arbeitslos

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Gecko, 11. Juni 2011.

  1. Gecko

    Gecko schnelle Zunge

    ..und nun ? :frown:
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Arbeit suchen :D
     
  3. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Welche Branche?
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Irgendwas mit Medien!
     
  5. McDil

    McDil Gast

    Hilfreicher Tipp!
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Weiss nicht. Dauernd lese ich: „Fachkräftemangel, Fachkräftemangel!“ Wenn das wahr ist, müsste doch was zu finden sein?
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Klar doch. Den Fachkräftemangel gibt es jetzt schon und er wird größer werden. Da helfen auch nicht die Importe aus dem europäischen Osten.
    Aber die Arbeitgeber bieten in manchen Branchen Arbeitsbedingungen, die unter aller Sau sind.
    Die Medienbranche ist so ein Fall.
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wenn es nur die wäre ...

    Gestern kam immerhin das von Merkel: „Merkel kritisierte zudem den Umgang deutscher Unternehmen mit jungen Fachkräften. Erst gebe es nur Praktika, dann befristete Arbeitsverträge. Wer sein Fachpersonal jedoch halten wolle, müsse eine gute Bezahlung und auch eine gute Perspektive bieten. Es könne nicht sein, sich Fachkräfte von außen zu holen, nur um das Lohnniveau zu drücken. Sie reagierte damit auch auf Forderungen aus der Wirtschaft, den Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland zu erleichtern.“ (ARD)

    @Gecko: Ich wünsche Dir, dass Du schnell wieder einen vernünftigen und gut bezahlten Arbeitsplatz findest!
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Wenigstens eine, die es inzwischen einsieht. Dass der bejammerte Mangel an Fachkräften nämlich nur ein Mangel an billigstmöglichen Fachkräften ist.
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ähnlich sieht es bei den Ingenieuren aus. Es gibt nicht wenige arbeitslose aber die Industrie möchte keine einstellen jenseits der 40.
     
  11. Gecko

    Gecko schnelle Zunge

    bodenleger :)

    betrieb vom chef ist insolvent, also kündigung einfach so möglich :O

    hab keine kinder , bin ledig.. ..da erwischt einem am ehersten. nicht schutzbedürftig oder so ähnlich hats geheissen..:meckert:
     
  12. McDil

    McDil Gast

    In einem Handwerksberuf müsste doch eigentlich am ehesten Arbeit zu finden sein. Ansonsten ist es wie Maximilian sagt: Das Kapital ist nicht an auskömmlichen Löhnen für Arbeitnehmer sondern nur an maximalen Profiten interessiert.
     
  13. maximilian

    maximilian Active Member

    Das kann ich jetzt so vereinfacht nicht stehen lassen. Für „das Kapital“ geht es in manchen Branchen einfach nur ums nackte Überleben. Die können nicht mehr über die Löhne nachdenken, die sie bezahlen wollen (oder auch nicht), sondern sie können nur noch von den Weltmarktpreisen ihrer Produkte zurückrechnen auf Löhne, die sie gerade noch bezahlen können. Warum gibt es hierzulande denn keine Textil-, Schuh-, Kamera- oder Uhrenindustrie mehr? Lauter Branchen, die relativ viel Handarbeit erfordern.

    Und was die „Kopfarbeit“ angeht, nimmt die Entwicklung gerade einen ähnlichen Verlauf, wie ich am eigenen Leib erfahren musste (meine langjährige Ingenieursarbeit wird jetzt in Bangalore gemacht), zum Glück habe ich noch einen Zweitberuf, den man nicht von Indien aus erledigen kann.

    Insofern besteght im Handwerk wohl auch eine gute Chance auf baldige Wiederanstellung, denn in China verlegte Böden nützen den Kunden hierzulande nicht allzuviel.
     
  14. McDil

    McDil Gast

    Mit "Kapital" meine ich nicht den kleinen Handwerksmeister, der hinter jedem Auftrag her hechelt, um seine Leute bezahlen zu können, sondern unsere wirtschaftlichen und politischen "Eliten", die mit der wohlfeilen Ausrede "Globalisierung" (als ob die ganz neu über uns herein gebrochen wäre) Rahmenbedingungen geschaffen haben, durch welche Millionen von Arbeitnehmern der sichere Boden unter den Füßen weg gezogen wurde.
     
