Arbeiter überall, Freizeit nur noch im Club

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von simsalabim, 14. Dezember 2004.

  1. simsalabim

    simsalabim Gast

    Weiterbildung, Korrespondenz und Fun dank Laptop – auf dem Weg zur Arbeit und im Park... o.k. das geht ja noch hin.

    Wie findet ihr die Idee, dass Pendler den Arbeitsweg zum Arbeiten nutzen? Was haltet ihr davon, wenn plötzlich die Arbeitszeit schon am Bahnhof beginnt? Finden das alle geil? Was meint ihr dazu?

    Simsalabim
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    soll jeder machen wie er will. Aber bei vielen ist es wohl nur Wichtigtuerei
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich brauch für die Freizeit keinen Club.
    Aber ein Laptop für täglich 3 Stunden Weg zur/von der Arbeit ist ne feine Sache. Noch dazu, wenns ein Mac ist. ;)
     
  4. bus

    bus New Member

    Kannze vergessen! Neulich habe ich so einem Wichtigtuer bei der Arbeit an irgendwelchen Charts zugesehen. Ist wirklich nichts bei rumgekommen.
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich kann überall arbeiten. Ich kann, genau so wie ich mich in ein Buch fallen lassen kann, wenn um mich herum die Welt untergeht, auch layouten, wenn ich Bahn fahre. Bus und U-Bahn ist schwieriger. Autobahn wiederum unkomplizierter. (Als Beifahrer, versteht sich) Zumeist finde ich mir da die Ideen, die ich später genauer umsetze. Gerne auch die Formatvorlagen. Und Briefe schreiben funktioniert auch erstklassig.
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich halte zwar von der Hardwareprotzerei überhaupt nichts, die man an allen Ecken und Enden so mitbekommt (mit dem Powerbook ins Cafe, im Zug am Rechner hocken, wichtige Besprechungen in der Öffentlichkeit abhalten), aber wer meint, das zu brauchen: bitte, soll er/sie doch machen.

    Ist natürlich relativ praktisch, ein Laptop dabei zu haben, wenn man denn wirklich was zu tun hat. Ich schreibe gerne längere Briefe, Mails und solche Sachen, wenn ich mal irgendwo Leerlauf habe.
     
  7. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    genau. allerdings richtig arbeiten geht, finde ich nicht. ist vielleicht auch gewöhnungssache mit den minitastaturen usw. aber man kann sicher ideen finden und ein wenig vorarbeiten. aber das richtige produkt mache ich immer noch am liebsten an meiner fetten workstation mit splitscreen 70" und so.
    :D
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    @goaconmactor:

    Ach, an die Tastatur der Powerbooks habe ich mich sehr schnell gewöhnt, ist aber vielleicht auch eine Geschmacksfrage. Finde die jedenfalls sehr gut zum Tippen. Wenn der Akku des Macs mal wieder etwas Freiraum ohne Kabel zulässt, arbeitet man auch irgendwie noch mehr mit Tastaturkürzeln, um lange Suchspielchen mit dem Trackpad zu vermeiden.
    Aber graphische Arbeiten mache ich dann lieber zuhause, da habe ich meine Ruhe - und die bessere Maus bzw mein Wacom.
     
  9. Cray82

    Cray82 New Member

    Sehr nützlich finde ich ein Notebook um im Zug zu arbeiten. Das funktioniert gut, gerade wenn man länger unterwegs ist.

    Ich würde nicht sagen das es "rumprollerei" ist wenn man irgendwo außerhalb des Büros mit einem Notebook sitzt und arbeitet oder im Internet surft.
     
  10. simsalabim

    simsalabim Gast

    Hallo
    Neulich war ich ein verlängertes Wochenende in Genua. Die Italiender sind in manchen Dingen Trendsetter. Das war beim Handy so. Bevor Europa am Handy gehangen ist, war Italien schon vollständig angefixt. Aber Laptop? Nee, siehste praktisch nicht. Ein klein wenig Adrenalin gehört schon zum Arbeiten, aber wirklich was erzeugen in der Eisenbahn, wo Gerüche, Geräuche und schöne Augen...? Ist wohl schon seeeehr selten. Ich kenne 1 Architekten, der macht CAD auf G4-Laptop, aber auch bloss, weil er als Freelancer der Arbeit nachrennen muss. Architekt Prog. inkl.
     
  11. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Auf dem Weg zur Arbeit arbeiten? Nein, danke. Wann sonst soll man denn dann seinen Jägermeister trinken und seine Bildzeitung lesen?

    :party:
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich bin der Überzeugung, dass ein jedes Europäische Land mal Trends setzt. Und manchmal auch Amerika. Werf’ ich jetzt mal ganz dreist ein.
     
  13. RaMa

    RaMa New Member

    arbeiten unterwegs hat nichts mit protzen zu tun, was soll der schwachsinn? nur weil man es sich erlauben/leisten kann im park, zug, bus zu arbeiten? sofern es möglich sitz ich lieber im freien bei ner besprechung als in nem stickigem besprechungszimmer, oder in nem netten cafe. nix protzen.

    arbeite eigentlich auch immer im zug um die zeit nicht zu verschwenden und mir ev. ein anderes stündchen freizuschaufeln.

    ich hab das book immer dabei, um rasch handeln zu können.
    es gab schon ein zwei situationen wo mich das vor zoff mit kunden gerettet hat.

    dafür hat man schließlich einen portablen computer.

    ra.ma.
     
  14. simsalabim

    simsalabim Gast

    @©: Das erste und letzte Multitasking der Welt: Mamma und Freundin gleichzeitig! Das schaffen nicht alle Landsleute im Norden :)
     
  15. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    :D

    habe neulich n bericht gesehen in polylux. es ging über das handyverhalten der einzelnen europäischen staaten. angefangen hats mit italien, wo man normalerweise mindestens 2 handys hat. unglaublich, aber war. es gibt wohl mittlerweile dort auch therapiegruppen für kommunikationskranke. passt zu dem klischee, der itlaiener würde immer und überall pausenlos labern.

    :D
     
  16. friedrich

    friedrich New Member

    ...und die Deutschen arbeiten immer und überall. Paßt auch wunderbar ins Klischee.
     
  17. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Die fünf Minuten Arbeitsweg würden das Kraut nicht fett machen.
     

Diese Seite empfehlen