Apple´s rosige Zukunft

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacRonalds, 12. Januar 2003.

  1. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Zuerst einmal ein kleines Lob an Apple, denn die KEynote war sehr gehaltvoll und aufschlussreich. Sie hat mir gezeigt dass Apple an einem Konzept festhält, was ich für das Richtige halte. Den User im Visier und sich nicht ins Boxhorn jagen lassen von der Wintel Welt mit Ihren 1000Herzen. Wichtig ist doch zum einen die Performance und was man daraus macht sprich welchen Nutzen der Rechener hat (siehe iApps, Final Cut, Safari,....)

    Nun zum eigentlichen, kurz und schmerzlos:

    Einer der letzten Rechner aus der Intel Welt, der einen Passivkühler hatte war mein erster Pentium, ein 350er von Gateway, und der kostete damals 4000 DM.
    Es war der zweitbeste Intel-Prozessor der damals zu bekommen war, der beste war der 400er.

    Seitdem ist nicht mehr oft versucht worden ein Intel Desktop Rechner mit einem Passivprozessorkühler auszustatten, weil es die Wärmeerzeugung der CPU nicht zuließ.
    Alle Intel und AMD ab 2000 MHZ produzieren 50 - 75 Watt abwärme (siehe Glühbirne mit 50 Watt, als kleine parallele). Hier gibt es mittlerweile zB von Verax sehr leise CPU Kühlersysteme die auch bezahlbar sind.

    Alle Powermac G4 sind PASSIV gekühlt. Ich vermute

    zum Einen wollte Apple da sie zur Zeit an der Entwicklung von grundsäzlich neuen PowerMacs arbeiten keine größeren Investitionen mehr in diese Serie stecken (-> Konjunktur, und vermutete geringer Bedarf in der Werbe und Druckindustrie), es war somit ein halbherziges Unterfangen.

    Zumanderen will man sich ja immer von der WIntel Welt absetzen (siehe 2 Tastenmaus), und nicht deren Prinzipien Übernehmen (das gleiche scheint mir auch bei der USB 2.0 Schnittstelle so zusein, weitaus schlechter als FireWire aber verbreiteter, Apple sagt wir haben FireWire für hohe Datenmengen und USB 1.1 für Maus, Tastatur ....).

    Nach der akuten Schwächephase von Motorola: ab dem G4 500 war für lange Zeit Schluss,
    APple versuchte mit Dual Rechnern die PErformance zu steigern doch Motorola brauchte 2 Jahre um die G4 auf 1 Ghz zu bringen. Eine auf dem Papier zu geringe Performance Zahl, viele Apple USer werden Nervös- und dann noch die Aufbaubedingt hohe Lautstärke der neuen G4´s ....
    (Wenn Apple die G4´s Aktiv kühlt und/oder per Heatpipe die Wärme direkt nach Außen führt wäre meines Erachtens die Lautstärke halbierbar, Und da Apple mindestens so schlau wie ich ist, wird es auch so kommen: es wird neue Gehäuse (innen!) geben!

    Nur der Vergleich PowerPC gegen Intel hinkte schon immer! "Die doppleten Mhz sollten es bei Intel schon sein um die gleiche Leistung zu bringen" stimmte auch nicht immer, siehe Prg´s die MMX , SSE und SSE2 nutzen- spezielle Befehlssätze der x86 Prozessoren, die schneller abgeabreitet werden. Dem G4 wird im allg zuwenig zugetraut, wegen Motorola.
    Als weiteres BEispiel: mein ibook 14" 600 ATI Rage importiert mp3 über iTunes zwischen 5,4fach und 5,9 fach. Ein Intel Celeron 1200 mit ATI Rage 32 MB eines Bekannten importierte über Musicmatch Jukebox bis 6 fach, der Bildschirmaufbau und ds Internetsurfen geht aber flüssiger. Es liegt am Betriebssystem, wenn OS X ca das doppelte RAM eines Intel Rehcners braucht ist das Systembedingt so, da es sich um ein mächtiges Unix handelt.
    Die Vorteile eines Unix Systems zeigen sich erst bei Betrachtung der Open Source Szene, wie Jobs erkannt hat und flugs ohne viel Geld zu investieren aus Mozilla einen Browser gezaubert hat. Keynote ersezt weiter M$ Software. (Safari, Mail , iCal) Und ich würde mich sehr täuschen wenn innerhalb der nächsten 2 Jahre, wenn M$ mit TCPA und Palladium, die User in den Würgegriff nimmt
    (digital Rights an jede Datei per Wasserzeichen gebunden und M$ bestimmt wer was öffnen und ausführen darf- ganz kurz gesagt, wer weitere Infos möchte bitte mailen. Ich habe da noch einen weitreichenden Text über die George Orwell Phantasie von der Gates Company)
    Aus open Office ein iOffice gezaubert wird, natürlich mit der intuitiven Bedienung, die man von Apple gewohnt ist und nach allen Seiten offen wie es sein soll.

    In diesem Sinne, Good Luck Apple.
    Ich bin dabei!
     
  2. menz

    menz New Member

    Schöne Ausführungen ... bin froh dass ich seit einigen Monaten auch dabei bin, obwohl noch längst nicht alles optimal ist.

