Arbeiten am 3. Oktober?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maccie, 28. August 2002.

  1. maccie

    maccie New Member

    Was haltet Ihr von dem von verschiedenen Seiten geäußerten Vorschlag, am 3. Okt. zugunsten der Flutkatastrophe-Geschädigten zu arbeiten?
    Der zusätzlich erarbeitete Lohn (Gewinn?) soll nach Berechnungen so um 7 Mrd. ¬ liegen.
     
  2. ughugh

    ughugh New Member

    Ich bin immer für Zwangsspenden.
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich wusste es: edel ist der ugh, hilfreich und spendenwillig :)
     
  4. ughugh

    ughugh New Member

    Dann wäre ich ja SPD-Wähler :)
     
  5. caMi

    caMi New Member

    Natürlich!
    Wenn alle arbeiten = hohe Umweltverschmutzung auch am 3. Oktober, schnellere Klimaveränderung, noch mehr Regen, ich brauche dann auf meinem leichten Sandboden gar nicht mehr zu beregnen und Überschwemmung gibt´s hier nicht.
    Außerdem arbeite ich sowieso am 3. Oktober. (Achtung, Rotweinfreund, nicht weiterlesen, schwarzer Humor :) ) Hm, ohne Wiedervereinigung hätten wir uns diese Kosten auch weitgehend erspart.
     
  6. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    *schweissvonderstirnwisch*
    Dann bist du ja doch noch nicht ganz verloren...;-)
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Dann hätten wir halt am 17. Juni geschuftet - schon mal der kommenden Flut voraus :)
     
  8. ughugh

    ughugh New Member

    Man könnte auch gleich noch an den Sonntagen arbeiten - irgendwo passiert doch immer was.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    grufti macht das schon lange. Dafür hat er auch die güldene Spenderspange mit Brillanten und wir nicht.
     
  10. Tiger

    Tiger New Member

    Gute Idee, diesen ersten Schritt zu tun! Das ist der Tropfen für den heißen Stein. Die einzigen, die sich wirklich freuen, sind die Unternehmer (Gewinn!). Demnächst wird dann der 3.10. z.B. für einen zweiten Holtzmann herhalten&

    Alf
     
  11. caMi

    caMi New Member

    na, dann werde doch fix ein Unternehmer - noch vor dem 03.10 :-(=) !
    Mich würde mal interessieren, wie lange die Deiche in den neuen Bundesländern nicht mehr ausgebaut worden sind. Schätze, daß man etliche notwendige Investitionen in den letzten Jahren hinausgeschoben hat.
     
  12. Tiger

    Tiger New Member

    Nix gegen massive Unterstützung. Aber diese Art von Feiertagsopfern hilft den falschen. Die haben eh' den Arsch im Trockenen!!!

    Alf
     
  13. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ...ich kann's ab!
     
  14. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ...wie jetzt??.....
     
  15. Xboy

    Xboy New Member

    Ich glaube eher, dass kein Geld da war um die Deiche zu sanieren, auch wenn der Wille da gewesen wäre.

    Ist aber nur mal eine Vermutung.

    Liebe Grüsse, Mario
     
  16. Haegar

    Haegar New Member

    ..da bin ich eh im Urlaub...

    ;-)
     
  17. Folker

    Folker New Member

    Eben, die Semperoper und der Marmor in den Fussgängerzonen kam zu teuer &

    (nur ironisch gemeint!)
     
  18. Folker

    Folker New Member

    Also, meine Spende wird seit Jahren abgeführt. Seit ca. 9 Jahren fahren wir (mittlerweile 6.köpfige Familie) mit der Dt. Bahn. Dies kommt i.d.R. teurer als mit einem Automobil &

    PS: Ich würde da den Klima-Cent je Liter Kraftstoff für sinnvoller halten!
     

Diese Seite empfehlen