  15. Gecko

    Gecko schnelle Zunge

    mein chef hat vor halben jahr sein haus auf seine Frau geschrieben, auch auto ( Benz ).
    ausserdem hat er viel schwarz gearbeitet. hat haus in italien, finanzamt weis nix davon.

    soll ich ihn bei steuer anzeigen ? anonym natürlich ! :confused: :teufel:
     
  16. maximilian

    maximilian Active Member

    Und? Wir leben in einem freien Land. Er kann mit seinen Sachen genau das tun, was wir mit unseren Sachen machen, nämlich das, was er will. Wenn Du einer seiner Gläubiger wärest und irgendeinen Nachweis führen könntest, dass er zum Zeitpunkt der Überschreibung bereits von der drohenden Insolvenz wusste, könntest Du möglicherweise etwas unternehmen, um Dein Geld zu retten. Wenn er Dir aber bis zur Kündigung Dein Gehalt bezahlt hat, ist Dir durch die Insolvenz kein einklagbarer Schaden entstanden.

    Da es (noch) keine Vermögenssteuer in Deutschland gibt, interessiert sich das Finanzamt nicht für irgendwelche Auslandsimmobilien. Es sei denn, damit würden Einkünfte erzielt, z.B. durch Vermietung als Ferienwohnung. Wenn er solche Mieteinnahmen nicht angibt, begeht er tatsächlich Steuerhinterziehung, und dann wäre das Finanzamt wieder interessiert.

    Warum „anonym natürlich“? Entweder Du hast was gegen ihn in der Hand und denkst, dass es Deine Bürgerpflicht ist, gegen ihn vorzugehen, dann zeige ihn an. Aber doch nicht anonym. Ich weiss auch gar nicht, ob auf anonyme Anzeigen hin überhaupt etwas unternommen wird. Und dann musst Du aufpassen, ob Du nicht vielleicht selbst bei einer von der Schwarzarbeiten dabei warst, sonst kommt die ganze Sache als Bumerang zu Dir zurück.

    Deinen Job bringt Dir das alles aber nicht zurück, verwende Deine Zeit und Energie lieber auf die Suche nach einer neuen Stelle bzw. auf Weiterbildung.
     
  17. Gecko

    Gecko schnelle Zunge

    haus ist von schwarzgeld gezahlt

    habe dort selber fussböden verlegt , mit anderen kollegen.

    löhne firma für privates haus ?

    ganzes material über firma gekauft und gebucht


    rache ist süss :teufel:
     
  18. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Hoch lebe das ehrliche Handwerk.
     
  19. maximilian

    maximilian Active Member

    Bestimmt auf Rechnung mit Umsatzsteuer, oder? Wie gesagt, wer im Glashaus sitzt, muss beim Steinewerfen vorsichtig sein.

    Das Problem bei der Strafverfolgung von Schwarzarbeit besteht beim Nachweis. Normalerweise wissen davon nur der Auftraggeber und der Handwerker, die sich beide gleichermassen schaden, wenn einer von ihnen redet. Also reden sie nicht. Es braucht einen Zeugen (besser mehrere, denn die Aussage des Zeugen steht gegen die Aussagen der beiden anderen), der gegen beide aussagt. Und das geht nunmal nicht anonym. Und wenn Du es nicht anonym machst, wirst Du Dir die Frage gefallen lassen müssen, warum Du dabei noch mitgeholfen hast. Und wie gsagt, das Haus in Italien interessiert in Deutschland sowieso niemanden.

    Wenn Du Dich rächen willst, dann setze doch Deine hier vielfach gepriesenen Liebeskünste konstruktiv ein und spanne ihm seine Frau aus. Dann hast Du das Haus in Deutschland, das Haus in Italien und den Benz! :p
     
  20. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Halbes Jahr reicht da aber nicht. Meines Wissens hätte er das 2 Jahre vor der Insolvenz machen müssen. Ansonsten kommt der Insolvenzverwalter ran.
     

Diese Seite empfehlen