    Gruß

    menz
     
  3. cpp

    cpp programmierKnecht

    es war die rendering-engine von konqueror(khtml), nicht mozilla(gecko)!!

    cpp
     
  4. Fadl

    Fadl New Member

    Alle G4 sind Passiv gekühlt HAHAHAHA. Guck dir die neueren mal an. Da sitzt zuerst mal ein mächtiger 120mm Lüfter vor. Bei den etwas älteren zumindest ein 80mm.
    Und die Lautstärke ich lauter als bei jedem PC....wo ist da eine passive Kühlung? Selbst wenn sie da wäre, wo wäre der Vorteil wenn das Teil trotzdem so laut ist wie ein startender Jet?
     
  5. MiniMac

    MiniMac New Member

    Wie wahr, wie wahr ...

    Und ...
    Du hast den Marktanteilszwerg Cyrix-CPU (jetzt VIA "Eden") vergessen, der ist bei 533 MHz immer noch passiv (800 MHz weiß ich nicht ...).

    MM
     
  6. Tom

    Tom New Member

    nur zur Information:

    mein Scenic D (Celeron 1.3GhZ) ist passiv gekühlt. Dasselbe gilt m.E. auch für die meisten DELL Rechner. Viele Rechner mit dem VIA C3 Prozessor können ebenfalls auf aktive Kühler verzichten.
     
  7. MiniMac

    MiniMac New Member

    Eine philosophische Trennung: Ist der Propeller nicht fix mit dem Kühler verbunden, ist es ein passiver Kühler.

    Wenn man allerdings einen eigenen Riesen-Kühler nur für den passiven Kühler einsetzt, ist die Kühlung wiederum eine aktive.

    Egal, laut isses - und das zählt (leider für Apple) ...
     
  8. hobie

    hobie New Member

    ...lauter als bei jedem PC??? Dude, wann hast du den letzten PC live und in farbe gesehen.

    Längst nicht jeder PC kann in einer Bücherrei aufgestellt werden!
     
  9. Anindo

    Anindo New Member

    <<mein ibook 14" 600 ATI Rage importiert mp3 über iTunes zwischen 5,4fach und 5,9 fach. Ein Intel Celeron 1200 mit ATI Rage 32 MB eines Bekannten importierte über Musicmatch Jukebox bis 6 fach, der Bildschirmaufbau und ds Internetsurfen geht aber flüssiger>>

    Mein G4 450 MP konvertiert mp3 im Schnitt mit 10 facher Geschwindigkeit. Doppelte Geschindigkeit ist aber auch nichts neues.
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Die Import-Geschwindigkeit hängt vom Zustand der CD ab, die importiert wird. Exemplare mit Fingerabdrücken und Kratzern kommen manchmal nur bis 2fache Geschwindigkeit, brandneue liegen bei 18fach.

    Also kann man nicht einfach die zufällig beobachtete Import-Geschwindigkeit zwischen dem PC des Kumpels und dem eigenen Mac vergleichen. Man muss schon die selbe CD nehmen.
    ;)
     
  11. chris

    chris New Member

    genau! und nicht nur der zustand der cd, auch die fehlerkorrektur/ bzw. geschwindigkeit des konkreten laufwerks an sich ist auch ein bedeutsamer faktor, sonst käme man ja wieder zu verschiedenen speeds.
    man müsste also streng genommen selbe cd UND selbes laufwerk in versch. rechnern gegeneinander antreten lassen.
    gruß
    chris
    (heut als erbsenzähler unterwegs:)
     
  12. Anindo

    Anindo New Member

    Ist mir schon klar, im habe ja "im Schnitt" gesagt. Die Sachen noch in mp3 zu konvertieren hängt aber nicht von der CD ab, da mein Rechner mit 40 fach Laufwerk schneller liest als konvertiert.
     
  13. macfux

    macfux New Member

    Abgesehen davon kommt es auch noch drauf an in welcher Quali grippt wird.
     
  14. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Hehe, jetzt haben wir alles. Dann ist DAS Problem ja geklärt.
    :)
     
  15. eribula

    eribula New Member

    Und es muss nicht unbedingt OpenOffice sein. Es gibt ja z.B. auch noch KOffice etc.

    Und dass Apple sich nicht einseitig auf was stürzt, was grad hipp ist, haben sie mit Safari ja bewiesen.
     
  16. Dradts

    Dradts New Member

    also ich muss sagen, dass mein 866er pentium III @ work sehr viel mehr lärm macht, als jeder g4. wir haben sogar schon einen leiseren lüfter eingebaut, aber die lärmentwicklung hat sich kaum gesenkt.
     
  17. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Vertu Dich mal nicht mit den Dell Rechnern!

    Aber wenn leise Prozessor Lüfter verwendet werden ist der Effekt oft sehr gut.

    Der Cyrix 800 ist auch noch passiv zu kühlen, da habt Ihr Recht.
    Nur ist der von der Leistung her eher zum Pentium 600 zu zählen und was das heißt .....
     
  18. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    HastRecht, ich wusste es im Moment da ich es schrieb- es war nicht Mozilla, nur was war es??

    Das war es!

    Danke.
     
  19. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Meine einfache Formel lautet:

    Apple tot = kein Mac mehr kaufen.

    Apple nicht tot = mir scheiß egal, was die IntelWelt mir anbietet.

    So einfach ist das :)
     
  20. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    In der neuen c´t ist ein guter LEserbrief:

    Fazit: Computer - verlassen drauf kann man sich nicht.
    zu kompliziert umn wirklich gut und flüssig arbeiten zu können.

    Ob das auch für Mac´s gilt....
     

Diese Seite empfehlen