avi-datei mit toast brennen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kubek, 29. Juli 2006.

  1. kubek

    kubek New Member

    Hello

    Ich habe eine kleine Frage betreff dvd brennen.
    Ich habe mit toast eine avi -datei als dvd gebrannt.
    Toll, ging "nur" 6 stunden und als ich voller freude testen wollte obs geht, hatte die dvd keinen sound...
    Ich habe schon mit ffmpegx die avi-datei als mpg4 (mov) format codiert, weil ich irgendwo gelesen habe, das dann toast nicht meht codieren muss.
    Das problem nur ist, dass ffmegx das in einem anderen format codiert und und der film verzerrt erscheint.

    Kann mir bitte Jemand sagen was los ist und wie ich das lösen kann?
    Ich habe quicktime aktualisiert und alles....

    merci für jede hilfe

    kubek
     
  2. Mathias

    Mathias New Member

    Welche Formate habe die im avi enthaltenen Video- und Audiokomponenten? Kannst du den Film mit Quicktime abspielen?
     
  3. 90210

    90210 New Member

    Nimm "MPEGStreamclip" und exportiere den Film als DV. Danach einfach in Toast ziehen und eine DVD erstellen. Streamclip codiert sicher den Ton richtig, ist das Beste Tool für solche Aufgaben.
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    >Toll, ging "nur" 6 stunden und als ich voller freude testen wollte obs geht, hatte die dvd keinen sound...

    Fürs nächste Mal: die .avi vielleicht splitten in akzeptabel grosse Portionen (z.B. mit Explizit, gibt´s bei VT). Dann eines dieser kleinen Teile in Toast ziehen und eine Probe-DVD "Sichern", nicht brennen. Dann versuchen, ab sich das Teil auch abspielen lässt (Ton & Bild checken).

    Bei .avi oder DivX-Movies, die mehr als nur eine (die deutsche) Tonspur enthalten, kann man zwar eine DVD draus machen, der Ton lässt sich in der Regel aber später nicht mehr abspielen, weil er nicht anwählbar ist (oder scheinbar gar nicht vorhanden ist). Anders sieht es aus, wenn oben genannte Movie-Dateien nur eine deutsche Tonspur haben, damit lässt sich eine einwandfreie DVD davon erzeugen; sogar mit Toast.

    >das dann toast nicht meht codieren muss
    Ich meine, Toast kann das Kodieren besser und ist m.E. auch schneller als ffmpegx. Zudem finde ich die Quali besser.
     
  5. kubek

    kubek New Member

    Hallo Mathias

    Ich kann die avi-dateien nicht mit quicktime abspielen.
    Es hat zuerst keinen sound und dann spinnts

    kubek
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    AVI oder MOV sind keine genauen Angaben, um welches Filmformat (Codec) es sich dabei handelt. Ruf bitte mal das Info-Fenster auf und kläre uns mal über den Codec auf! Sonst kann man nicht helfen.

    AVI oder auch MOV sind Media-Container, die verschiedenste Film- und/oder Audio-Daten aufnehmen kann, verpackt in einem Container. Wahrscheinlich ist es ge-muxtes (Video und Audio in einem Stream zusammengemixt). Der QT-Player spielt dann leider nur eine Spur ab.
     

Diese Seite empfehlen