Batrat verabschiedet sich !! Teil II

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 15. Juni 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Nein, wieder nicht vom Forum. :biggrin:

    Es wird ein Abschied von meiner Vorstadt. Warum ? Der Entschluss ist über viele Wochen gereift. Konkreter Anlass ist die Möglichkeit im Herbst ein kleines Häuschen in München zu kaufen.

    Ausschlaggebend ist meine Familiengründung. Meine Frau und ich haben mal versucht in die Zukunft zu schauen.
    Dabei haben wir festgestellt, dass das Leben in der Stadt viele Vorteile bietet :

    1.Öffentliche Verkehrsmittel (MVV ) http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

    Die sind in München einfach unschlagbar, auch wenn ich gelegentlich schimpfe.
    Man kommt eigentlich überall hin und das in sehr guter Zeit. Eine Jahreskarte kostet 500 € . Man kann sie privat und beruflich nutzen. :)
    In unmittelbarer Nähe unseres neuen Heims ist eine Trambahnstation und eine U-Bahnstaion sowie 2 Bushaltestellen.

    2.Fahrrad

    München soll ja die fahrradfreundlichste Grossstadt Deutschlands sein. Ich habe keinen direkten Vergleich, aber wenn man z.B. das hier http://www.muenchen.de/verticals/Mobilitaet/Fahrrad/133805/index.html liest, dann freut man sich als Radfahrer. :)
    Ich fahre jetzt schon viel mit Rad durch München.
    Wir kaufen uns nächste Woche 2 neue Trekking-Fahrräder und zusätzlich einen Kindersitz sowie einen Anhänger für den Nachwuchs. Da kann man dann auch mal 2-3 Getränkekisten transportieren.
    Auch sonst beabsichtigen wir alle Einkäufe und sonstiges mit dem Fahrrad oder halt auch mit dem MVV. Wobei man auch beides kombinieren kann. :nicken:


    3. Kind(er)


    Ebenfalls in der Nähe ist ein Kindergarten und eine Kinderkrippe. Grundschule ebenfalls.
    Dazu ein Spielplatz in Sichtweite des Hauses.

    Was will man mehr ?

    Wir denken, dass der Umzug langfristig das beste ist, auch wenn das Haus etwas mehr kostet, als wir durch den Verkauf unserer fast schuldenfreien Eigentumswohnung im 1.Stock einnehmen.

    Und jetzt kommts, Achtung Holloid : Wir wollen uns, wenn unser alter Toyota (12 Jahre ) den Geist aufgibt, kein neues Auto mehr anschaffen. . :shake:
    Wenn man nur halbwegs vernünftig nachdenkt, kommt man zu dem Schluss, dass man in München kein Auto mehr braucht. Es wird also zum Abschied vom Auto kommen. Nebenbei sparen wir uns viel Geld, welches im Haus besser angelegt ist.
    Meine Frau hat allerdings noch einen Kleinwagen in ihrer Firma, den aber auch ihre Geschäfts-Partnerin benutzt. Der wird bleiben.

    Ich bin gespannt, wie es wird. :)

    Ich bin mir aber auch im klaren, dass das alles nur in einer Grossstadt klappen kann. Auf dem Land sieht es schlechter aus.
    Zukunftsforscher gehen ja von einer Flucht in die Städte aus. :O
     
  2. edwin

    edwin New Member

    Was darf man wünschen? Einen guten Umzug, einen gelungen Start im neuen Heim und nette Nachbarn! Mögen die Vorhaben gelingen! :)
     
  3. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Glückwunsch zur Entscheidungsfindung!

    Ich kann mir allerdings vorstellen das man sich beim wöchentlichen Einkauf mit einem oder gar zwei Kindern ein eigenes Auto sehnlichst zurückwünscht!

    Abgesehen davon braucht man in M wirklich kein Auto – Fürs fortkommen riechen MVV und Fahrrad bei weitem (Im Notfall geht dann auch mal ein Taxi...)
     
