.asf, wie erstellen??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Hans.J, 18. November 2003.

  1. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo zusammen,
    Ich habe neu einen DVD-Player (JVC XV-NP1SL) welcher laut Verpackung auch MPEG-4(SimpleProfile) abspielen kann. Dazu müsste man die MPEG's auf ISO9660-CD brennen was auch wunderbar klappt.
    Nun zu den Problemen: Einen Film als MP4 codiert, kann das Gerät nicht abspielen. Laut Gebrauchsanweisung funktioniert nur das .asf-Format und "Simple Profile". Wie erstelle ich aber die mit meinem Mac?

    Meine Vorgehensweise bisher:
    - Aus meinem QT-Film mache ich mit QT-Pro und DivX 5.1 einen .avi-Film.
    - Den wandle (muxe) ich mit MediaPipe 0.8.7(v0.8.9) auf .asf um.
    - Die Datei brenne ich dann mit Toast als ISO 9660 CD.
    Die Dateien werden vom DVD-Player erkannt, aber beim Abspielversuch kommt die Störungsmeldung "Reso. not supportet". Der Windoof Mediaplayer (neuste Version, braucht es da .asf nur mit dem abspielbar) meldet "Der Kanal unterstützt das Datenstromformat nicht".
    Meine bisherigen Einstellungen waren jeweils 800-2000 Kbits für die Filmkompression und für Audio verschiedene MP3 in 128-er Kompression.

    So, nun seid ihr Profis dran. Was und wie muss ich anders machen, dass mein Video (und der Windoof Media Player) meine .asf-Filme lesen kann? Oder wo sind die Spezifikationen für das Format definiert?

    Besten Dank für die Mithilfe.
    Gruss Hans
     
  2. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Nachobenschupf
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    *.asf ist ein"advanced streaming Format" ...
    keine Ahnugn ob das mpeg 4 kompatibel ist.
    QT Pro exortiert mpeg4 mit *.mp4 endung.
    *.mp4 ist also ein MPEG4 Film
    *.avi kann ein Fim im MPEG4 Codec enthalten.
    beides sind dokumentierte Formate. das eine ein container mit einem Film im mpeg4 codec das andere ein mpeg4 file.

    Mit *.asf kann ich in dem Zusammenhang rein gar nix anfangen.
    Infos zu MPEG4: www.mpeg.org
     
  4. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo Kawi,
    Da bin ich eigentlich auch Deiner Meinung. Ich werde wohl mal ein Mail an die Firma JVC schicken und die mal fragen wie sie das sehen.
    Sollte es doch einen Weg geben wie ich die .asf brauchbar erzeugen kann und das Resultat sich sehen lassen kann, will ich ja nicht motzen. Aber irgendwie ist das ganze ja schon ein wenig Beschiss :-(
    Gruss Hans
     
  5. Hans.J

    Hans.J Active Member

    So, ich hab mich letzte Nacht (war eine sehr ruhige Schicht) etwas schlau gemacht. *.asf ist eine speziell verpackte, komprimierte Viedeodatei welche allerlei sonstiges noch drinnen haben kann. Offensichtlich stecken da einige Firmen dahinter, jedenfalls ist nicht nur MS daran beteiligt.

    Nun halt nochmals die Frage: Wie erstelle ich eine Normgerechte *.asf-CD? Welche Bedingungen müssen da im voraus erfüllt sein? Ist da ffmpegX dazu geeignet?

    Vielleicht weiss das ja jemand. Sollte die nächste Nacht wieder so ruhig sein, mache ich mich auch auf die Suche.
    Gruss Hans
     
  6. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo zusammen,
    Ich habe neu einen DVD-Player (JVC XV-NP1SL) welcher laut Verpackung auch MPEG-4(SimpleProfile) abspielen kann. Dazu müsste man die MPEG's auf ISO9660-CD brennen was auch wunderbar klappt.
    Nun zu den Problemen: Einen Film als MP4 codiert, kann das Gerät nicht abspielen. Laut Gebrauchsanweisung funktioniert nur das .asf-Format und "Simple Profile". Wie erstelle ich aber die mit meinem Mac?

