bananenrepublik

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von oxmox, 6. Februar 2002.

  1. oxmox

    oxmox New Member

    "wann ändert sich da mal etwas?"

    die frage sollten wir anders stellen: WIE ändern WIR was??

    gruß

    oxmox
     
  2. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    s zu gut. Wir sind nur noch in einer Disziplin an der Weltspitze: im Ansprüche stellen.

    Wir sind dekadent, unser Stern verglüht. Ob wir's wahr haben wollen, oder nicht. Es sei denn, wir lernen wieder Demut und Dankbarkeit. Aber es sieht es nicht so aus, als ob wir das lernen wollen...

    Blaubeere
     
  3. neumi

    neumi New Member

    die frage läßt sich einfach beantworten: ja, D ist eine bananenrepublik!
    übrigens kann man die liste noch endlos fortsetzen.
    wo sind die alternativen? (s. jobs for president!) um den bezug zum forum wieder herzustellen. :)
     
  4. quick

    quick New Member

    bananenrepublik:
    "in dieser deutschen Kleinstadt unterhalten vier Parteien 
    ihre Büros- irgendeine muß die Spende doch annehmen."

    http://www.zigarrenseite.de/banana.htm

    "Wir sind keine Bananenrepublik"

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,131935,00.html

    "Über das - auf Dauer? - verkohlte Deutschland"

    http://www.lb.shuttle.de/apastron/kohlKorr.htm

    "Bananenrepublik - Wie korrupt ist Deutschland"

    http://www.3sat.de/3satframe.php3?a=1&url=http://www.3sat.de/neunzehn/sendung/21249/

    usw ;-) (noch 2780 links)
     
  5. quick

    quick New Member

    danke ;-)
     
  6. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nicht die Regierung, sondern unsere Regulierungswut macht uns kaputt...

    Jedes Einzelschicksal wird inzwischen per Gesetz und Verordnung geregelt - von der Wiege bis zur Bahre. Justitiabel muss alles sein, sonst ist alles nichts.

    Solange ein deutscher Richter jahrelang wegen einer blendenden 40-Watt-Birne gegen den benachbarten deutschen Kriminalbeamten sich durch alle Instanzen klagen kann, ohne dass er dahin eingewiesen wird, wo es nur 20-Watt-Birnen gibt, solange ist was faul im Staate Deutschland.

    Das setzt sich in den Lehrplänen fort, in denen alles was Technik ist pfui und des Teufels ist und die Realität von Kindern ferngehalten sein will - und die stellen dann spätestens beim Berufseintritt fest, dass die Welt gar nicht so heil ist wie die Lehrer sie gern hätten. Dumm sind nicht die Schüler, sondern "die Gesellschaft" (wer ist der schon mal begegnet?), schuld ist nicht der Verbrecher, sondern seine "Umwelt" (auch der würde ich gern mal begegnen).

    Schwarzarbeit bei einem Steuersatz von nahezu 50% ist kein Wunder, sondern Ergebnis der schon genannten Regulierungswut. Ähnliches gilt für das Gesundheitssystem - solange der Kassenpatient nicht erfährt, was sein Arzt berechnet und wie hoch, braucht man über versickernde Milliarden auch nicht zu erstaunen.

    Solange es Heilsbringer gibt (in Kirchen und Gewerkschaften und Parteien), die immer ganz genau wissen, was für uns Dummies gut und richtig ist, wird jede Eigeninitiative bestraft.

    Und niemand ist so machtlos wie ein Bundeskanzler, ob er seine Hand ruhig hält, damit winkt oder wedelt oder zur Faust ballt.

    Wie ändern?
    Wir müssen uns ändern. Weniger erwarten und mehr tun.
     
  7. quick

    quick New Member

    Wenn selbst Körperschaften öffentlichen Rechts geltendes Recht mit den Füßen treten und der Staat nicht reagiert, ist die Bezeichnung Bananenrepublik statthaft.

    http://www.apotheke-sh.de/offen/presse/banane.html

    p.s.
    akiem, noch zwei ... ;-)
     
  8. hakru

    hakru New Member

    s nicht gehen. Also, packen wir's an. Und dann werden die Jungen auch mitmachen ...

    hakru
     
  9. eman

    eman New Member

    nem Stern. Das muss man sich mal vorstellen). Die Arbeiter, die übrigens auch keine Opel fahren (da sie ja wissen, was für einen Schrott sie zusammen bauen) waren nicht eingeladen. Aber durch das neue Glas-Montierwerk konnte man auch von draußen toll zusehen....
    Das ist auch Teil des von Dir beschriebenen Deutschlands. Die Creme der Spitzengehaltsempfänger lässt sich mit Luftballons und Gogo-Girls und Bundeskanzler (in der Reihenfolge) ablichten und prahlt vor laufender Kamera, wie viele Arbeitplätze Opel erhält. 6 (oder 8, eigentlich egal) Tausend. Dass es vormals 30.000 waren interessiert hierbei wenig.

