Auf dem Flohmarkt entdeckt: Apple BT Tastatur mit Ziffernblock = Krümmelmonster

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 15. April 2013.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ein kleiner Münchner Flohmarkt im Norden der Stadt.

    Ich streunte herum und entdeckte eine völlig verdreckte Apple Blauzahn Tastatur, Modell A M1016, aus 2003 und hergestellt in Malaysien.

    Der freundliche Verkäufer hatte keine Ahnung von dem Ding und wollte 10 Euronen. Ich streckte ihm die offene Hand mit gespreizten Fingern entgegen. Und für 5 € wanderte das müllige Ding in meinen Rucksack.

    Zu Hause zerlegte ich das Vintage-Keyboard in alle seine Bestandteile und entfernte mit Pinsel, Lederlappen und 100%igen Alkohol den Dreck der letzten 13 Jahre (!!!!!). Das dauerte und dauerte und dauerte etc. pp ...

    Und schon Anfang des 21. Jh. fingen Apples Gemeinheiten mit den proprietären Schrauben an - im Vergleich zu heute nur einfache Spax T-5.

    Aber hoppla, nach der Montage der gereinigten Teile gingen mir die Augen auf: eine QWERTY-Tastatur!!! Nein, so was aber auch. Kein Thema für mich, denn über das der Mehrheit unbekannte Business- und Layout-Programm RagTime 5.6.6 habe ich entsprechende Aufkleber für ein QWERTZ-Layout konzipiert.

    Die Batterien eingelegt und den Schalter an der Acrylunterseite betätigt ... ahhhhh, ein Lämpchen leuchtet auf - hm, hm

    Dann trat das BlauZahn Programm in Kraft, und nach ein paar Minuten hat es die Tastatur erkannt. Über Systemeinstellungen > Sprache § Text habe ich die US-Belegung eingestellt - und alles funktioniert bis dato prächtig, auch alle F-Tasten.

    Die US-Tasten habe ich dann mit entsprechend deutschen Tastenaufklebern belegt - fäddisch. Nun hämmere ich auf dem Ding herum, dass eine wahre Freude ist. Besonders das trockene Klappern der Tasten vermittelt mir wieder das Gefühl, auf eine richtige Tastatur einzudreschen.

    Zwei Vorteile hat der Oldtimer gegenüber den aktuellen Apple Tastaturen (Alu mit Ziffernblock und das BT-Gerät ohne separate Zahlentasten)

    1. der tiefe Tastenhub bewirkt zumindest bei mir wesentlch geringere Tippfehler
    2. das betagte Gerät vereinigt die beiden Eigenschaften von kabelloser Technologie und Ziffernblock.

    Seltsam, dass Apple eine moderne Auflage des Modells A M1016 bislang vermissen lässt.

    Aber die Geschichte lässt sich nicht aufhalten: Heute wurde über eBucht eine greise iMac Translucent QWERTZ-Tastatur mit schwarzen Tasten bestellt. Diese werden dann die weißen Tasten des Flohmarktes-Keyboards ersetzen.

    Und wie es dann weiter geht ...? schaugn mer mal
     

Diese Seite empfehlen