BackUp mit Time Machine wenig hilfreich

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von wileyh, 3. Februar 2011.

  1. wileyh

    wileyh Member

    Hallo,
    nach einem notgedrungenem Einbau einer neuen Festplatte habe ich mir die Wiederherstellung mit dem BackUp von der Time Machine einfacher vorgestellt.
    So ist es mir z.B. nicht möglich, die Mail-Einstellungen (die habe ich inzwischen vergessen) und Mails, sowie die hinterlegten Lesezeichen etc. von Firefox zu übertragen.
    Entweder kommt Fehlermeldung 36 oder dass ich keine Zugriffsrechte hätte. Im BackUp kann ich das Schloss auch nicht mehr öffnen.
    Jetzt weiß ich nicht was da z.B. noch mit MacGiro oder GarageSale auf mich zukommt.
    Hat jemand eine Lösung???
     
  2. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

    Schreib doch einfach mal genau, wie du bei der Wiedeherstellung vorgehst.
    Besonders, wenn du eine neue Platte einbaust, ist die Wiederherstellung des alten Systems ein Klacks.
    Lies einfach mal in der Mac-Hilfe (Menü "Hilfe") den Punkt "Wiederherstellen des gesamten Systems".
     
  3. wileyh

    wileyh Member

    Die neue Festplatte hat Gravis eingebaut und auch gleich das System 10.6. installiert.
    Ich habe dann angefangen, den persönlichen Ordner wiederherzustellen und dann so nach und nach die Dinge, die mir fehlen, versucht wieder herzustellen.
    Offensichtlich bin ich dann falsch vorgegangen, oder???
     
  4. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Jo, das händische Wiederherstellen diverser Daten ist tatsächlich nicht besonders zielführend. Für genau solche Fälle gibt es nämlich den Migrations-Assistenten, mit dem man Benutzer, Programme, System- und Netzwerkeinstellungen etc. aus einem TimeMachine-BackUp wieder herstellen kann. Oder man macht eben ein komplettes Recovering nach Start von der System-DVD.

    MACaerer
     
  6. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, whiley,

    ich habe das Thema erst am vergangenen WE durchexerziert. Am besten ist es so:

    Starte Deinen Rechner von der System-CD.

    Im Menü "Dienstprogramme" findest Du das Festplattendienstprogramm. Mit diesem lösche die interne Festplatte.

    Mache dann eine Neuinstallation des OS (evtl. über den Butten "Anpassen…" zusätzliche Sprachpakete deaktivieren, z. B. Chinesisch u. ä.…).

    Nach der Neuinstallation wirst Du gefragt, ob Du die Daten eines back-ups. wiederherstellen möchtest. Das ist der Moment, an dem Deine TimeMachine ins Spiel kommt. Der Migrations-Assistent erledigt den Rest.
     

Diese Seite empfehlen