    Meine Vorgehensweise bisher:
    - Aus meinem QT-Film mache ich mit QT-Pro und DivX 5.1 einen .avi-Film.
    - Den wandle (muxe) ich mit MediaPipe 0.8.7(v0.8.9) auf .asf um.
    - Die Datei brenne ich dann mit Toast als ISO 9660 CD.
    Die Dateien werden vom DVD-Player erkannt, aber beim Abspielversuch kommt die Störungsmeldung "Reso. not supportet". Der Windoof Mediaplayer (neuste Version, braucht es da .asf nur mit dem abspielbar) meldet "Der Kanal unterstützt das Datenstromformat nicht".
    Meine bisherigen Einstellungen waren jeweils 800-2000 Kbits für die Filmkompression und für Audio verschiedene MP3 in 128-er Kompression.

    So, nun seid ihr Profis dran. Was und wie muss ich anders machen, dass mein Video (und der Windoof Media Player) meine .asf-Filme lesen kann? Oder wo sind die Spezifikationen für das Format definiert?

    Besten Dank für die Mithilfe.
    Gruss Hans
     
  7. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo zusammen,
    Ich habe neu einen DVD-Player (JVC XV-NP1SL) welcher laut Verpackung auch MPEG-4(SimpleProfile) abspielen kann. Dazu müsste man die MPEG's auf ISO9660-CD brennen was auch wunderbar klappt.
    Nun zu den Problemen: Einen Film als MP4 codiert, kann das Gerät nicht abspielen. Laut Gebrauchsanweisung funktioniert nur das .asf-Format und "Simple Profile". Wie erstelle ich aber die mit meinem Mac?

    Meine Vorgehensweise bisher:
    - Aus meinem QT-Film mache ich mit QT-Pro und DivX 5.1 einen .avi-Film.
    - Den wandle (muxe) ich mit MediaPipe 0.8.7(v0.8.9) auf .asf um.
    - Die Datei brenne ich dann mit Toast als ISO 9660 CD.
    Die Dateien werden vom DVD-Player erkannt, aber beim Abspielversuch kommt die Störungsmeldung "Reso. not supportet". Der Windoof Mediaplayer (neuste Version, braucht es da .asf nur mit dem abspielbar) meldet "Der Kanal unterstützt das Datenstromformat nicht".
    Meine bisherigen Einstellungen waren jeweils 800-2000 Kbits für die Filmkompression und für Audio verschiedene MP3 in 128-er Kompression.

    So, nun seid ihr Profis dran. Was und wie muss ich anders machen, dass mein Video (und der Windoof Media Player) meine .asf-Filme lesen kann? Oder wo sind die Spezifikationen für das Format definiert?

    Besten Dank für die Mithilfe.
    Gruss Hans
     
  8. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Nachobenschupf
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    *.asf ist ein"advanced streaming Format" ...
    keine Ahnugn ob das mpeg 4 kompatibel ist.
    QT Pro exortiert mpeg4 mit *.mp4 endung.
    *.mp4 ist also ein MPEG4 Film
    *.avi kann ein Fim im MPEG4 Codec enthalten.
    beides sind dokumentierte Formate. das eine ein container mit einem Film im mpeg4 codec das andere ein mpeg4 file.

    Mit *.asf kann ich in dem Zusammenhang rein gar nix anfangen.
    Infos zu MPEG4: www.mpeg.org
     
  10. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo Kawi,
    Da bin ich eigentlich auch Deiner Meinung. Ich werde wohl mal ein Mail an die Firma JVC schicken und die mal fragen wie sie das sehen.
    Sollte es doch einen Weg geben wie ich die .asf brauchbar erzeugen kann und das Resultat sich sehen lassen kann, will ich ja nicht motzen. Aber irgendwie ist das ganze ja schon ein wenig Beschiss :-(
    Gruss Hans
     
  11. Hans.J

    Hans.J Active Member

    So, ich hab mich letzte Nacht (war eine sehr ruhige Schicht) etwas schlau gemacht. *.asf ist eine speziell verpackte, komprimierte Viedeodatei welche allerlei sonstiges noch drinnen haben kann. Offensichtlich stecken da einige Firmen dahinter, jedenfalls ist nicht nur MS daran beteiligt.

