bald switcher?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von archelon, 4. November 2003.

  1. archelon

    archelon New Member

    überlege, ob ich mir demnächst eine ibook zulegen soll.
    da ich mich mit apple aber kaum auskenne, hab ich folgende frage:
    z.z. arbeite ich mit windows, 800mhz amd und benutze meist office, internet, ein bischen grafik (foto bearbeitung), cd's brennen und ab und an schneide ich filme von meiner digitalkamera. bis auf das rendern des geschnitten films ins svcd format oder die bearbeitung sehr großer fotos funktioniert hiebei alles in halbwegs vernünftiger geschwindigkeit.

    ein ibook mit 800mhz g4, schafft der diese aufgaben mindestens genauso gut???
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

  3. Silencer

    Silencer New Member

    von der geschwindigkeit würde ich mir hier keinerlei sorge machen..

    800 g4 mhz sind nur schwer mit 800 "pc" (intel oder amd) mhz zu vergleichen..
    sei versichert du wirst dir sowas in die richtig "wow so schnell" denken wenn du dein ibook verwendest ;)

    bin selber erst vor einigen monaten von win zum mac geswitcht und war auch erstaunt was man mit 867 mac mhz so alles machen kann..

    einzig das mac os wird noch etwas gewöhnungsbedürftig sein für dich falls du vorher noch nicht damit zu tun hattest..

    aber wenn man den dreh mal raus hat kann man damit durchaus schneller als mit win arbeiten..

    und auch wenn ichs vorher als pures gerede abgetan hab, es stimmt mit dem mac arbeiten macht irgendwie spaß.. ;)
     
  4. petervogel

    petervogel Active Member

    mit panther drauf wird das ding deinen ansprüchen bestimmt gerecht werden und auch schneller als dein jetztiges sein.
    peter
     
  5. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Mac gewöhnungsbedürftig :confused:

    Wer sich mit Windows zurecht findet hat mit X lein Problem. Du musst nur eines beachten, vergiss WIN!

    Mit dem Mac OS musst du einfach nur den einfachsten weg gehen!

    Gruss
    Kalle
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Schön gesagt!
    :D
     
  7. rbcb

    rbcb New Member

    noch ein riesiger vorteil :

    keine viren, allein das macht mein leben 100 mal einfacher und ich muss nicht in ständiger angst leben!


    mfg

    rbcb
     
  8. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Der Umstieg war einfach genial. Ich habe mich nach 8 Windowsjahren auch durchgerungen. Zuerst etwas vorsichtig, Videoprogramm offen zusätzlich Audioprogramm huch das geht ja. Keine Meldung System overload oder so. Mittlerweile hat man schon ab und an 7 Programme auf und vergißt es einfach sie zu schließen weil das System keinen anschein einer Auslastung ausgibt. Gut die ersten Tage waren komisch, wie geht denn Ziel speichern unter ohne rechte Maustaste oder wieso kann ich im Finder nichts verschieben. Aber wenn man sich mal ganz vom Windows freimacht erkennt man erst einmal wie komfortabel andere Wege sein können. Nun bin ich sogar soweit das ich meinen PC auch noch verkauft habe und einen zweiten Mac bestellt habe. Ich wüßte mittlerweile nicht mehr was mir fehlen sollte wenn ich kein Windows mehr habe. Mein Musikalienhändler(da habe ich den Mac gekauft) sagte ca 3Tage bräuchte ich um gut klar zu kommen, er hatte recht. Man erkennt auch erstmal wie gut Quicktime ist. Am PC habe ich QUicktime gehaßt. Ich dachte immer was soll man damit, aber das ist wirklich ein Universalwerkzeug , und dazu einfach zu bedienen wie alles an Software die man am Mac benutzt. Sogar Programme die es auf beiden Plattformen gibt, in meinem Fall Logic, sind viel intuitiver und komfortabler einzusetzen. Man muß aber den Vergleich gehabt haben sonst läßt es sich nicht beschreiben. Ich benutze ihn nun genau ein Jahr und möchte nicht wieder zurück.
     

Diese Seite empfehlen