AVI in MPEG

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ddirk, 4. April 2005.

  1. ddirk

    ddirk New Member

    hallo.
    ich versuche seit langen eine avi datei in mpeg umzuwandeln damit ich den film in final cut bearbeiten kann.

    ich habe divx doctor2 und ffmpegx aber die funkktionieren nicht.


    ich habe osx panther.

    vielleicht hat ja einer ne idee.

    danke erstmal
    dirk
     
  2. chad36

    chad36 New Member

    Handelt es sich um divX avis?

    Du kannst divX 5 runter laden unter

    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/12844

    und kannst somit avis in Quicktime gucken und dann auch in ein gewünschtes Format exportieren. Dazu muss aber Quicktime registriert sein. wenn dies nicht der Fall ist, dann schreib mir ne mail und ich schreib dir genauer wie das geht.
     
  3. ddirk

    ddirk New Member

    wie finde ich heraus was das fuern divx ist

    danke erstmal
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Hallo ddirk,

    AVI ist kein Format oder Codec, sondern bloß ein Container, so wie .MOV

    Welcher Codec da drin steckt ist eine ganz andere Sache.


    Öffne den Film und schau Dir mit Apfel-I (klappt im QT Player, auch in anderen Playern) an wie der Film komprimiert ist.

    Das die Qualität mit jeder Veränderung (also Wandlung z.B. in mpg) leidet, sollte klar sein. Für Final Cut würde ich mpeg nicht empfehlen, eher DV oder besser.
     
  5. ddirk

    ddirk New Member

    okay. mache mal in dv.
    aber mpeg is auch okay.
    bzw. mov.

    die filme sind fuers internet.
    also snippets.

    was meint ihr welches format ich nutzen sollte?
    wollte alles in mov machen dann am ende.
     
  6. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    mov ist kein Format und kein Codec, bloß ein Name für einen Container. Da kann alles mögliche drin sein. Man kann also keinen Film mov codieren.....

    Also Du willst die Filme fürs Netz haben.
    Wie groß (Auflösung, Länge) ?
    Wie gut sollen sie spielen (auch wie viele Bilder pro Sekunde, 15fps reichen fürs Netz)
    Wie groß darf die Datei max sein, oder die Datenrate ?
    Wie gut soll es aussehen ?

    Ich geb gerne meinen Tipp für nen Codec und Einstellungen
     
  7. pb_user

    pb_user New Member

    … Motion JPEG OpenDML-Dateien (640x480 / 16,7 Mio Farben) mit 15 B/s (AVI) in irgendeiner Weise in Videodateien mit 25 B/s wandeln?
     
  8. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    ja: den film aus QuickTime Pro als einzelbildsequenz (tif oder tga) exportieren (15fps) und dann in QuickTime wieder importieren (Bildsequenz öffnen...) mit 25 fps und als eigenständigen film speichern (Codec PhotoJpeg 100%). die geschwindigkeit verändert sich dadurch allerdings...

    gruss
     
  9. pb_user

    pb_user New Member

    DANKE, das habe ich schon gemacht, die geschwindigkeitsveränderung ist dabei nicht das problem, die kann man mit fcp wieder ausgleichen, und dann - etwas umständlich, aber möglich - den ton anlegen. ABER nicht behoben ist das shuttern bei bewegungen im bild, da ändert sich nichts. eigentlich klar: es wird ja auch nichts interpoliert.
     
  10. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    vielleicht kannst du die bewegungsunschärfe in FCP aktivieren.
    Unschärfe 125%
    Einzelbilder 8 oder 16

    vielleicht bringt das was...

    gruss
     
  11. pb_user

    pb_user New Member

    Nein, leider auch nicht. Ich habe wirklich alles versucht, das irgendwie nahe liegt: das Ruckeln geht nicht weg. Vielleicht gibt es ja doch irgendeine Lösung, es würde sich auf jeden Fall lohnen, denn es fallen immer wieder Videosequenzen (aus der Digifotokamera) an, die es zu bearbeiten lohnt …
     

Diese Seite empfehlen