beiger G3 und ne Dual-Monitorkarte

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Jonathan, 13. März 2002.

  1. Jonathan

    Jonathan New Member

  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hi

    Um 2 Monitore an einem Beigen G3 anzuschliessen, reicht eine einfache PCI-Graphikkarte. Die interne Graphikkarte des G3 ist "on board" und ist nach wie vor funktionsfähig.
    In Deinem Fall reicht auch eine günstigere ATI Radeon PCI vollkommen. Damit kannst Du mit Deinem G3 sogar DVD's anschauen, wenn Du das interne CD-ROM durch ein DVD-Laufwerk austauschst (und den gepatchten Apple DVD-Player verwendest)

    Gruss
    Andreas
     
  3. Jonathan

    Jonathan New Member

    Hmm - das geht natürlich auch... Aber ist die wirklich onboard?

    Dachte mir, dass die ganze Performance dann gleich schneller werden würde, da ja die eingebaute mit ihren 2MB nicht mehr zu den Turbos gehört und der Bildaufbau doch meinchmal etwas ermüdend ist...
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, sie ist fest eingebaut, jedenfalls wird kein PCI-Steckplatz belegt.

    Ich habe den gleichen Mac wie Du und habe vor einem Jahr die Radeon PCI eingebaut. Der Performance-Schub im Vergleich zu der eingebauten Graphik ist enorm. Bei einigen 2D-Operationen ist die Steigerung ein Faktor 10!

    Klar, die eingebaute Graphik bleibt natürlich lahm, aber an einem Zweitmonitor der z.B. für die unzahl Paletten moderner Software hinhalten kann, ist das auch nicht so wichtig.

    Willst oder brauchst Du aber auf beiden Monitoren die selbe Leistung, kommst Du natürlich nicht darum herum, eine Twin-Karte (oder 2 Radeon's) einzubauen.

    Die eingebauten 2MB kannst Du übrigens für ein paar Euro auf 4MB erweitern, dann kann die interne Graphik wenigstens mehr Farben darstellen.

    Gruss
    Andreas
     
  5. Jonathan

    Jonathan New Member

    Die Erweiterung auf 4MB (oder 6MB wenn ich mich nicht täusche) - würde die sich nur auf die bestehende Grafikarte auswirken, oder auf die gesamte Grafik?
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nur die eingebaute. Ist ein Speicherriegel, ähnlich denen für den Hauptspeicher. Der Einbau ist, wenn ich mich recht erinnere, etwas tricky, da man schlecht ran kommt.
    Die Radeon hat ihre eigenen 32MB auf der Karte selber und ist nicht erweiterbar.
     
  7. chris

    chris New Member

    hi,

    auf www.xlr8yourmac.com gibts berichte von g3beige usern, die von problemen mit der karte berichtet haben. sei lieber vorsichtig.
    egal welche pci-grafikkarte du kaufst, heißt das, du könntest hinterher auch die eingebaute grafik weiterbenutzen, dh. 2 monitore gleichzeitig anschließen. praktisch, wenn man zb. einen mit den ganzen paletten vollpacken kann.
    chris
     
  8. petervogel

    petervogel Active Member

    es gibt jetzt für 160 euro die radeon 7000 pci bei cyberport. daran kannst du sogar zwei monitore anschliessen und die leistung dürfte für deinen rechner völlig ausreichen. das ist meiner meinung nach die beste und günstigste lösung (jedenfalls um längen besser als eine mpdd von villagetronis).
    peter
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mit der Radeon PCI? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Die wurde ja gerade für die "alten" G3's ohne AGP gebaut.
    Mit dem aktuellen Treiber sollte es eigentlich keine Probleme geben. Aufpassen muss man ev. mit OS 9.2.x, denn da kommen neue ATI-Treiber von der System-CD, und die überschreiben die Treiber von ATI. Sollte eigentlich das gleiche sein, könnte man meinen, ist es aber nicht. Vorsichtshalber habe ich die von Apple gelöscht und den Original-Treiber von der ATI-Homepage runtergeladen und installiert.
    Ich jedenfalls hatte und habe mit der Radeon noch nie das geringste Problem. Mit dem Flash-Update, das ATI kürzlich herausgegeben hat, müsste das Teil sogar unter OS-X laufen. Kann ich nicht bestätigen, da ich OS-X vorerst die kalte Schulter zeige ;-)