  4. edwin

    edwin New Member

    Oder mit einem schicken Einkaufswagen. Es muss doch nicht gleich immer ein solch großer Einkaufswagen sein. ;)
     
  5. Holloid

    Holloid New Member

    wir haben den Schritt vor jetzt zwei Jahren gemacht.
    Von eine schönen Mittelständigen Reihenhaus Vorstadt (wobei wir kein Reihenhaus hatten) wieder in die Stadt. Die gründe hast du ja schon genannt.
    Hat alles vor und nachteile, wie immer.
    Vorteile: gute Infrastruktur. Für Kinder gibt es viel Sport und Bildungsmöglichkeiten(Bücherei, Klavierlehrerin,Pfadis) .Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitmöglichkeiten hervorragend und vor allem mit dem Fahrrad zu erledigen. Wir haben zwar noch ein Auto, sind aber von einer Jahresleistung von über 12000 Km auf unter 4000Km gekommen.Vor allem sind wir aber nicht mehr abhängig von diesen Fortbewegungsmittel.Kostet der Sprit bald 2 €, egal lassen wir das ding eben stehen.
    Nachteile: Das Sozial Umfeld ist schon ein anderes...War in unser Vorstadt noch die heile Welt, so ist in der Stadt, in Schule und Kindergarten die sozialen Unterschiede deutlich zu merken. Wir als Erwachsene kriegen das ja nicht so mit, aber die Kinder müssen damit leben. Was da schon alles in der ersten Klasse passiert ist...War eine harte Zeit für uns. Jetzt in der zweiten Klasse sieht es schon besser aus.
    Der größt nachteil bei uns ist natürlich die Straße, die wir so unterschätzt haben.Der Ständige Autolärm ist ein großer Nachteil.
    Daher mein Tip, gehe zum Haus während der Hauptverkehrszeit...hör genau hin...und nicht am Sonntag morgen wie wir das getan haben!
    Im Augenblick habe ich aber immer noch das Gefühl in einer Autostadt zu leben, und nicht in einer für Menschen.Daraus ergibt sich: Die Kindern einfach mal alleine Fahrradfahren/Inlinern etc. lassen...da gehört schon ein Portion "Ruhe und Gelassenheit dazu". Oder der Fußball landet auf der Straße und du musst deine Kinder anschreien wie ein verrückter damit sie nicht auf die Strasse laufen.Daher lieber ein kleinen Garten, aber eine Spielstraße vor der Tür.

    Nächster Tip ist der Energiepass...denn solltes du unbedingt einfordern.
    Die Heizkosten eines Einfamilienhauses sind doch um einiges Höher als in einer Etagenwohnung.

    Aber wenn immer mehr Leute, wie du einer bist, wieder mit seinen Kindern in die Stadt zurückkommt , wird auch die Stadt langfristig wieder eine
    Chance haben, und "Menschenwürdiger" werden.
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Interessant. Wir sind vor einigen Jahren zum gegenteiligen Entschluß gelangt! Nach fast 20 Jahren sind wir unserem Kind zuliebe aus der Großstadt (naja, Stuttgart halt) an den Rand einer Kleinstadt gezogen. Wobei wir hier eigentlich auch alles haben, was Du am Stadtleben so preist - müssen wir auch, meine Frau fährt nämlich nicht Auto. Nur ganz ohne Auto geht es bei mir nicht, ohne das komme ich nämlich nicht an meinen Arbeitsplatz, das ging von Stuttgart aus aber auch nicht.

    Viel Glück dabei,
    Maximilian

    PS: Neugierig gefragt (musst Du nicht beantworten, wenn Du nicht willst!): Von wo ausserhalb von München werdet ich nach wo in München umziehen?
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wir beobachten das Haus schon mehre Wochen und waren schon zu unterschiedlichen Wochentagen und Uhrzeiten da. Es liegt in einer Tempo30-Zone mit viel Grün. :)
    Autoverkehr hät sich in Grenzen, da Sackgasse. :D

    Grösster Lärmproduzent ist der nahe Spielplatz, aber da werden meine Gören ( jawoll, ich möchte nachlegen :biggrin: ) ja mitschreien. Ist schliesslich unsre Zukunft, die da schreit. So lange sie meine Rente zahlt. :cool:

