Auflösung für Druck

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Robstakel, 13. November 2002.

  1. Robstakel

    Robstakel New Member

    Hi.

    Hoffe das liest hier überhaupt jemand. Nicht das alle im Nomac Thread festhängen ;)

    Will mir morgen im Copyshop A3 Bilder ausdrucken lassen. Die passende Größe hab ich jetzt schon dank Hilfe von hier herausgefunden.

    Nur welche Auflösung, will heißen pixel/zoll, soll ich nehmen, damit`s brauchbar aussieht.

    Danke für einen Hinweis

    robin laden
     
  2. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Naja, beim Offsetdruck sind zwischen 250 und 300 ppi optimal. Ob Dein Copyshop so viel braucht sei dahingestellt...
     
  3. Robstakel

    Robstakel New Member

    Ist auch nur für mich privat, und ganz optimal sind die Vorlagen eh auch nicht. Reichen da so 100-150 ?
     
  4. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    "Reichen" ist halt sehr relativ. Was dem einen reicht...

    Ich würd´s einfach ausprobieren bzw. VORHER mal anfragen.
     
  5. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Ähm, Robstakel...

    Hobbys: Nacktbaden??? ;-)))
     
  6. Robstakel

    Robstakel New Member

  7. mactaar

    mactaar New Member

    mein copyshop erwartet bei bildern 150dpi.
     
  8. Gigafurz

    Gigafurz New Member

    Mein Gott, jetzt helft dem Nacktbader doch mal jemand!!!

    Also.... *räusper*

    "beim Offsetdruck reicht...*
    > ist alles relativ.

    Standard-Offset wird im 60er Raster gedruckt - also 60 Rasterlinien pro cm - oder per Dreisatz mal 2,54: rund 152 Linien pro Inch (lpi).
    Faustregel: lpi-Wert multipliziert mit 2* = optimale dpi-Zahl für Bilder (in originalgröße, versteht sich). 60er Raster -> 304 lpi

    *penible Besserwisser multiplizieren mit 2,5 und behaupten, der Unterschied sei im Druckergebnis sichtbar. Meine 10 Jahre Erfahrung sagen: in 98% der Fälle Mumpitz, bei 2% der Fälle eine winzige Nuance besser (z.B. bei SEHR feinen Strukturen oder gleichmäßigen Mustern im Bildmotiv...).

    "Etwas bessere" Druckereien belichten im 70er oder sogar 80er Raster (also mit rund 178 bzw. 203 lpi). Hier wären also 356 dpi bzw. 406 dpi angesagt.

    Copyshops benutzen meist Farblaser- oder Tintenstrahldrucker. Fähige Copyshopmitarbeiter kennen die Rasterweite ihres Druckers (den lpi-Wert) -> Nicht zu verwechseln mit den *booooaaaahhhh* 1440 x 1440 dpi von Tintenpinklern oder so (denn das ist nur die Auflösung, mit der die Postscript-Daten "abgetastet" und gedruckt werden, und hängt nur indirekt mit der Rasterweite zusammen).

    Fazit: Wenn Dein Copyshop sagt "90 lpi", dann schickst Du ihnen 180 dpi-Bilder. Wenn man Dir keine Antwot geben kann, haben sie es sich auch verdient, dass ihr RIP an 300 dpi-Bildern fast viermal so lange rechnet.
     
  9. Robstakel

    Robstakel New Member

    Vielen Dank für die doch sehr umfassende Antwort. Wenn für meinen Gebrauch auch etwas zu umfassend :) Trotzdem Danke

    Also ich hab die Bilder, von der Größe her, auf die Begrenzungen der DIN gebracht, will heißen so ca. 29cm x 42cm (hoffe die drucken randlos)
    Die Auflösung hab ich auf 200dpi gestellt.
    Gespeichert hab ich als tiff, einmal in rgb und einmal in cmyk.

    Jetzt bin ich morgen mal gespannt, was dabei rauskommt :)

    Wenn ich noch irgendeinen Grundlegenden Fehler begangen habe, stehe ich jedem Hinweis offen gegenüber.

    robin laden
     
  10. billy idol

    billy idol New Member

    sollte gehen; lass uns halt wissen, wie die bilder rausgekommen sind...
     
