Aufgeblähtes System - Virus oder was??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von nina, 3. November 2000.

  1. nina

    nina New Member

    Hallo, hatte vor drei Tagen das Problem, dass der Rechner nicht mehr hochstartete, sondern beim Grinsemac hängenblieb. Meine Daten rettete ich durch Einbau meiner Festplatte in einen anderen Mac, rüberziehen auf die andere Festplatte und brennen. Nach Aufspielen eines neuen Systemordners lief alles wieder normal. Habe dann den alten Systemordner genauer inspiziert und festgestellt, dass sich das System auf sagenhafte 1,74 GB aufgebläht hatte. Woran kann denn sowas liegen? Vielleicht ein Virus? Seltsam war nämlich auch, dass sämtliche Einstellungen im Outlook Express (Mailkonten, Adressbuch) verschwunden waren, auch auf der Sicherungskopie, die vor dem Aufspielen des neuen Ordners erstellt wurde.
     
  2. Wolli

    Wolli New Member

    Arbeitest du mit Sysem 9.x? Wenn ja, liegt es vermutlich daran, dass unsichtbare, temporäre Dateien auf deiner HD sind.
    OS 9 beinhaltet den Fehler diese Files nicht zu löschen, beim Systemstart.
    Diese kannst du mit Shareware Programmen wie Eradicator 1.2 oder AutoPurge 1.0 eliminieren.
    Das würde aber noch nicht erklären, wieso die OutlookEinstellungen weg sind.
    Hast du ein Anti-Vieren Programm? Sind die neusten Virus-Definitionen drauf (Live-Update ausgeführt)?
    Wenn nein, könnte es auch gut ein Virus sein.
     

Diese Seite empfehlen