Behindern Schriften den Bootprozess?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von AOlbertz, 31. Oktober 2004.

  1. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    mich nervt fürchterlich, dass mein iMac zwischen 3 und 4 Minuten (!!!) zum Hochfahren benötigt.

    Jetzt habe ich auf einer externen Partition ein frisches 10.3 installiert - zugegeben, ohne zusätzliche Programme. Da dauert das Booten etwa 40 Sekunden, was ich recht flott finde.

    Als ich einige hundert Schriften in den Ordner Library/Fonts geschoben habe, dauerte der Bootprozess plötzlich wieder vier Minuten.

    Wohlgemerkt, auch in der Standardkonfiguration sind die meisten Schriften über das Fontbook deaktiviert. Gehören die Schriften in einen anderen Ordner, damit es schneller geht?

    Wer kann mir Tipps geben?

    Danke
    Andreas
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das wäre eventuell eine Antwort auf meine Frage in diesem Thread
    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=106533&highlight=schriftensammlung

    Deaktivieren von Schriften in "Schriftensammlung" heißt eigentlich "ausblenden". Die Fonts sind also weiterhin vorhanden, werden aber in den Schriftenlisten von Cocoa-Programmen lediglich nicht mehr angezeigt.
    Teste doch mal: Leg die Schriften tatsächlich raus aus dem Fontordner und beobachte dann das Startverhalten des Rechners. Wenn er dann wieder schneller ist, wissen wir Bescheid!
     
  3. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    also unter dem angegebenen Link finde ich nicht wirklich Hilfe.

    Ich habe folgendes versucht: Font-Ordner leeren und nur die Schriften rein, die unbedingt sein müssen, die von einigen Anwendungen dort installiert werden und die die ich wirklich nutze: Die Startzeit beläuft isch auf knapp 60 Sekunden. Ich finde, da kann ich nicht meckern.

    Ob es einen Unterschied machen würde, wenn ich Suitcase hätte, kann ich nicht sagen, weil da ja ein kommerzielles Produkt ist, für das ich nicht mal so eben einen Stapel Euros hinblättern will.

    Gruß
    Andreas

    P.S.: Nun weiß ich aber immer noch nicht, was Layouter machen, die wirklich einen großen Schwung Schriften beruflich benötigen. Haben die sich mit vier Minuten Bootzeit arrangiert?
     
  4. polysom

    polysom Gast

    Also ich habe auch ziemlich viele Schriften und bei mir geht das booten Ruck Zuck.
    Allerdings hab ich die Schriften in /Benutzer/Library/Fonts
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Natürlich kann dir der genannte Thread nicht helfen. Deshalb hab ich ja geschrieben, dass deine Beobachtung möglicherweise eine Antwort auf meine Frage sind, ob die Tatsache, dass "Schriftensammlung" die Fonts nicht deaktiviert (=umlagert) sondern ausblendet, das System verlangsamt.
    Wenn es so ist, wie du beobachtest, dann hilft nur ein Fontmanagement wie Suitcase (wobei noch zu testen wäre, ob dies wirklich schneller arbeitet, oder – wie ich es mache – manuelles Kopieren der Schriften in die bzw. aus den entspechenden Ordner. Letzteres ist mit etwas Organisation sehr unaufwändig und geht mit Sicherheit am schnellsten.
     
  6. mamue

    mamue New Member


    das problem mit den langsam-machenden schriften kenn ich eigentlich hauptsächlich von den alten mac-os-versionen - 7er+8er-systeme.

    da war`s auch so, je mehr schriften am start waren, desto lahmer war der rechner.

    bei den neueren ist`s mir noch nicht aufgefallen - mein powerbook bootet in 40s - hab allerdings die schriften noch nie angerührt.

    gruss,mamue
     
  7. terriehome

    terriehome New Member

    Hallo, wir haben zig-Tausend Schriften im System, aber verwaltet vom neuesten Suitcase, geht prima. Bootet sehr schnell (ca 50-60 s), braucht aber ewig beim Abschalten (ca. 5 min), können aber damit Leben.
    Vorsicht mit Systemschriften, hast dir schnell das System ruiniert, hilft nur Neuinstallation!

    Gruss
     
  8. morty

    morty New Member

    ... letzte tage wollte freundin auf dem ALU 1 Ghz PB auch einige schriften MEHR haben ... naja, ca 500 MB herübergeschoben ... jetzt ist das ding lahm wie nie zuvor
    gerade wenn man mal eine schrift umstellen möchte ... also werden die jetzt ausgemistet und nur noch die hereingenommen, die sie auch wirklich benötigt

    das mit den schriften + langsamen booten hatte ich auch schon mal an meionen Dual 450 und hab dann auch rigoros alles herausgenommen, was nicht benötigt wurde (aber NICHT in den systemschriften herummachen, dat gibt nur ärger !!!)

    ciao, morty
     
  9. graphitto

    graphitto Wanderer

    Leute, Leute, polysom hat doch oben schon beschrieben, wie es geht. Habe hier auch ca. 500 Schriften in meinem Benutzer-Ordner und der Bootvorgang liegt bei 30 - 40 sec. Also wo liegt das Problem?

    gruß
     
  10. morty

    morty New Member

    genau DA habe ich sie auch hingelegt ... und es ist jetzt alles richtig lahm :(
     

Diese Seite empfehlen