  11. Robstakel

    Robstakel New Member

    Hi.

    Hoffe das liest hier überhaupt jemand. Nicht das alle im Nomac Thread festhängen ;)

    Will mir morgen im Copyshop A3 Bilder ausdrucken lassen. Die passende Größe hab ich jetzt schon dank Hilfe von hier herausgefunden.

    Nur welche Auflösung, will heißen pixel/zoll, soll ich nehmen, damit`s brauchbar aussieht.

    Danke für einen Hinweis

    robin laden
     
  12. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Naja, beim Offsetdruck sind zwischen 250 und 300 ppi optimal. Ob Dein Copyshop so viel braucht sei dahingestellt...
     
  13. Robstakel

    Robstakel New Member

    Ist auch nur für mich privat, und ganz optimal sind die Vorlagen eh auch nicht. Reichen da so 100-150 ?
     
  14. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    "Reichen" ist halt sehr relativ. Was dem einen reicht...

    Ich würd´s einfach ausprobieren bzw. VORHER mal anfragen.
     
  15. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Ähm, Robstakel...

    Hobbys: Nacktbaden??? ;-)))
     
  16. Robstakel

    Robstakel New Member

  17. mactaar

    mactaar New Member

    mein copyshop erwartet bei bildern 150dpi.
     
  18. Gigafurz

    Gigafurz New Member

    Mein Gott, jetzt helft dem Nacktbader doch mal jemand!!!

    Also.... *räusper*

    "beim Offsetdruck reicht...*
    > ist alles relativ.

    Standard-Offset wird im 60er Raster gedruckt - also 60 Rasterlinien pro cm - oder per Dreisatz mal 2,54: rund 152 Linien pro Inch (lpi).
    Faustregel: lpi-Wert multipliziert mit 2* = optimale dpi-Zahl für Bilder (in originalgröße, versteht sich). 60er Raster -> 304 lpi

    *penible Besserwisser multiplizieren mit 2,5 und behaupten, der Unterschied sei im Druckergebnis sichtbar. Meine 10 Jahre Erfahrung sagen: in 98% der Fälle Mumpitz, bei 2% der Fälle eine winzige Nuance besser (z.B. bei SEHR feinen Strukturen oder gleichmäßigen Mustern im Bildmotiv...).

    "Etwas bessere" Druckereien belichten im 70er oder sogar 80er Raster (also mit rund 178 bzw. 203 lpi). Hier wären also 356 dpi bzw. 406 dpi angesagt.

    Copyshops benutzen meist Farblaser- oder Tintenstrahldrucker. Fähige Copyshopmitarbeiter kennen die Rasterweite ihres Druckers (den lpi-Wert) -> Nicht zu verwechseln mit den *booooaaaahhhh* 1440 x 1440 dpi von Tintenpinklern oder so (denn das ist nur die Auflösung, mit der die Postscript-Daten "abgetastet" und gedruckt werden, und hängt nur indirekt mit der Rasterweite zusammen).

    Fazit: Wenn Dein Copyshop sagt "90 lpi", dann schickst Du ihnen 180 dpi-Bilder. Wenn man Dir keine Antwot geben kann, haben sie es sich auch verdient, dass ihr RIP an 300 dpi-Bildern fast viermal so lange rechnet.
     
  19. Robstakel

    Robstakel New Member

    Vielen Dank für die doch sehr umfassende Antwort. Wenn für meinen Gebrauch auch etwas zu umfassend :) Trotzdem Danke

    Also ich hab die Bilder, von der Größe her, auf die Begrenzungen der DIN gebracht, will heißen so ca. 29cm x 42cm (hoffe die drucken randlos)
    Die Auflösung hab ich auf 200dpi gestellt.
    Gespeichert hab ich als tiff, einmal in rgb und einmal in cmyk.

    Jetzt bin ich morgen mal gespannt, was dabei rauskommt :)

    Wenn ich noch irgendeinen Grundlegenden Fehler begangen habe, stehe ich jedem Hinweis offen gegenüber.

    robin laden
     
  20. billy idol

    billy idol New Member

    sollte gehen; lass uns halt wissen, wie die bilder rausgekommen sind...
     

Diese Seite empfehlen