Auf zur Wiesn

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 2. Oktober 2012.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Heute geht's aufd Wiesn :)

    Wird besonders voll, weil morgen Feiertag ist :augenring:

    Aber 2 Bier- und 2 Hendlmarken müssen verbraucht werden. :geifer:
     
  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Auf zur Arbeit. Die Fuß- und Geschlechtskranken des real existierenden Kapitalismus mit billigem, gebrauchtem Zeugs versorgen.

    Kein Alkohol, nix Hähnchen.
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Neulich sah ich "en zappant" etwas über die Wiesn-bezogenen Dirndl-Sorgen der "besseren" Münchner Gesellschaft.

    Mit Mühe und Not konnte ich meinen Mageninhalt bei mir behalten.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Viel Spaß! Beziehen sich die 2 Biermarken auf 2 Maß? Mehr als eine wirst Du sicher nicht trinken, dann darfst Du laut irgendeinem CSU-Politiker ja noch fahren. :augenring

    Und Bayern-München-mäßig musst Du Dich diesmal auch nicht graulen, das macht schon der Sammer. :augenring
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Immerhin: Ohne Deppenapostroph (Wies'n mit Hend'l und Hax'n und Dirnd'l und Krachleder'ner). Respekt!

    Für mich war heut eigentlich auch von der Firma aus ein Besuch auf unserem Cannstatter Wasen vorgesehen, aber das soll nicht sein. Sie haben mir nämlich für morgen Früh noch einen Einsatz aufgetan und Bierzelt ohne Bier ist wie Kotze ohne Brocken. Bleib ich eben daheim und geh am Wochenende mit der Familie (wäre auch mein erster Bierzeltbesuch in diesem Leben gewesen...).
     
  6. batrat

    batrat Wolpertinger

    So, es waren 3 Mass :biggrin:
    1 Normale, 1 Radler und 1 Bleifrei

    Und ich kann noch fahren....….....S-Bahn :biggrin:

    Aber es war mein letzter Besuch auf der Wiesn. Horden von besoffenen Jugendlichen, die schon bei der Hinfahrt in der S-Bahn vorglühen, Besoffene, die sich selber anpinkeln, Frauen, die in die Grünanlagen kacken, Besoffene, die mit der Security raufen, weil die nicht mehr ins Zelt dürfen und in meinem S-Bahnwagen 2 Jugendliche mit vollgekotzten Klamotten :kotz:

    Wahrscheinlich bin ich zu nüchtern. 2 normale Maß mehr und alles wäre cool. Aber das will ich nicht mehr :shake:
     
  7. McDil

    McDil Gast

    Hier in Stuttgart gibt's ja das Cannstatter Volksfest – kleiner als das in München aber ähnlich.

    Ich ertrag's schon seit Langem nicht mehr und meide es dementsprechend. Als unsere Kinder klein waren, sind wir wegen der Fahrgeschäfte hin gegangen, aber das ist ja nun schon einige Zeit her ...

    Diese Feste haben – wie die ganze Gesellschaft – "ihre Unschuld" verloren.
     
  8. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Sehr anschaulich. Ist das eine gecastete Realityshow im Unterschichtenfernsehen?

    Ich weiß schon, warum ich nicht auf den Freimarkt in Bremen oder den Dom in Hamburg gehe.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Zu je Neun Euro Achtzig. Dazu noch die Hendl. Und die Fahrkarten. Du weisst schon, dass das ungefähr so viel ist, wie eine sehsköpfige Arbeiterfamilie vier Wochen zum Leben hat?
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Du hast eine masochistische Ader!
     
  11. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    So schlimm wie der Karneval in Köln kann das alles nicht sein. Ich kann da leider nicht abhauen, weil ich da arbeiten muss. Trotzdem, Oktoberfest und diesen Wasn würde ich nie freiwillig besuchen, außer wenn ich total hacke wär. Sonst kann man das doch nicht ertragen.
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Man kann da auch nachmittags mit den Kindern Achterbahn („Wilde Maus“ sach ich nur) und Karusell fahren. Und sich in diese Bungee-Kugel setzen (das übelste, was ich mir bisher angetan habe). Dazu gebrannte Mandeln und Zuckerwatte essen. Den Steilwandfahrern und jungen Angebern beim Hau-den-Lukas zuschauen. Ganz normale Currywurst mit Pommes und ein normalgroßes Bier gibts dort auch. Früher, als die Amerikanischen Kasernen um Stuttgart rum noch nicht leerstanden, sind die GIs immer mit der ganzen Famile und riesigen Ghettoblastern auf den Schultern da rumgelauf, das alleine war den Besuch schon wert, denn es hat eine Reise in die Amerikanischen Südstaaten erspart. Die Military Police hat unauffällig die Besoffenen eingesammelt. Ich war schon ganz oft auf solchen Volksfesten, aber auch noch nie in einem Bierzelt. Und hatte trotzdem immer einen schönen Nachmittag. Man muss nur heimgehen, bevor es unappetitlich wird.
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Es waren Freimarken :biggrin:

    Ansonsten gilt : Wer ko der ko!
     
  14. batrat

    batrat Wolpertinger

  15. McDil

    McDil Gast

    Hab schnell weg gezappt!
     
  16. maximilian

    maximilian Active Member

    Bin grad in Italien (sowas wie Feiertage gibt's für unsereinen, geknechtetes Dienstleistervolk, leider nicht), da verkneife ich mir das lieber. Der Wirtschaft scheint es hier aber nicht schlecht zu gehen, insofern dürften sie auf Deutschland eigentlich nicht böse sein.

    Und was die Freimarken angeht: Auch die hat jemand gekauft, der dafür besser den Kindern einer sechsköpfigen Arbeiterfamilie warme Winterunterwäsche gekauft hätte. Ich würde mich ja sowas von schlecht fühlen, wenn wegen mir jetzt Arbeiterkinder hungern und frieren müssten.
     
  17. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das wäre neben dem Dialekt für mich der absolute Grund nicht nach Köln zu ziehen.
     
  18. blacklady

    blacklady New Member

    Alle drei Strophen ! :pirat:
     
  19. batrat

    batrat Wolpertinger

  20. McDil

    McDil Gast

Diese Seite empfehlen