Audio-CD nicht im Finder & Frage zu ext./intern Brenner

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Rotweinfreund, 15. Juli 2003.

  1. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Hallo Freunde!
    Zwei Probleme, die evtl. etwas miteinander zu tun haben.... oder auch nicht?
    1.
    ein externer CD-RW Mitsumibrenner (4804 TU) soll an einem iMac 333 mit 10.2.6 brennen. Geht aber nicht! Fehlermeldung in Toast 5.2:
    Sense key = Unit attention
    Sense Code = 0 x 29
    Power on, reset, or Bus Device reset occured.
    Dann kam noch immer wieder:
    der freie Platz auf der CD konnte nicht bestimmt werden.
    Dieses Meldung erschien auch beim Testen auf meinem eMac .
    Da ich dieses Problem schnell lösen wollte, weil iMac & Brenner auswärts leben, ging ich in einen PC-Laden und fragte nach der Bedeutung. Mir wurde gesagt, dass der Laser im A.... sei und nix mehr zu machen wäre. Dass er nur noch liest sei ein weiteres Indiz.
    Nun gut, ich zu MediaMarkt und kaufe einen internen RW "Lite on with ATAPI-interface", den ich in das Gehäuse eingebaut habe. Leider werden etliche CDs (sowohl origin. Audio und Gebrannte) an meinem eMac nicht gemountet. Der Brenner dreht, die Lampe blinkt und nach einer Weile ist Ruhe . Den Jumper habe ich auf alle drei Positionen getestet. Am besten lief es noch mit Master und CS (was auch immer das heißt).
    Der Profiler und Toast erkennen das Teil. Mit Namen sogar, wenn er über einen aktiven USB-Hub läuft.
    Da der iMac nur ein CD-ROM LW hat: wie muß der Jumper sitzen, wenn der Brenner an einem der beiden USB-Anschlüsse hängt und haben diese verschiedene Ausgangsspannungen?
    Noch was, ganz wichtig: habe auf OS 9.2.2 gebootet und nochmal Toast 4 draufgetan. Der Brenner wird sofort erkannt, mountet die CDs und brennt sie auch (alles auf eMac 700).
    Der iMac hat nur das Classic aufgespielt. Kann es sein, dass 10.2.6 Probleme mit externen USB-Brennern hat?

    2.
    Eine ganz bestimmte Audio-CD (Kopie) wird nicht im internen CD-RW des eMac im Finder gemountet, sie erscheint also nicht auf dem Schreibtisch, kein iTunes öffnet, obwohl sie in Toast zu sehen ist. Der Finder friert ein, sein Neustart ist unmöglich, die CD kann nicht ausgeworfen werden. Der Rechner ist nur über die Kalte auszubekommen, beim Starten dann Auswurftaste oder Maus drücken schmeißt die CD aus. Dieses wiederholte sich immer.
    Ich habe mittlerweile alles gemacht:
    • Rechte und PRAM
    • fsck und Konsorten
    • Combo-Update neu aufgespielt
    • Finder-Prefs gelöscht
    • Finder mit Pacifist nachinstalliert
    ...es hilft alles nix: wenn die CD drin ist, Finderabsturz ---> Powerknopf :D
    btw: in einem CD-Player spielt sie völlig problemlos.

    Hoffentlich liest diesen Sermon jemand bis hierher und hat den einen oder anderen Tipp?
    ratlos grüßt
    R.
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Bei mir funzt ein externer USB 1.0-Brenner von Sony unter 10.2.6 ohne Probs…

    Sorry, ist auch keine Hilfe.
     
  3. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....vielleicht noch 'ne Aussage zum Jumpern?
    Es pressiert nämlich, weil ich morgen um 9.30 Uhr das Teil anschließen soll.
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Sorry, da muss ein Oberschraublöter ran. Macghost ist Frühaufsteher - eine Mail an ihn könnte dir weiterhelfen.
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Jo!
    Habe ich gemacht. Danke für den Tipp.

    Gruß P.
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,
    den einzigen USB Brenner den ich jemals benutzt habe war ein LaCIe Studio Drive und das lief unter OS9 und X.1.5 ohne Probleme.

    Laufwerk muss als Master gesetzt sein und nicht an der Tastatur hängen, soweit kann ich mich daran erinnern.
    Aber mehr kann ich auch ncht sagen, ggf. PRAM noch mal zurücksetzen oder anderen USB Anschluß verwenden oder das Gerät vor dem Start des Rechner einschalten.
    Ansonsten ratlos, da ich entweder Firewire , IDE intern oder SCSI verwende.
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Die Audio CD wird einen Kopierschutz haben, das Thema ist aber denke ich einige Male schon in den Medien aufgetaucht, CD zurück zum Händler und dem einen an die Backen geben solchen Schrott zu verkaufen.

