Befreiung von der Umsatzsteuer?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lemming, 16. Dezember 2004.

  1. lemming

    lemming New Member

    Hier sind ja viele Kleinunternehmer. Habt ihr euch von der Umsatzsteuerpflicht befreien lassen?

    Wenn nicht, führt ihr tatsächlich jeden Monat eine Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt ab?
     
  2. mymy 13

    mymy 13 New Member

    Alle 3 Monate. Kann man sich da befreien lassen?
     
  3. lemming

    lemming New Member

    Wenn man im Jahr nicht mehr 50.000 Euro Umsatz macht, ja.
     
  4. mymy 13

    mymy 13 New Member

    Dann bin ich ja bald soweit.:D
     
  5. graphitto

    graphitto Wanderer

    Hi Lemming,

    irgendwas scheinst du hier durcheinanderzubringen.

    Es gibt die Kleinunternehmer-Regelung nach §19 UStG. Die besagt das du, wenn dein Umsatz pro Jahr 16.xxx € nicht übersteigt, nicht vorsteuerabzugberechtigt bist. Das heißt, du darfst dann gar keine Umsatzsteuer ausweisen und mußt diesen Hinweis auf §19 auch auf deine Rechnungen setzen.

    Das hat Vor- und Nachteile. Einerseits bist du den ganzen USt.-Kram los, bis auf die Jahresteuererklärung, andererseits nehmen manche (gerade größere) Auftraggeber die Kleinunternehmer nicht so recht ernst. Nach dem Motto Feierabend-Worker können nix.

    Alles klar?

    gruß
     
  6. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    da gibt es aber einen kleinen haken... die gezahlte vorsteuer auf deine einkäufe - mac, auto etc. - bekommst du nicht erstattet da keine verrechnung.

     
  7. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    stimmt nicht so ganz ...

    http://www.ich-ag.de/buchfuehrung/index_12718.html
     
  8. graphitto

    graphitto Wanderer

    Stimmt axo, den Punkt hatte ich bei den Nachteilen noch vergessen. :klimper:

    gruß
     
  9. RaMa

    RaMa New Member

    ich bin zwar kleinunternehmer, würde in diese regelung fallen,
    allerdings hab ich beim FA mich extra für ust angemeldet.

    das macht das geschäftsleben etwas günstiger :)
     
  10. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ich mache im Moment so wenig Umsatz dass mich das FA nach ca. 2 Jahren von der Umsatzsteuervoranmeldung befreit hat.
     
  11. lemming

    lemming New Member

    Gut, aber ich müsste dann ja jedes Quartal eine Vorsteueranmeldung machen. Bei dem bisschen was ich nebenher mache geht das trotzdem schon ins Geld und ist lästig. Ratest du mir dann immer noch dazu ra.ma?
     
  12. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    die kannst du auch jährlich machen. musst du nur beantragen.
     
  13. lemming

    lemming New Member

    Wie hat denn dieser §19 UstG genau auszusehen? Ist doch bestimmt eine gängige Floskel vorgeschrieben.
     
  14. graphitto

    graphitto Wanderer

    Hoppla, da haben sie wohl die Freigrenzen gewaltig erhöht. Nun ja, meine Infos sind über ein Jahr alt. Sorry.

    gruß
     
  15. graphitto

    graphitto Wanderer

    Vorgeschriben ist da nix. Ich hatte bis vor einem Jahr einfach unter die Beträge geschrieben: Es erfolgt keine USt.-Berechnung nach §19 UStG.

    Fertig.

    gruß
     
  16. lemming

    lemming New Member

    Ok, danke die Verwirrung ist entwirrt. Habe gerade nochmal mit meinem finanzamt telefoniert. Die haben mir dort das gleiche erzählt. ich bekomme aber wohl eine UsSt-Id.-Nr für Rechnungen ausserhalb Deutschlands und innerhalb der EU. Die wollen hoch hinaus mit mir. *achselzuck*
     

Diese Seite empfehlen