aua aua - großes Problem in OS X - Experten gefragt

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von maiden, 12. Mai 2003.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich faß es nicht. Da kackt mir OS 10.2.6 ab und läßt sich auch nicht wieder starten.
    Nach allerlei Fehleranalyse mit /sbin/fsck -Y zeigt mir der Rechner, daß eine info.plist eine falsche Größe hat.
    Gut - nun gibt es im OS X hunderte info.plist, aber ich denke ich habe den oder die Übeltäter ausgemacht.

    Aus OS 9 gestartet zeigen mir zwei Info.plist im Info-Fenster zwar eine Dateigröße von 4 k an aber in der Klammer dahinter steht was von über 300 GB. Wenn ich die Info.plist kopieren will, geht das nicht, weil dazu über 200 GB freier Festplattenplatz gebraucht würden.

    Die Dateien haben also eine falsche Größenangabe.

    Die Frage ist nur: wie korrigiere ich das? Mit Apples "Erster Hilfe" ist da wieder mal nix anzufangen - sie erkennt zwar den Fehler aber kann nicht reparieren. Aus OS X kann ich nicht mehr starten.
    Starten kann ich nur noch im Diagnosemodus apfel V, und im Einbenutzermodus apfel S.
    Kann ich von dort aus an die Dateien ran und die Size ändern?
     
  2. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Ein Wort und eine URL:
    DiskWarrior http://www.alsoft.com/

    Zur Erklärung: Die Disk Directory dürfte beschädigt sein worden. Das ist schlimm. Du solltest wenn möglich die Harddisk nicht mehr benutzen, um Datenverlust zu vermeiden.

    Eventuell dürftest du auch mit TechTool Pro und seiner Directory Maintenance Funktion Erfolg haben.

    Und wichtig: HÄNDE WEG VON NORTON DISK DOCTOR!!!
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und nochmal nach oben
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    ... und, hats geklappt? (neugierig!)
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Property List Files finden sich immer in Preferencen.

    Hast Du schon den Klassiker durchgeführt?

    PRAM löschen?
     
  6. Vielleicht prbierst du es doch einmal via Apfel + v bis zum Einloggen, um es dann mit Drive 10 zu probieren, falls du dieses Tool hast. Ist eigentlich sehr gründlich und sanft. Norton, nein, bloß nicht...
    Mit fsck -y lässt sich nichts reparieren, kommt nicht die Meldung "The volume seems to be okay"?
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    nabend.
    ne hat nicht geklappt.
    PRAM probiere ich jetzt noch aus obwohl ich nicht viel Hoffnung habe. Die Datei systemlog hat jetzt plötzlich eine andere Blockgröße(nzuweisung). Wegen den beiden info.plist gibts zwar keine Fehlermeldung mehr, aber dafür erscheint, wenn ich mit apfel s starte, die Meldung:
    invalid extent entry.

    Einfach ein neues System übers alte bügeln geht auch nicht. Kann das Volume im Installationsprogramm nicht auswählen. Es erscheint nicht.

    TOLL TOLL TOLL OS X
     
  8. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Zweite Platte drin? OK, dann - so leid es mir tut - Deine Daten rüberkopieren oder auf DVD brennen und die widerspenstige Platte initialisieren, also löschen. Ist zwar die Radikalmethode, ich denke aber, daß es Dir unter Umständen etwas im Plattenverzeichnis verbogen hat, was noch schlimmere Folgen für Deine daten auf der Platte haben kann. Mit dem Initialisieren wird alles wieder glattgebügelt.
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ja - verdammte Schei**e
    zum dritten mal jetzt, seit die Kiste hier steht.
    Das macht echt Bock!!
    Jedesmal der ganze Sermon von vorne, alle Einstellungen, alle Installationen - toll toll toll.

    Was ist das bloß, daß aus dem Nichts heraus sich dieses System solche Macken reinschlägt, daß nix mehr geht?

    Solange es läuft - okay, aber wehe es ist mal was, dann kannst Du Dir auch gleich ne dumme Dose hinstellen. Ist vom Arbeitsaufwand bei der Wartung her das gleiche.

    Ich kann ja mit dem Installer noch nicht mal mehr die Partition auswählen, wo das verkorkste OS X draufliegt und das neue drauf soll. Verdammter Dreck.
     
  10. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Nochmals das eine Wort:

    DiskWarrior

    Auch ältere Versionen können OS X Partitionen reparieren, solange es sich um HFS/HFS+ Volumen handelt. Ich habe immer noch V. 2.0 im Einsatz, V. 3.0 habe ich bereits bestellt. Im Unterschied zu den Konkurrenzprodukten wird DiskWarrior so lange und so ausgiebig getestet, dass keine Bugfixes notwendig sind - ausser wenn *Apple* etwas am Datensystem *ändert* (deswegen gibt es auch DW 2.1).

    Seit ich DW regelmässig (prophylaktisch) benutze, musste ich nur einmal eine HD neu initialisieren: nachdem ich die Demoversion von Norton Disk Doktor 6 darüber liefen liess; dabei *ahnte* ich, dass es schief gehen wird (es war glücklicherweise eine relativ neue und noch nicht gross eingerichtete Zusatz-HD, Daten habe ich also keine verloren; nur Zeit). Da konnte auch DW nicht mehr helfen, weil einige Datenblöcke zu Bruch gingen, und in einem solchen Fall hilft tatsächlich nur noch das so genannte "zero formatting".
     