    CS steht für CableSelect und ist bei Rechner die spezielle Kabel dafür haben Sandard.

    Das X.2 Probleme mit USB Brennern hat war in letzter Zeit des öfteren zu lesen.
    Das scheint aber immer auf das Gehäuse (die Bridge) anzukommen.
    Denn die Laufwerke selber sind selten das Problem.
    Das OSX.2 Kummer macht mit USB Laufwerken siehst Du unter anderem daran das USB Floppys nur ganz langsam funktionieren wenn überhaupt.
    USB Speicherstifte transferieren die Daten langsamer als auf eine Diskette auf einem alten Mac unter einem alten System.
    Das Zip USB braucht ewig um Daten zu lesen und zu schreiben was unter OS9 mit mindestestens Faktor 5 schneller ist.
    Ich bin der Meinung das dieses Problem unter OSX.1 noch nicht vorhanden war. kann mich aber auch täuschen da es ja ein wenig her ist.
    Auf jeden Fall ist meine Ixus langsamer beim Bildtransfer als unter OSX.1.5, das kann ich definitiv sagen.
     
  8. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ...das dreht sich um eine gebrannte Kopie von der orig. CD,
    ....yep, das wird es sein und ich dachte, dass beim Datenschaufeln alles abgestürzt ist.
    OK, danke für den Hinweis.
    Frage: da das alte Breitbandkabel durch kürzeren Brenner etwas zu kurz wurde, mußte ich ein anderes nehmen, das sehr lang ist. Dieses hat auch in der Mitte eine Steckleiste (also drei Stück). Kann ich nun einfach das Kabel von Mitte - ein Ende benutzen und das übrige abschneiden, da im Gehäuse wenig Platz ist?
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Eine gebrannte aha und was sagen andere CDs, vielleicht hat die Kopie einen weg ?

    Da mit dem Abschneiden kannst Du machen, aber achte darauf das keine Drähte danach mehr reausstehen und evtl. einen Kurzschluß erzeugen können.
    Ich nehme dazu immer eine neue Cutterklinge und zeihe sie direkt am Stecker lang.
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ghost, auf dich ist Verlass! :D

    ....ich habe mittlerweile drei Copys gemacht (immer vom Original) und alle drei weisen diese Anomalie auf. Andere Scheiben spielen gut.
    Es hätte mich eben nur mal interessiert, woran das liegen könnte.

    Über deine Aussage USB vs. X2 hast du mich auf eine Idee gebracht: ich baue nun noch mal schnell den alten, nach Meinung des PC-Händlers verschlissenen Brenner ein und boote auf OS 9!
    Was 'n Ding, wenn er dort funzen würde!!!

    Gruß R.
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Bastler bei der Arbeit - bitte nicht stören! :D
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....wie gesagt: es pressiert etwas :D
     
  13. MacELCH

    MacELCH New Member

    Die Kopie von der Kopie funktioniert ebenfalls in Deinem "normalen" Haushalts CD-Spieler ?

    Wie macht sich Dein Finder Absturz bemerkbar ?

    Apfel+Alt+Esc gedrückt und Finder neustarten, bei eingelegter CD - geht das ?

    Wenn ja oder auch wenn nein (dann aber vor einlegen der CD das Terminal starten), Terminal starten und folgendes eingeben:

    cd /Volumes [enter]
    ls -lta [enter]

    erscheint irgendwas, was neben Deinen Partitionen eventuell einen ".Audio" etc hat ?

    Falls ja, dann:

    cd .wieauchimmerdasVolumeheißt [enter]
    ls -lt [enter]
    mkdir /Users/DeinName/Desktop/CD_kopie [enter]
    cp *.aiff /Users/DeinName/Desktop/CD_kopie/ [enter]

    Danach einfach dieses Directory auf Toast ziehen und eine neue Audio CD brennen.

