Autor gesucht !

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sponaredline, 27. Oktober 2006.

  1. sponaredline

    sponaredline New Member

    Liebe Forumsteilnehmer,
    ich suche dringend einen erfahren Macianer, der Interesse daran hat, für einen EDV-Buchverlag eine Einsteigerbuch über Mac OS X Leopard zu verfassen.

    Herzlichen Dank.
    Dagmar Spona
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    Wenn das ernst gemeint ist, solltest du vielleicht eher mal da nachfragen:

    http://forum.macsofa.net/

    Da treiben sich weit mehr Profis als hier herum.
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Die sind schon viel zu professionell da. Einsteigerbücher, die von Profis geschrieben wurden, und die deswegen von Einsteigern nicht verstanden werden können, gibt es schon genug :p

    Ciao, Maximilian
     
  4. Sunshine

    Sunshine New Member

    Erfahrene Macianer gibt es so einige. Mit Sicherheit hätten auch einige Interesse sich als Autor zu betätigen (mich eingeschlossen).

    Welche Voraussetzungen muss die Person den mitbringen, um als Autor tätig zu werden? Welchen Umfang soll das Buch haben? ...
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Mein Interesse liesse sich durch eine entsprechende Anzahl von Nullen durchaus auch erwecken :)

    Ciao, Maximilian
     
  6. dirkkuepper

    dirkkuepper New Member

    Hallo Dagmar,
    Du kannst Dich gerne an mich wenden:
    http://www.videotrainingsworkshop.de
    Telefon: 0178-8531900
    Gruss Dirk
     
  7. benqt

    benqt New Member

    Bringt doch mal bitte ein Buch über wirklich schwierige Sachen wie Zähne putzen oder Schuhe binden! OS X kann doch jeder. ;)


    Gruß
    Markus
     
  8. sponaredline

    sponaredline New Member

    Liebe Forumsteilnehmer,

    von einem potentiellen Autor erwarten wir, dass er - neben den fachlichen Kenntnissen - sich klar ausdrücken kann, einen Sachverhalt verständlich beschreiben kann und in der Lage ist, sich in den Wissenstand eines Einsteigers zu versetzen, damit er das Buch entsprechend aufbauen kann.

    Selbstverständlich berate ich die Autoren, was den Aufbau angeht und es gibt auch ein Reihenkonzept, das schon eine gewissen Struktur vorgibt.
    Die Bezahlung erfolgt nach vekrauften Exemplaren, wobei wir allerdings so kalkulieren, dass sich eine Auflage auch für den Verlag rechnet.

    Das Buch soll sich an wirkliche Einsteiger richten und ca. 300 Seiten (A5) umfassen. Wichtig ist auch, dass der potentielle Autor genug Zeit hat, um das Buch in angemessenem Zeitrahmen fertig zu stellen.

    Kontakt: vmib@spona.de
     
  9. sponaredline

    sponaredline New Member

    Grundsätzlich ist im Rahmen der gesetzlichen Regelungen auch gegen die Tätigkeit von Minderjährigen nichts zu sagen, wenn die fachlichen und schreiberischen Fähigkeiten stimmen.
    Ich muss allerdings zugeben, dass wir bisher nur einen Versuch mit einem Minderjährigen hatten und dieser kläglich gescheitert ist, was allerdings für einen neuen Versuch nichts heißen muss.

    Zeitlich ist es so gedacht, dass das Buch möglichst zeitnah nach Erscheinen von Leopard erscheint. Einige Vorarbeiten sollten also wenn möglich schon mit der Beta gemacht werden.

    SG Dagmar Spona
     
  10. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Es geht also um eine Art "Lehrbuch". Da ist dann ja wohl ein Lehrer gefragt.

    Sprachlich können wir uns ja an sich auch sehen lassen, und wenn es darum geht, Dinge anschaulich zu erklären, macht uns auch kaum jemand etwas vor... :biggrin:

    Dehalb ein paar Fragen:
    1. Wann genau soll das Buch fertig sein?
    2. Wie soll unsereiner legal an Leopard kommen, um es entsprechend vorstellen zu können? :O
     
  11. burningtiger

    burningtiger New Member

    schön, daß du die fähigkeiten der lehrer so selbstkritisch siehst.
     
