Bekloppte überall

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 29. Dezember 2011.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

  2. McDil

    McDil Gast

    Eigentlich waren doch Hexenverbrennungen früher mal zur Elimination verdächtiger Personen gedacht, die merkwürdige Rituale praktizieren, oder? :teufel:
     
  3. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Das tun die Säkularisierten doch aus der Sicht der religösen Übererfüller, der Maximalgläubigen.
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Ich hatte allerdings an die umgekehrte "Stoßrichtung" gedacht.
     
  5. McDil

    McDil Gast

    So, wie sich allenthalben die religionsgeprägten Gesellschaften entwickeln, sind wir von Zuständen mittelalterlicher Beschränktheit nicht mehr all zu weit entfernt.

    Gute Voraussetzungen für Feudalismus.
     
  6. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Wer die Genesis der Darwinschen Lehre vorzieht, befindet sich im Stadium der Voraufklärung, evtl. Renaissance in ländlicher Kulisse. Kein urbanes Umfeld.
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Verspürt Ihr als Nichtgläubige eigentlich auch den Drang, Gläubige notfalls mit dem Schwert zu bekehren?

    :augenring
     
  8. McDil

    McDil Gast

    Bin ich zu alt für.
     
  9. maclin

    maclin New Member

    Nein. Ich hasse es aber, wenn Gläubige mit einem Schwert auf mich zu gerannt kommen.
    Die Inkonsequenz der Gläubigen.
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das ist schon ein komisches Ding mit den Religionen. Die allermeisten haben sich mit Feuer und Schwert durchgesetzt, bei einigen steckt das immer noch in den Köpfen und es spielt gar keine Rolle ob der zu Bekehrende einer anderen Religion angehört oder nichtgläubig ist.
     
  11. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Es ist mir so ziemlich egal, woher der Mensch seine Erkenntnis zieht, dass er ein vernuftbegabtes Wesen ist, das entwicklungsgeschichtlich zur Sozialität verpflichtet wurde. Homo sapiens als Einzelgänger hätte es nicht sehr weit gebracht. Vielleicht die Höhlenmalerei verbessert. Aber beim Hausbau hätt es schon gehapert.
     
  12. batrat

    batrat Wolpertinger

    Eigentlich könnten die Palästinenser den Kampf gegen Israel einstellen, sich hinsetzten, in Ruhe Pistazien kauen und Tee trinken und zuschauen, wie Israel an seinen inneren Konflikten zerbricht.
    Davon gibt es nämlich genug, aber der gemeinsame Feind, die Bedrohung, hält das Land, die Gesellschaft halt im Großen und Ganzen zusammen.
     
  13. maclin

    maclin New Member

    Ich befürchte, dass die genau so zeigen würden, dass sie unter einander verschieden Strömungen an Religiosität und andere Themen haben.
     
  14. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

  15. pewe2000

    pewe2000 New Member

    „Du hast ’ne Kippe von meinem Territorium weggekehrt ...“

    Oh manno!
     
  16. batrat

    batrat Wolpertinger

  17. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen den Ultra-Orthodoxen und den Islamisten. Die müssten sich doch prächtig verstehen.
     

Diese Seite empfehlen