    Das Haus ist vor 2 Jahren saniert worden und hat Sonnenkollektoren für Warmwasser auf dem Dach, sowie eine neue Heizung. Ausserdem einen Kachelofen, der Wohnzimmer und Wohnküche heizen kann. Auf den Ofen freue ich mich jetzt schon. Es fehlt noch eine Katze, damit die Idylle komplett ist. :)

    Was das soziale Umfeld betrifft :

    Wir haben auch bei der Grundschule zur Pausenzeit vorbeigeschaut. Sie machte einen guten Eindruck. Ebenso der Kindergarten.
    Es handelt sich aber auch nicht um ein Problemviertel. :shake:

    @maximillian: Noch wohnen wir im äusseren S-Bahnbereich, bald gar nicht mehr soweit weg von hier : http://www.hirschgarten.de/hirschgarten.htm :geifer:
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    So etwas werden wir uns zulegen. :nicken:
    Da passt so einiges rein, ein Kind natürlich auch.


    [​IMG]
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Danke !

    Du kannst uns Glück wünschen bei all den Behördengängen. :augenring

    Morgen fange ich erst mal bei meinem Arbeitgeber an, wegen der Elternzeit, die ich nehmen möchte.

    Mir graut vor dem Papierkram, dem Umzug, ...... :O
     
  10. edwin

    edwin New Member

    Das finde ich klasse! :)
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Gute Gegend :) (was anderes darf ich gar nicht sagen, denn ich bin nur einen knappen Kilometer von dort auf die Welt gekommen...) Auf der anderen Seite von den Eisenbahngleisen gehen wir zum Schlittschuhfahren, wenn wir zu Besuch in München sind!

    Grüße, Maximilian
     
  12. Holloid

    Holloid New Member

    Das hört sich ja alles gut an...

    Wir konnten unser Kinder schon als Baby im Anhänger mitnehmen. Den "Babysafe" ,eigentlich fürs Auto gedacht, konnte man auch im Anhänger anschnallen. Wir haben ein bisschen mehr für den Anhänger ausgegeben, sieht aber jetzt nach 8 Jahren immer noch aus wie neu.Wichtig bei kleinen Kindern ist eine "Wanne" aus Aluminium. Ist zwar schwerer aber die Kinder dürfen sich auch mal bewegen.
     
  13. Holloid

    Holloid New Member

    Nimm dir die Zeit für deine Kinder. Ich konnte die Zeit leider nicht nehmen da ich mehr verdiene als meine Frau. Ich hatte aber in den letzten zwei Jahren zweimal die Möglichkeit mich um meine Kinder vollständig (also den normalen Alltag) zu kümmern. Hat viel Spaß gebracht. Dadurch kriegst du auch eine ganz andere Beziehung zu deinem Kind.Ein guter Freund von mir ist "Hausmann". Von vielen wird er belächelt, ich beneide ihn.
     
  14. Holloid

    Holloid New Member

    http://www.zeit.de/online/2008/27/interview-haeussermann
     
  15. Holloid

    Holloid New Member

  16. Gecko

    Gecko schnelle Zunge

    wenn kfz steuer nur für autobahn verbraucht wird is genug geld da.

    die klauen mein geld :meckert: und zocken uns dann an der tanke nochmal ab :meckert:

    spritpreise runter sofort ! wir müssen uns wehren ! die da oben müsen angst bekommen :teufel:

    wählt keine grünen spinner :cool:
     
  17. edwin

    edwin New Member

    :confused: :shake: :crazy:
     
  18. Holloid

    Holloid New Member

    Welch differenzierte Meinung..
     
  19. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    Das muss wohl an der schnellen Zunge liegen. Viel Gelaber und nix Gescheites ausgesagt. :teufel: :augenring
     
  20. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    ES genügt ja längst nicht mehr einfach nur beschränkt in seiner Sicht und ein bisschen doof zu sein. Nein, die Welt muss das auch mitbekommen. Darum wurde das Internet und der Autocorso erfunden.
    :eek:)
     

Diese Seite empfehlen