    Viel Glück
     
  14. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Hallo Freunde!
    Zwei Probleme, die evtl. etwas miteinander zu tun haben.... oder auch nicht?
    1.
    ein externer CD-RW Mitsumibrenner (4804 TU) soll an einem iMac 333 mit 10.2.6 brennen. Geht aber nicht! Fehlermeldung in Toast 5.2:
    Sense key = Unit attention
    Sense Code = 0 x 29
    Power on, reset, or Bus Device reset occured.
    Dann kam noch immer wieder:
    der freie Platz auf der CD konnte nicht bestimmt werden.
    Dieses Meldung erschien auch beim Testen auf meinem eMac .
    Da ich dieses Problem schnell lösen wollte, weil iMac & Brenner auswärts leben, ging ich in einen PC-Laden und fragte nach der Bedeutung. Mir wurde gesagt, dass der Laser im A.... sei und nix mehr zu machen wäre. Dass er nur noch liest sei ein weiteres Indiz.
    Nun gut, ich zu MediaMarkt und kaufe einen internen RW "Lite on with ATAPI-interface", den ich in das Gehäuse eingebaut habe. Leider werden etliche CDs (sowohl origin. Audio und Gebrannte) an meinem eMac nicht gemountet. Der Brenner dreht, die Lampe blinkt und nach einer Weile ist Ruhe . Den Jumper habe ich auf alle drei Positionen getestet. Am besten lief es noch mit Master und CS (was auch immer das heißt).
    Der Profiler und Toast erkennen das Teil. Mit Namen sogar, wenn er über einen aktiven USB-Hub läuft.
    Da der iMac nur ein CD-ROM LW hat: wie muß der Jumper sitzen, wenn der Brenner an einem der beiden USB-Anschlüsse hängt und haben diese verschiedene Ausgangsspannungen?
    Noch was, ganz wichtig: habe auf OS 9.2.2 gebootet und nochmal Toast 4 draufgetan. Der Brenner wird sofort erkannt, mountet die CDs und brennt sie auch (alles auf eMac 700).
    Der iMac hat nur das Classic aufgespielt. Kann es sein, dass 10.2.6 Probleme mit externen USB-Brennern hat?

    2.
    Eine ganz bestimmte Audio-CD (Kopie) wird nicht im internen CD-RW des eMac im Finder gemountet, sie erscheint also nicht auf dem Schreibtisch, kein iTunes öffnet, obwohl sie in Toast zu sehen ist. Der Finder friert ein, sein Neustart ist unmöglich, die CD kann nicht ausgeworfen werden. Der Rechner ist nur über die Kalte auszubekommen, beim Starten dann Auswurftaste oder Maus drücken schmeißt die CD aus. Dieses wiederholte sich immer.
    Ich habe mittlerweile alles gemacht:
    • Rechte und PRAM
    • fsck und Konsorten
    • Combo-Update neu aufgespielt
    • Finder-Prefs gelöscht
    • Finder mit Pacifist nachinstalliert
    ...es hilft alles nix: wenn die CD drin ist, Finderabsturz ---> Powerknopf :D
    btw: in einem CD-Player spielt sie völlig problemlos.

    Hoffentlich liest diesen Sermon jemand bis hierher und hat den einen oder anderen Tipp?
    ratlos grüßt
    R.
     
  15. Singer

    Singer Active Member

    Bei mir funzt ein externer USB 1.0-Brenner von Sony unter 10.2.6 ohne Probs…

    Sorry, ist auch keine Hilfe.
     
  16. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....vielleicht noch 'ne Aussage zum Jumpern?
    Es pressiert nämlich, weil ich morgen um 9.30 Uhr das Teil anschließen soll.
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Sorry, da muss ein Oberschraublöter ran. Macghost ist Frühaufsteher - eine Mail an ihn könnte dir weiterhelfen.
     
  18. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Jo!
    Habe ich gemacht. Danke für den Tipp.

    Gruß P.
     
  19. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,
    den einzigen USB Brenner den ich jemals benutzt habe war ein LaCIe Studio Drive und das lief unter OS9 und X.1.5 ohne Probleme.

    Laufwerk muss als Master gesetzt sein und nicht an der Tastatur hängen, soweit kann ich mich daran erinnern.
    Aber mehr kann ich auch ncht sagen, ggf. PRAM noch mal zurücksetzen oder anderen USB Anschluß verwenden oder das Gerät vor dem Start des Rechner einschalten.
    Ansonsten ratlos, da ich entweder Firewire , IDE intern oder SCSI verwende.
     
  20. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Die Audio CD wird einen Kopierschutz haben, das Thema ist aber denke ich einige Male schon in den Medien aufgetaucht, CD zurück zum Händler und dem einen an die Backen geben solchen Schrott zu verkaufen.

    CS steht für CableSelect und ist bei Rechner die spezielle Kabel dafür haben Sandard.

    Das X.2 Probleme mit USB Brennern hat war in letzter Zeit des öfteren zu lesen.
    Das scheint aber immer auf das Gehäuse (die Bridge) anzukommen.
    Denn die Laufwerke selber sind selten das Problem.
    Das OSX.2 Kummer macht mit USB Laufwerken siehst Du unter anderem daran das USB Floppys nur ganz langsam funktionieren wenn überhaupt.
    USB Speicherstifte transferieren die Daten langsamer als auf eine Diskette auf einem alten Mac unter einem alten System.
    Das Zip USB braucht ewig um Daten zu lesen und zu schreiben was unter OS9 mit mindestestens Faktor 5 schneller ist.
    Ich bin der Meinung das dieses Problem unter OSX.1 noch nicht vorhanden war. kann mich aber auch täuschen da es ja ein wenig her ist.
    Auf jeden Fall ist meine Ixus langsamer beim Bildtransfer als unter OSX.1.5, das kann ich definitiv sagen.
     

Diese Seite empfehlen