  12. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Falsche Bescheidenheit liegt mir nicht. Man muss seinen Wert auch kennen und offensiv vertreten... ;)
     
  13. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Und was sagt der Volksmund so schön :
    "Gott beschütze uns vor Lehrer, Pfarrer und Kunsthistoriker" :p
     
  14. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Seht es mal so: ohne Eure Lehrer könntet Ihr hier nicht einen fehlerfreien Satz auf das virtuelle Papier bringen! (Manche können es auch so nicht!) :teufel:

    Aber jetzt haben wir die gute Frau Spona wohl doch etwas verunsichert mit unserem Anstaltsgebahren. Dass Ihr Euch Fremden gegenüber auch nicht benehmen könnt... :p
     
  15. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    1. Lehrer? Lesen und Schreiben haben wir uns seinerzeit doch noch selbst aus Mickeymausheften beigebracht :rolleyes: (behauptet meine Frau jedenfalls, ich durfte als Kind keine lesen, weil man davon angeblich dumm wird - und jetzt rate mal, wer von uns beiden Lehrer geworden ist :D )

    2. Die wird erst richtig verunsichert sein, wenn sie demnächst unsere Manuskripte lesen darf...

    Ciao, Maximilian
     
  16. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    So, so, Schreiben also auch? Dann hast Du also auch in Deine Comic-Hefte der ersten Auflage gekritzelt, und wenn Du das damals gelassen hättest, wären die guten Stücke jetzt einige tausend Euro wert, richtig? :cry:

    Ich könnte heulen, wenn ich meine ASTERIX-Bände (allesamt erste Auflage und keiner auch nur einen Pfifferling wert!) so ansehe... :shake:
     
  17. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Du kannst "Selcted Member" der ADC (Apple Developer Connection) werden, kostet 500 Dollar/Jahr. Nach deiner Qualifikation als Entwicker wird nicht gefragt. Dann kannst du eine Preview von Leopard herunter laden (4,3 GB), nur lohnen tut sich das natürlich nur, wenn du mit dem Support auch was anfangen kannst oder wenn du einen Mac kaufst, gibt es mit 20% Rabatt.
    Ansonsten, ob sich das Buch an sich lohnt, ist eine andere Frage. Ich habe 16 Fachbücher geschrieben, auch 1 für den Mac. Anfangs wurden die mit bis zu 100.000 Stück verkauft, das letzte vor 2 Jahren nur noch mit 7000. Das fand der Verlag zwar gut, aber ich nicht. Mit Artikeln für Fachzeitschriften verdiene ich mehr.
    Das Problem ist, dass es zu viele ähnliche Titel gibt.
     
  18. sponaredline

    sponaredline New Member

    Ein genauer Erscheinungstermin steht noch nicht fest. Hängt ja auch vom Erscheinen von Leopard ab. Das mit der Entwicklerversion ist ein echtes Problem. Bei anderen Herstellern kann man diese als Verlag teilweise kostenlos, auch zur Weitergabe an die Autoren bekommen. Apple stellt sich da leider etwas stur. Die Anschaffung der Entwicklerversion für einen einzelnen Autor lohnt sich wohl nicht, wenn man diese nicht aus anderen Gründen sowieso kauft. Ich muss mal Rücksprache halten, inwieweit der Verlag bereit ist, das vorzufinanzieren.

    Was die Abverkäufe angeht, stimme ich WoSoft zu. In den letzten Jahren ist eine Sättigung am Markt eingetreten, die man sich Ende der 90er Jahre noch nicht hätte träumen lassen. von den damiligen Auflagenhöhen der Ladenhüter kann man heute für seinen Bestseller nur träumen. Wir überlegen daher für jedes Buch sehr genau, ob sich das rentiert. Es ist ja nicht nur der Autor, der sonst zu wenig verkauft, auch der Verlag macht Verluste. Nicht umsonst gibt es einige Verlage bereits nicht mehr. Reich wird man allerdings als Autor von Computerbüchern nicht. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, Spaß macht es aber trotzdem, mir jedenfalls.

    SG Dagmar Spona
     

Diese Seite empfehlen