auf externe Festplatte archivieren?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von urmi, 28. Dezember 2005.

  1. urmi

    urmi New Member

    kann man das denn empfehlen? auf ext. Festplatte zu archivieren? Gibt gerade die LACIE-Porsche 250GB für EUR 130,00. Wie lange hält das? Habe die faxen dicke mit DL-DVD's. Ausserdem sind die genauso teuer wie eine ext. Festplatte. Was meinst ihr?
     
  2. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich benutze seit mehreren Jahren externe Festplatten für die Backups. Im privaten Umfeld scheint es mir die preisgünstigste Variante zu sein.

    Aus rein technischer Sicht geht es darum eine hardwaremässige Redundanz bereitzustellen. Jede HD, aber auch jedes andere Medium, erleiden einmal einen Defekt und ihr Inhalt ist nicht mehr lesbar. Wenn du also den Inhalt einer internen HD auf eine (möglichst unabhängige) externe HD kopierst, so ist die Wahrscheinlichkeit dass beide HD gleichzeitig einem Defekt zum Opfer fallen wesentlich kleiner, als dass eine von beiden kaputt geht. Du must zwar villeicht einmal eine HD ersetzen, verlierst dabei aber deine Daten nicht.

    Je nachdem wozu du die Backups brauchst und welchen Umfang die zu sichernden Daten haben, sind verschiedene Medien sinnvoll. HD's sind eine Möglichkeit, eine andere sind Bänder oder Wechselmedien (CD/DVD). Wenn es nur darum geht im Falle eines HD Defekts die aktuellen Daten nicht zu verlieren sind HD's sehr gut geeignet. Das Optimum stellt hier ein RAID dar. Sollen die daten jedoch über mehrere Jahre aufbewahrt werden können, so sind Wechselmedien sinnvüller und bei grossen Datenmengen auch günstiger.


    Gruss GU
     
  3. alf

    alf New Member

    Wenn, dann kauf dir eine FireWire Platte, denn von der kannst du im Notfall auch starten (sofern du auch das System z. B. mit SuperDuper aufgespielt hast).
     
  4. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Da bin ich auch der Meinung von alf!

    :nicken: :nicken: :nicken:


    An einem Mac sollte die externe HD via FW angeschlossen sein. Zumindest solange das OS X nicht ab USB-2 booten kann.


    Gruss GU
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Ja, kann man empfehlen. Mache ich mittlerweile auch schon länger so, da Datenmengen einfach zu groß für Wechselmedien geworden sind. Und wenn du die externe Platte schonst und nicht ständig läuft, wird die Wahrscheinlich gering, dass ausgerechnet die interne und externe gleichzeitig ausfallen.

    Sollte das Gehäuse allerdings nur USB haben, würde ich die Entscheidung nochmal überdenken. Gerade bei einer Festplatte nimmt man doch Firewire. Da kannst du auch ein startfähiges System mit Rettungstools installieren und im Notfall davon booten und reparieren.

    Für Backups nutze ich übrigens Retrospect. Das kopiert und komprimiert nur die Daten in eine Archivdatei, die sich zum letzten Backuplauf verändert haben. Gleichzeitig kann ich den Zustand zu jedem Backuplauf wiederherstellen, falls der neueste Stand bereits Schrott ist. Dann ist nicht alles verloren.
     
  6. DeepSleep

    DeepSleep New Member

    hi urmi,


    festplatte sind wohl eines der geignetsten medien für die datensicherung, wenn es um größere bestände geht. lass bitte die finger in diesem zusammenhang (backups) von DVD. mit der langzeitzuverlässigkeit von DVD haben schon viele schlechte erfahrungen machen müssen. selbst
    bei angeblich fehlerfrei gebrannten DVD waren die daten nach monaten nicht mehr lesbar.

    bei festplatten sieht das anders aus. ich habe selbst 2 externe platten die ich eigentlich ausschließlich zur daten sicherung nutze. die wahrscheinlichkeit, dass beide platten gleichzeitig einen headcrash erleiden geht nahe null.

    zudem sichere ich wie empfohlen gleich mein ganzes system mit und habe im notfall eine bootbare (da firewire) sicherungskopie meiner internen hd.

    lg
    deepsleep
     
  7. urmi

    urmi New Member

    okeh, ich danke euch. werde in der tat mir zur sicherheit doppelte geräte kaufen. die firewire sind halt teurer, aber das leuchtet mir ein mit dem booten. werde nochmal checken was es so gibt mit firewire. es dankt urmi.
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Was ich immer empfehle: Kauf dir ein FW-Gehäuse und eine Platte getrennt und schraub sie rein. Das sind im IceCube-Gehäuse gerade mal 6 Schräubchen und 2 Stecker, das ist so simpel, das kriegt jeder hin. Alternative bietet sich das Pleiades-Gehäuse vom gleichen Hersteller an, nur die Gehäuse-Form ist unterschiedlich.

    Als Platte kommt (für mich nur) Samsung oder Maxtor in Frage.

    Und wenn du unbedingt USB brauchst, dann kauf dir das etwas teurere Combo-Gehäuse, aber kauf auf alle Fälle FW. Das mag zwar teurer sein, aber du wirst es später die paar Euros bereuen. Billig ist selten auch günstig!
     
  9. morty

    morty New Member

    warum keine hitachi ?
    die werden doch auch oft angeboten ?

    (ich habe auch schon ne samsung intern, aber die gibt es nur in begrenzter größe)
     

Diese Seite empfehlen