    Hier die Eckpfeiler unserer Regierung/Industrie:
    -Die Verwaltung braucht mehr Verwaltung. Wie sollen wir sonst die Verwaltungsaufgaben erledigen?...
    -Was, Staatskassen leer? Na dann erhöhen wir doch einfach die Steuern!...
    -Umsatz geht zurück? Erhöhen wir doch die Preise.
    -Gewinnausschüttung zu niedrig? Na, dann entlassen wir ein paar Leute.
    -Wie die geregelte Reglung hat eine Ausnahmereglung? Dann brauchen wir eine Reglungskommission, die die Reglung der Ausnahmereglung in geregelte Bahnen regelt.

    Ich glaube, die ganze Scheiße muss erst mal so richtig den Bach runter gehen, damit etwas Neues entstehen kann. Nach unten geht's immer noch ein Stück. Warten wir es mal ab....
     
  10. robeson

    robeson Active Member

    >ein kanzler der ruhigen hand, dem diese wahrscheinlich vor lauter ruhe >schon am arsch festgewachsen ist. eine riege von ministern die
    >teilweise als einzige befähigung den nachweis der 68er generation
    >vorweisen kann.

    Was ist das hier?

    Eine kleine Wandzeitung mit einem Werbeplakat für die CDU?

    Hier ist doch das Soft- & Hardwareforum...

    Ich bin auch mit vielen Dingen die in diesem Staat passieren nicht zufrieden, jedoch glaube ich immer noch besser leben zu können als viele unserer europäischer Nachbarn.
    Außerdem glaube ich Dir nicht, dass Dein Betrieb mit 24 Angestellten "nur" 26.000,-DM Gewinn einstreicht. Es gibt in unserem Staat fast nur Firmen die für das Finanzamt ein Minus einfahren und damit sehr gut leben können!

    Und die vier Millionen Arbeitslose wurden über viele Jahre von der CDU-Regierung angehäuft! Die Bilanzen des Arbeitsamtes sind schon sehr viel länger gefälscht!
     
  11. quick

    quick New Member

    als europäischer nachbar kann ich dir nur sagen, lebe ich besser als "mein" grosser europäischer nachbar ;-)
     
  12. robeson

    robeson Active Member

    Ach - vielleicht in Holland - aber schau Dich mal in anderen europäischen Ländern um!

    Aber egal - trotzdem denke ich, dass hier in diesem Forum keine "Stammtischpolitik" betrieben werden sollte!

    Wenn es Akiem langweilig ist soll er halt in einen Chat gehen oder ins Bildzeitungsforum.

    Oh - großer Fehler - jetzt werde ich wahrscheinlich des Forums verbannt!
     
  13. robeson

    robeson Active Member

    oh super - jetzt das ganze in autonom....
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das haben wir den schwarzen 16 Jahre durchgehen lassen. Also warten wirs diesmal auch ab. Der blaue Brief bezieht sich übrigens nicht auf die Sparpolitik der Bundesregierung, die wurde sogar gelobt, sondern auf die Ausgabenpolitik der Kommunen. Und dieses Problem findet seine Ursachen in Zeiten, wo die Roten noch in der Oposition saßen.
     
  15. quick

    quick New Member


    >>Ach - vielleicht in Holland - aber schau Dich mal in anderen europäischen Ländern um!<<

    ... lese jeden tag die bildzeitung :-(

    >>Oh - großer Fehler<<

    dänen auch :)
     
  16. eman

    eman New Member

    Es geht hier nicht um CDU oder SPD oder um das Wettrennen, wo es sich in Europa besser leben lässt, sondern um "normales Miteinander" oder "absolute Blutarmut im Gehirn, das sich wahrscheinlich dort befindet, wo die ruhige Hand festgewachsen ist".