    Gruss
    Andreas
     
  10. chris

    chris New Member

  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Yep, kapiert! Ich sprach eben nur von der Radeon, da ich der Meinung bin, die 7000-er sei für einen Oldie wie den G3 Beige etwas "zu viel des Guten" bzw. zu teuer. Die Radeon PCI müsste mittlerweile doch zu einem Schnäppchenpreis zu erwerben sein, aber vielleicht irre ich mich auch.
    Zu den Problemen des Beigen mit der 7000-er: Kein Wunder, da geht's ja um OS-X. Und das allein sorgt ja schon für genug Probleme und Gemurkse auf einem Beigen ;-)

    Gruss
    Andreas
     
  12. Jonathan

    Jonathan New Member

  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hi

    Um 2 Monitore an einem Beigen G3 anzuschliessen, reicht eine einfache PCI-Graphikkarte. Die interne Graphikkarte des G3 ist "on board" und ist nach wie vor funktionsfähig.
    In Deinem Fall reicht auch eine günstigere ATI Radeon PCI vollkommen. Damit kannst Du mit Deinem G3 sogar DVD's anschauen, wenn Du das interne CD-ROM durch ein DVD-Laufwerk austauschst (und den gepatchten Apple DVD-Player verwendest)

    Gruss
    Andreas
     
  14. Jonathan

    Jonathan New Member

    Hmm - das geht natürlich auch... Aber ist die wirklich onboard?

    Dachte mir, dass die ganze Performance dann gleich schneller werden würde, da ja die eingebaute mit ihren 2MB nicht mehr zu den Turbos gehört und der Bildaufbau doch meinchmal etwas ermüdend ist...
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, sie ist fest eingebaut, jedenfalls wird kein PCI-Steckplatz belegt.

    Ich habe den gleichen Mac wie Du und habe vor einem Jahr die Radeon PCI eingebaut. Der Performance-Schub im Vergleich zu der eingebauten Graphik ist enorm. Bei einigen 2D-Operationen ist die Steigerung ein Faktor 10!

    Klar, die eingebaute Graphik bleibt natürlich lahm, aber an einem Zweitmonitor der z.B. für die unzahl Paletten moderner Software hinhalten kann, ist das auch nicht so wichtig.

    Willst oder brauchst Du aber auf beiden Monitoren die selbe Leistung, kommst Du natürlich nicht darum herum, eine Twin-Karte (oder 2 Radeon's) einzubauen.

    Die eingebauten 2MB kannst Du übrigens für ein paar Euro auf 4MB erweitern, dann kann die interne Graphik wenigstens mehr Farben darstellen.

    Gruss
    Andreas
     
  16. Jonathan

    Jonathan New Member

    Die Erweiterung auf 4MB (oder 6MB wenn ich mich nicht täusche) - würde die sich nur auf die bestehende Grafikarte auswirken, oder auf die gesamte Grafik?
     
  17. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nur die eingebaute. Ist ein Speicherriegel, ähnlich denen für den Hauptspeicher. Der Einbau ist, wenn ich mich recht erinnere, etwas tricky, da man schlecht ran kommt.
    Die Radeon hat ihre eigenen 32MB auf der Karte selber und ist nicht erweiterbar.
     
  18. chris

    chris New Member

    hi,

    auf www.xlr8yourmac.com gibts berichte von g3beige usern, die von problemen mit der karte berichtet haben. sei lieber vorsichtig.
    egal welche pci-grafikkarte du kaufst, heißt das, du könntest hinterher auch die eingebaute grafik weiterbenutzen, dh. 2 monitore gleichzeitig anschließen. praktisch, wenn man zb. einen mit den ganzen paletten vollpacken kann.
    chris
     
  19. petervogel

    petervogel Active Member

    es gibt jetzt für 160 euro die radeon 7000 pci bei cyberport. daran kannst du sogar zwei monitore anschliessen und die leistung dürfte für deinen rechner völlig ausreichen. das ist meiner meinung nach die beste und günstigste lösung (jedenfalls um längen besser als eine mpdd von villagetronis).
    peter
     
  20. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mit der Radeon PCI? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Die wurde ja gerade für die "alten" G3's ohne AGP gebaut.
    Mit dem aktuellen Treiber sollte es eigentlich keine Probleme geben. Aufpassen muss man ev. mit OS 9.2.x, denn da kommen neue ATI-Treiber von der System-CD, und die überschreiben die Treiber von ATI. Sollte eigentlich das gleiche sein, könnte man meinen, ist es aber nicht. Vorsichtshalber habe ich die von Apple gelöscht und den Original-Treiber von der ATI-Homepage runtergeladen und installiert.
    Ich jedenfalls hatte und habe mit der Radeon noch nie das geringste Problem. Mit dem Flash-Update, das ATI kürzlich herausgegeben hat, müsste das Teil sogar unter OS-X laufen. Kann ich nicht bestätigen, da ich OS-X vorerst die kalte Schulter zeige ;-)

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen