Apples "Leopard" springt später

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von TomPo, 13. April 2007.

  1. TomPo

    TomPo Active Member

    Benutzer von Apple-Computern werden noch ein wenig länger auf das neue Betriebssystem "Leopard" warten müssen. Wie das Unternehmen im kalifornischen San Jose mitteilte, habe man sich entschlossen, das neue MacOS statt im Juni erst im Oktober auf den Markt zu bringen.

    Apple begründete die Verzögerung mit Ressourcenprobleme durch die Einführung des Mobiltelefons iPhone, das in den USA Ende Juni und in Europa bis Ende des Jahres in die Läden kommen soll. Zur Entwicklung der iPhone-Software seien Programmierer aus dem "Leopard"-Projekt abgezogen worden, erklärte Apple. "Das Leben fordert manchmal Kompromisse." Auf einer Entwicklerkonferenz im Juni will Apple "Leopard" aber bereits im Detail präsentieren.

    Auch Apple kommt mal zu spät

    Produktverschiebungen sind bei Apple bisher eher unüblich gewesen. Ursprünglich hatte Firmenchef Steve Jobs "Leopard" im August 2006 für das "Frühjahr 2007" angekündigt. Das neue System soll unter anderem eine neuartige integrierte Lösung zur Datensicherung ("TimeMachine") enthalten, die selbstständig geänderte Dateien archiviert. Außerdem soll die neue Funktion ermöglichen, dass versehentlich gelöschte Dateien leicht wiederhergestellt werden können. "Leopard" ist das sechste Update seit der Einführung von Mac OS X im Jahr 2001.

    Das iPhone wurde im Januar angekündigt. Das Gerät verbindet Funktionen des erfolgreichen MP3-Spielers iPod mit denen eines Mobiltelefons sowie eines Minicomputers. Bedient wird es über einen berührungsempfindlichen Bildschirm.

    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID6618084_,00.html
     
  2. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

Diese Seite empfehlen