    Nun halt nochmals die Frage: Wie erstelle ich eine Normgerechte *.asf-CD? Welche Bedingungen müssen da im voraus erfüllt sein? Ist da ffmpegX dazu geeignet?

    Vielleicht weiss das ja jemand. Sollte die nächste Nacht wieder so ruhig sein, mache ich mich auch auf die Suche.
    Gruss Hans
     
  12. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Anbei noch die Antwort von JVC.
    Ich glaub ich gebe das Teil zurück. Kann es ja mal probieren.
    Gruss Hans


    "Guten Tag

    Die offizielle Dateiendung von MPEG4 (Basisversion) ist asf. Jede Video-Kamera und jedes Programm, welches MPEG4 Dateien erzeugt arbeitet mit dieser Dateiendung. Selbst die Sample-Videodatei von Windows ist heisst sample.asf.
    Es handelt sich bei der MPEG4 Wiedergabemöglichkeit um eine Möglichkeit MPEG4 Dateien, welche von Camcordern auf ihre Speicherkarte aufgezeichnet wurden, abzuspielen und um nichts anderes. Diese werden immer mit der Dasteiendung .asf gespeichert.

    Mit freundlichen Grüßen"
     
  13. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    N'abend Hans

    vielleicht reicht ja ein simples umbenennen der .mp4 Datei in .asf :confused:
    Wär ja nicht das erste mal.

    Die hätten lieber schreiben solln das der DVD Player das .asf Format unterstützt, das hätte einen dann ja wenigstens ein bisschen abgeschreckt. :rolleyes:

    MfG Amigoivo
     
  14. Hans.J

    Hans.J Active Member

    So, nachdem JVC-Deutschland meine Anfrage an die Schweizer Vertretung geschickt hat (obwohl ich geschrieben habe dass mich die CH-Antwort nicht befriedigt hat, war wohl ein ganz schlauer Kerl am Drücker) habe ich das ganze nun mal bei http://www.argh-faktor.de/index.htm deponiert.
    Umtausch ist leider nicht so einfach möglich, jedenfalls streitet der Händler seine Zusage ab :-(
    Vielleicht komme ich ja doch noch zu einem Ziel.
    Die Codierversuche musste ich leider einstellen (zuviel Arbeit), nehme sie aber nächstens wieder auf.
    Gruss Hans
     
  15. twotothree

    twotothree New Member

    ich muß diesen threat von Januar nochmal aufwärmen, weil ich in dieselbe Falle wie Hans J. getappt bin.

    Der DVD Player akzeptiert nur diese seltsamen asf files auf Iso 9660 gebrannt. Wenn ich eine mit DivXPro erstellte mpeg Avi Datei da rein tue, kann er die CD nicht lesen. Wenn ich die Datei einfach in .asf umbenenne und neu brenne, dann zeigt er sie an, aber kann sie aber trotzdem nicht abspielen.

    1. womit kann ich asf Dateien erstellen?

    2. gibt es überhaupt DVD Player, die nicht dieses asf Format benötigen (ich bringe dann dieses JVC Ding wieder zurück)?

    3. die Anleitung sagt, daß mpeg4 dateien nur auf CD-R (ISO9660) gelesen werden können - weil ich mehr Platz brauche, will ich aber auf eine DVD brennen - würde der Player also eine ISO9660 DVD akzeptieren?

    Das ganze ist leider ziemlich dringend (außerdem nervt diese Komprimiererei + Brennerei) + ich wäre für Tips sehr dankbar!
     
