es ums Verrecken nicht leiden, wenn er nicht hellstrahlend aus der Sonne mit seinem "one more thing" kommt. Und Recht hat er damit! :)
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

  6. turik

    turik New Member

    Ist der wasserdicht?
    Geht der auch zum Tauchen?
     
  7. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Jepp.
    Mit verstöpselten Anschlussbuchsen bis 20m, im Elefantenkostüm …ähh Ganzkörperkondom bis 50m. Wenn man tiefer damit will, muss man ihn allerdings in die OVP zurück tun oder das Dr. Bott iDive-Paket dazukaufen.
    :)
    Ab 20m wird zusätzlich jedoch schon die Airport-Extreme-Boje empfohlen, will man nicht nur Fischbilder damit speichern.
    :party:
     
  8. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Airport-Extreme-Boje?
    Dafür nimmt man imo das transluzente uWater Device.
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Angesichts der Tatsache das im Moment allein Dt. 850 Mio Euro für Hilfemaßnahmen in Asien bereitstellt und jetzt endlich auch über Frühwarnsysteme für Naturkatastrophen gesprochen wird,
    ist es fast zwingend, das die IT-Industrie auf diesen Wagen aufspringt.
    Die Vernetzung der dritten und vierten Welt steht noch aus.
    Da gilt es noch lukrative Märkte zu erschließen.

    Wenn man der c`t glauben kann, ist der dt. Haushalt mit Rechnern mehr als gut ausgestattet.
    Die potentiellen Kunden behalten ihre Geräte länger und haben teilweise drei Rechner pro Haushalt.
    Dieser Markt ist wohl gesättigt, könnte man denken.

    Und da sollte es doch naheliegen, dass man nun die Beduinen mit GPS beglückt, die Mekongs mit UMTS und die Nepalesen endlich ihren transportablen Himallayarechner bekommen.

    Und Apple Computer ist halt ein Wirtschaftsunternehmen und keine Freundschaftsveranstalltung des MWF.

    Steve: "... we have itunes, we have safari
    and now

    we have

    SERENGETI...


     

Diese Seite empfehlen