Arafat - auch der Tod ist hochpolitisch

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Didi2002, 9. November 2004.

  1. Didi2002

    Didi2002 New Member

    Meine Güte, jetzt überschlagen sich die Medien: Wer als erster den Tod von Arafat meldet, hat gewonnen , oder was?
     
  2. starwatcher

    starwatcher New Member

    Diese Gebahren ist ein Spiegel des Zeitgeists. Solange man sich nicht selbst da einreiht... :angry:
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Die "neuesten Nachrichten" sind schon immer eine wertvolle Ware gewesen, dafür kann der heutige Zeitgeist nun wirklich nichts.

    Warum sie sich ausgerechnet alle auf Arafat stürzen, ist mir allerdings ein grosses Rätsel, da liegen andernorts doch sicher Menschen im Sterben, die mehr gutes getan haben als er.

    ciao, Maximilian
     
  4. starwatcher

    starwatcher New Member

    aber dies nimmt wirklich krasse formen.. heute hü, morgen hott.
    Früher war eine meldung eine meldung und nicht voreiliges rumgerate... vielleicht werde ich auch nur alt und müde ob dieses geschreies...
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wohl eher die Frage, wer tritt sein Erbe mit welchem Mandat an.

    Daneben interessiert mich persönlich, wo die Apanage für Arafats Frau in Höhe von monatlich 100 000 $ stammt und ob er tatsächlich 1 Milliarde in der Schweiz "angespart" hat.

    Vielleicht fragen sich dies ja die Bewohner der Flüchtlingslager auch.

    Wenn Arafat Bush hiesse, wüssten wir die Antworten natürlich schon längst...
     
  6. starwatcher

    starwatcher New Member

    ich denke, das mandat wird in der praxis von Israel und den USA erteilt (wer ist uns genehm).
    Das vermögen spielt keine rolle; die welt ist halt so; der kleine mann auf der strasse wird sich kurz aufregen und dann ist das schnee von gestern (siehe babydoc, idi amin, etc etc etc..)...
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Die hat er doch nicht für sich gespart, macixus! Wenn’s seinem Volk mal dreckig geht, dann hätte er’s schon rausgeholt.

    Sanft tadelnd

    pewe

    ;)
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ach so.
    Na, dann ist er ja auch ein Guter. :cool:
     
  9. akiem

    akiem New Member

    arafat hat jedes jahr 8% des "staats"haushaltes für sich beiseite geschafft.
    das ist terror gegen die eigene bevölkerung.
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wenn das stimmt, wickel' ich mein Palästinenserhalstuch glatt wieder ab!
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    Mal wieder typisch, immer wenn es fragwürdig ist, wir der USA und/oder den Juden die Verantwortung dafür zugeschoben.

    Ich kann es nicht mehr hören!
     
  12. Paparatze

    Paparatze New Member

    So ein Quatsch! Arafat ist mit Streifenhörnchen verwandt (hab ich zumindest mal irgendwo gelesen). Da ist es ganz normal daß man immer mal was für schlechtere Zeiten beiseite schafft. Für sich und die anderen.

    Erinnert mich allerdings an "Ritter der Kokosnus", das ganze Spektakel. Seit wievielen Tagen geht das jetzt so?
    "Gebt mir Eure Gebrauchten!"
    -"Ahhber ichh bin doch noch gar nicht tot!"
    "Wieviel willst Du für den haben?"
    "Hey, ich lebe doch noch!"
    usw. undsofort.

    Kann der sich jetzt endlich mal entscheiden?
     
  13. Macci

    Macci ausgewandert.

    Niemand schiebt hier, dieses Mandat lassen sich die beiden Staaten mit Sicherheit aus (genau) Sicherheitsgründen nicht nehmen.
     
  14. starwatcher

    starwatcher New Member

    in DEIN ziegenöhrchen hab ich das auch nicht geflüstert :D
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Der Mann ist (höchstwahrscheinlich schon mehrere Tage) hirntot und kann sich nicht entscheiden. Dieses bittere Ende wünscht sich wohl keiner - auch seine Feinde nicht. Deshalb halte ich derartige Äusserungen für unangebracht.

    Und das tatsächlich hochpolitische daran (um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen) ist die Frage, wer entscheidet wann über das Abschalten der Beatmungsgeräte.
     
  16. Paparatze

    Paparatze New Member


    Das war auch nicht wirklich ernst gemeint. Was die Beatmungsgeräte angeht, da hat sowieso niemand Einfluß drauf. Arafat liegt in einer Klinik in Frankreich, da ist genau vorgeschrieben, wann die Geräte abgeschaltet werden dürfen und wann nicht. Da haben selbst die engsten Angehörigen keinen Einfluß drauf. Der Großvater meiner Exex lag nach einem schweren Autounfall in Frankreich quasi über ein Jahr lang im Koma. Er wurde künstlich ernährt und galt eigentlich eine ganze Weile als Hirntod, wobei dies auch nicht so ganz klar war. Die Angehörigen, seine Frau und seine Tochter kämpften dafür, daß man die Geräte abschaltete um den Leiden ein Ende zu setzen. Vergeblich.
     
  17. donald105

    donald105 New Member

    Ich kann mich auch mal wieder nicht entscheiden...
    (-Meta oder info text-)
    bin ich jetzt auch...?



    neee, vergesst es! vergesst es!!!

    ist ja geschmacklos,
    also wirklich.
     
  18. Macziege

    Macziege New Member

    Warten wir es ab, Spekulationen zu diesem Zeitpunkt bringen nichts, und wer meint, schon vorher wieder agitieren zu müssen, wird schon wissen warum.
     
  19. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … dies und noch viel mehr schmeißen ihm und seinem Clan unsere so demokratisch- multikulti-sozialistischen EU-Abgeordnete monatlich in den Rachen.
     

Diese Seite empfehlen