    Aber solange alle brav Wählen gehen, wird alles gut. In Zukunft. Das braucht ja auch seine Zeit. Wer nicht wählt, verschenkt seine Stimme. Also immer schön wählen gehen. Egal was. Hauptsache wählen. Wählen. Das ist doch der Sinn der Demokratie. Wählen. Wer nicht wählt, ist selbst dran schuld. Mein Gott, wir hatten doch die Chance! Wählen! Man muss doch wählen! Save the Wähls! Wie lange wollt ihr warten? Wählt! Leute wählt, wie noch nie zuvor jemand gewählt hat! Wir haben alles in der Hand. Wir müssen nur wählen. Wenn wir wählen, wendet sich alles zum Guten. Ach, wäre doch morgen nur schon Wahl! Ich würde wählen, sowas hätte die Welt noch nicht gesehen. Meine Wahl wäre so was von gewählt! Ich bin der absolute Superdemokrat. Und seit die Wahl erfunden wurde (jaja, die Griechen, Gyros und Wahl, das können die) ist alles so gut geworden. Ohne Wahl - nur Qual! Die Wahl hat uns zu vollständigen Menschen gemacht. Vorher waren wir Tiere. Und das beste an der Wahl ist: Wir haben die Wahl! Zwischen zwei Möglichkeiten! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. 2! Zwei!!! ZWEI!!!! Also nicht nur eine Partei. Nein. Z W E I ! ! ! !!!!!!!!!!
    Huch. Ich kann mich gar nicht entscheiden. Mhhhm. Wann ist Wahljahr? Achgottachgott. Wen wähle ich denn nur? STRESS! Die oder die?....
    Also immer daran denken: Don't forget to register your vote. Wählen ist nicht nur irgendein Blödsinn. Nein, Wählen heisst regieren. Wir sind das Volk! Wir sind der Souverän.

    Falls ihr euch nicht entscheiden könnt, hier eine kleine Wahlhilfe:
    Die SPD will sich zum Wohle Aller einsetzten und die Wirtschaft florieren lassen, sodass Deutschland im globalen Vergleich gut abschneidet.
    Die CDU hingegen will sich zum Wohle Aller einsetzten und die Wirtschaft florieren lassen, sodass Deutschland im globalen Vergleich gut abschneidet.
    Der Rest hat ein ähnliches Programm. Ist aber zu extrem und daher nicht wählwürdig. Also, vergleichen, abwägen und dann WÄHLEN!!!

    (sorry, aber ich drehe zur Zeit etwas ab, hoffe das legt sich im Laufe des Jahres wieder ;-))
     
  17. quick

    quick New Member

    t forget to register your vote:

    "I have also added a search engine to the bottom of
    every page, this will allow visitors to search the
    web from anywhere in the site. I also implemented
    a short poll that I am happy to say is starting to
    prove very effective, don't forget to register your
    vote for the best page of the site!"

    http://www.voy.com/5512/1.html
     
  18. ughugh

    ughugh New Member

    Also - dieses viele Wählen macht mich ganz wuschig :)

    Aber was soll man denn noch wählen?

    CDU -> Erst Kohl, jetzt Stoiber, beide indiskutabel
    SPD -> CDU-Light unter Schröder - der immer noch nicht begriffen hat, daß man nicht ihn ge- sondern nur Kohl abgewählt hat.
    FDP -> Viel Show - nichts zu bieten, noch weniger zu sagen.
    Grüne -> Abgehobene, realitätsferne Träumer mit einem Hang zum 68er-Konsens-Labern ("Wir stimmen zu, wünschen uns zu dem Gesetz aber noch 5 sinnlose Zusatzartikel, damit unser Gewissen beruhigt ist") und einem ausgeprägten Hang zum machtorientierten Opportunismus erster Güte.
    PDS -> "Wir sind gegen alles, solange die anderen dafür sind"
    Rechte -> "Wir sind immer erstmal gegen alles - aber für Deutschland!"

    Ich habe keinerlei Probleme mit einer meiner beiden Stimmen, weil ich die Personenabhängig machen kann - aber im Grunde ist Wählen in Deutschland nur noch die Wahl zwischen Cholera und Pest - und in solchen Momenten wünsche ich mir tatsächlich 5% Reps, 5% PDS, 5% Nichtwählerpartei - damit die Radikalen den Laden endlich mal ein bißchen aufmischen.

    Solange Deutschland zunehmend von Lobbyisten regiert wird, die sich einen dreck um soziale Verantwortung der Besitzenden scheren ist es vollkommen egal, wer sich bei uns Bundeskanzler, Bundespräsident oder sonstwie nennt - das wirkliche Sagen haben andere.

    "Der Unterschied zwischen Demokratie und Feudalismus besteht nur darin, daß man sich seinen Tyrannen alle paar Jahre selber aussuchen darf"
     
  19. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie schließlich verboten.
     
  20. apoc7

    apoc7 New Member

    Geht es hier um Bananen?!?! http://www.macES.de

    Schon die Ägypter und Römer waren Hochkulturen deren Zenith irgendwann überschritten war. Warum soll es mit den jetzigen Kulturen anders sein?

    Das System krankt. Alles basiert in unserer Gesellschaft auf Arbeit und Verdienst. Doch kann man 6 Milliarden Menschen Arbeit garantieren?
    Das Problem sollte globaler betrachtet werden. Was bringen mir Aktiengewinne, wenn dafür tausende von Leuten ihren Job verlieren?!?!

    In dieser Gesellschaft werden immer weniger Leute reicher und immer mehr Leute ärmer. Wenn es zum Kollaps kommt wüsste ich jetzt nicht, zu welcher Gruppe ich gehören will...
     

Diese Seite empfehlen