  16. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo twotothree,
    Also ich bin nicht weitergekommen. Das einzige was ich bis jetzt herausgefunden habe: Es ist nicht machbar! Offensichtlich hat JVC da aufs falsche Pferd gesetzt.
    Frage an Dich (sofern Du aus Deutschland kommst): Könntest Du allenfalls eine Mail an JVC-Deutschland schreiben und da mal etwas Dampf machen? Denn die Antwort auf mein Mail (siehe weiter oben) hat mich gar nicht befriedeigt. Und die Deutsche Vertretung hat das ganze an die Schweiz weitergeleitet :-(
    Allenfalls wäre auch ein Hinweis auf http://www.videohelp.com/dvdplayerform.php?DVDname=JVC+XV-NP1 fällig. Da wird das Teil ja auch nicht nur gelobt!
    Also, bitte schreibe an JVC, dann bin ich nicht der einzige der motzt. Denn ich bin der Meinung dass dieses Problem seitens JVC behoben werden könnte.
    Gruss Hans
     
  17. twotothree

    twotothree New Member

    hey, das hatte ich gehofft, daß Du Dich meldest. Klar schreibe ich auch an JVC-Dtl.. Aber ich hatte natürlich auch gehofft, daß Du weitergekommen bist.

    Ich habe jetzt überall rumgesucht und mir scheint, daß dieses asf Format sonst zumindest sehr unüblich ist. Ich werde also das Ding wieder umtauschen. (Das wurde mir zugesichert).

    Kannst Du denn mittlerweile einen anderen Player empfehlen? Oder weißt Du, ob DivX auch auf DVD´s akzeptiert wird?
     
  18. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Umtauschen ging bei mir leider nicht, der Händler hat gekniffen. Weitergekommen bin ich bis jetzt nicht wirklich. Allerdings habe ich das mit dem MPEG4 mittlerweile begraben und schrumpfe meine Filme mit ffmpegX als SVCD zusammen. Da passt ein 90 minuten-Film problemlos auf zwei CD und wird vom JVC sauber abgespielt.
    Sollte Dir JVC zurückschreiben: Poste es bitte hier. Ich bin nach wie vor der Meinung dass da mit einem Upgrade des Players was zu machen wäre. Vielleicht können da ja ein paar andere Forumsmitglieder bei JVC noch Druck machen????
    Gruss Hans, wieder mal am arbeiten.
     
  19. Ollimac

    Ollimac New Member

    Also zumindest für den PC scheint es Tools zu geben:
    Guckst Du hier !!!

    Mit Virtual PC laufen lassen und ausprobieren ??
     
  20. twotothree

    twotothree New Member

    ASF-Dateien können auf mehrere Weisen erzeugt werden. Zum einen geht dies mit dem Windows Media Encoder. Dieser kann ASF-Dateien "live" erzeugen, aber auch aus Dateien auf der Festplatte. Eingangsformate sind WAV, MP3 oder AVI.

    Eine weitere Methode ist mit den Kommandozeilen-Programmen WavtoASF bzw. VidtoASF. Eingangsformate sind WAV bzw. AVI. Allerdings müssen die Eingangsdateien bereits komprimiert sein, da diese Tools nur für die Streamingfähigkeit durch die Umwandlung in das ASF-Format sorgen. Eine Komprimierung ist nicht möglich.

    Die dritte Möglichkeit ist mit dem Windows Media Author. Dieses Programm ermöglicht das Zusammenführen von Audiodateien (WAV) und Bilddateien über einer Timeline. Im Allgemeinen setzt man für eine reine Konvertierung von AVI- oder WAV-Dateien den WM Encoder ein.

    Was ist ASF?
    ASF (Advanced Streaming Format) ist ein Dateiformat für synchron ablaufende Multimedia-Daten. Es unterstützt sowohl den Datenversand auf Basis einer Vielzahl von Netzwerken und Netzwerkprotokollen, als auch eine lokale Wiedergabe. Es ermöglicht außerdem eine Live-Distribution.

    Eine ASF-Datei besteht aus einem oder mehreren Medien-Streams (Audio, Video, Bilder, Timecode, MIDI, Text, Kommandos oder Medienobjekte) unterschiedlicher Bandbreite. Das ASF-Format ersetzt keine Kompressionsformate, wie z. B. Mpeg. Es kann auf solche Weise komprimierte Streams beinhalten und diese zu anderen Daten synchronisieren.

    ... ich habe so daß Gefühl, daß dieser Weg ein Holzweg ist ...
     

Diese Seite empfehlen