  11. misfit

    misfit New Member

    ich hatte vor ein paar tagen unter 10.2.5 ähnliche probleme. keine booten mehr möglich, der installer hat die partition auch nicht erkannt. habe dann die open firmware geöffnet (apfel + alt + o + f) und folgendes eingegeben
    "reset - NVRAM", dann "set-defaults" und dann "reset-all" nach einem neustart ging es wieder ... habe dann die rechte repariert und dann kam das systemupdate ... seitdem keine probleme mehr ... vielleicht hilft es ja ...

    Gruß,
    Marcus
     
  12. maiden

    maiden Lever duat us slav

     
  13. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Das wäre bei einem OS X volume nicht ungewöhnlich, falls es sich dabei um DW 2.x handelt. Bei meinem iBook mit mittlerweile an die 300'000 Dateien dauert es jeweils schon mal an die anderthalb Stunden. Und wenn es eben was zu reparieren gäbe, dann um einiges länger.

    Jetzt ist es ja zu spät, das nächste Mal solltest du etwas mehr Geduld aufbringen. Und DW 3 soll ja auch um einiges schneller sein.
     
  14. Der Surface-Scan von Drive 10 braucht auch so seine Zeit. Wenn die Platte nicht zu voll ist, ist manchmal eine Neuinstallation besser. maiden, schimpf nicht soviel auf X. Kannst du sagen, was du vorher gemacht hast?
     
  15. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nee Nee, laß mal Maiden ruhig über X meckern.
    nur Lobhudelei auf X verfirbt noch Steves Character ;-)


    Noch ne x-Schmonzette?

    Ich habe vor kurzem (eigenes Verschulden) X zersemmelt.
    Beim filesystem check wollte x dann immer ein Masterpassword haben.

    Das war fein.

    Was zum Donnerwetter ist Master PW, wenn root und admin nicht gemeint sind.

    Na war jedenfalls ne schöne Neuinstallation.
    *zynismus aus*
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Jo, kann ich. Ich war im Internet. Irgendwann stürzte Netscape, der bis dahin super lief, ab. Irgendwann danach konnte ich keine Volumes mehr öffnen. Wenn ich doppelt auf ein Volume geklickt habe, verschwanden alle für zwei Sekunden. Der Rechner ließ sich weder neu starten noch ausschalten. Nachdem ich den Einschaltknopf benutzte fuhr der Rechner bis zum Desktop hoch. Aber der war leer. Lediglich die Uhrzeit und die links davon befindlichen Symbole waren zu sehen. Allerdings alles in Grau.

    Danach habe ich, wie oben beschrieben, festgestellt, daß zwei info.plist eine angebliche Größe von 300, bzw. 400 GB !!! hatten.
    Neues System auf andere partition installiert und die beiden Dateien gegen neue ausgetauscht. Danach war der Fehler weg, aber ein anderer da: Die SystemLog- Datei hatte eine flasche Blockgrößenzuweisung.
     
  17. Tja, glaube nicht, daß das an Netscape lag.
    Wie gesagt - ich kenne das bis zum Verzweifeln mit defekten Blöcken auf der Festplatte (3x Western Digital ausgestauscht). Hardwaredefekte eben. Einmal wurden mir die Startprefenzen zerschossen und ich musste via Apfel + v mich einloggen und im Terminal alles wieder reparieren).

    @grateful:
    master PW - würde mich auch mal interessieren? nach einem normalen fsck?
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich faß es nicht. Da kackt mir OS 10.2.6 ab und läßt sich auch nicht wieder starten.
    Nach allerlei Fehleranalyse mit /sbin/fsck -Y zeigt mir der Rechner, daß eine info.plist eine falsche Größe hat.
    Gut - nun gibt es im OS X hunderte info.plist, aber ich denke ich habe den oder die Übeltäter ausgemacht.

    Aus OS 9 gestartet zeigen mir zwei Info.plist im Info-Fenster zwar eine Dateigröße von 4 k an aber in der Klammer dahinter steht was von über 300 GB. Wenn ich die Info.plist kopieren will, geht das nicht, weil dazu über 200 GB freier Festplattenplatz gebraucht würden.

    Die Dateien haben also eine falsche Größenangabe.

    Die Frage ist nur: wie korrigiere ich das? Mit Apples "Erster Hilfe" ist da wieder mal nix anzufangen - sie erkennt zwar den Fehler aber kann nicht reparieren. Aus OS X kann ich nicht mehr starten.
    Starten kann ich nur noch im Diagnosemodus apfel V, und im Einbenutzermodus apfel S.
    Kann ich von dort aus an die Dateien ran und die Size ändern?
     
  19. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Ein Wort und eine URL:
    DiskWarrior http://www.alsoft.com/

    Zur Erklärung: Die Disk Directory dürfte beschädigt sein worden. Das ist schlimm. Du solltest wenn möglich die Harddisk nicht mehr benutzen, um Datenverlust zu vermeiden.

    Eventuell dürftest du auch mit TechTool Pro und seiner Directory Maintenance Funktion Erfolg haben.

    Und wichtig: HÄNDE WEG VON NORTON DISK DOCTOR!!!
     
  20. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und nochmal nach oben
     

Diese Seite empfehlen