Audio in ffmpegX

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rolma, 23. Januar 2005.

  1. rolma

    rolma New Member

    Hallo,
    nach längerem Studieren und Experimentieren komme ich nun mit ffmpegX einigermaßen klar. Was ich noch nicht durchschaue ist, ein xx.dv-File aus iMovie mit seinem integrierten Audio in eine DVD-taugliche Filmdatei unzuwandeln. Ohne Ton ist das kein Problem.
    Nun habe ich mal das Zielfomat MPEG-TS (.TS) ( ffmpeg) verwendet und da funktioniert es. Ich lese jedoch in der Anleitung folgenden Hinweis:

    This is the same codec as ffmpeg mpeg-2, though a mpeg transport stream container (.TS) is used. Use it with MP2 sound (still experimental, may not work on all hardware decoders).

    Wie komme ich ohne Einschränkung an mein Ziel?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    eine "DVD taugliche Filmdatei" enthält keinen Ton.

    eine DVD taugliche Filmdatei ist MPEG2 Video - und zwar NUR Video. meist im Format m2v - und da gehört KEIN audio dazu.
    Die Audiospur liegt *extra* vor als audiofile (z.B. mp2 oder aif oder ac3) und wird erst beim *muxxen* einer DVD mit der Filmdatei zusammengeführt.

    das Endresultat ist dann aber keine einfache Filmdatei mehr mehr sondern ein VIDEO_TS Ordner mit einzelnen VOBs ect ... bzw gleich ein DVD Image.
     
  3. rolma

    rolma New Member

    Hallo Kawi,
    danke für die Antwort.
    Dann könnte ein Arbeitsablauf z.B. so aussehen (Diaschau):

    1. Alle Bilder aufr 720x576 pix umrechnen.
    2. In iMovie das Arrangement machen und das Audio einfügen.
    3. Aus iMovie über >Senden< einen DV-Stream hoher Qualität ausgeben.
    4. Den DV-Stream ffmpegX zuführen und ein MPEG2 Video generieren lassen. Beim selben Vorgang wird das Auidio extrahiert und separat ausgegeben.
    5. Dann, wieder in ffmpegX, den MPEG2 Video-Stream durch >Muxxen< vereinen.
    6. Die jetzt gewonnenene Datei in Sizzle mit einem Menü versehen und als Image ausgeben und brennen.

    Das <Muxxen< habe ich noch nicht probiert, will es aber nachher probieren.
    Mir fällt bei den seitherigen Experimenten auf, daß der Ordner AUDIO_TS immer leer ist?

    Ab heute ist übrigens auch ein neues ffmpegX zum Download bereit.

    Gruß
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Bis Punkt 4 soweit richtig.
    Wenn du allerdings anschließend in Sizzle der DVD ein menü verpasst dann musst du das nicht in ffmpegX muxxen - denn genau DAS ist der Vorgang den sizzle macht.

    Du hast also das mpeg2 (m2v) von ffmpegX und die audiodatei. (Punkt 4)

    dann gehst du gleich zu Punkt 6 - und DORT in sizzle legst du die filmdatei UND die Audiodatei ab. Gemuxxt wird in dem Moment wo du das image erstellen lässt. Das muxxen ist der allerletzte schritt - und den macht in dem FAll sizzle. Also musst du auch sizzle mit der Film UND der audiodatei füttern.

    Du kannst jedoch auch den iMovie erstellten DV stream gleich per drag & drop in Toast ziehen (bereich Video => DVD) und dort das ganzne muxxen oder ein menü erstellen lassen (zumindest ab Toast 6)
    Spart dir das umrechnen in ffmpegX und das muxxen in sizzle
     
  5. rolma

    rolma New Member

    Der korrigiert Arbeitsablauf funktioniert jetzt. Danke!
    Nun würde ich mir noch ein Programm wünschen, das eine differeziertere Menügestaltung erlaubt - dann wird es wahrscheinlich aber teuer.
    Die Alternative, den iMovie erstellten DV-stream direkt in Toast 6 weiterzuverarbeiten, habe ich schon mal getestet. Das Ergebnis des dort verwendeten Encoders stellt mich jedoch nicht zufrieden.
     

Diese Seite empfehlen