Benutzer weg?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macmaniacbd, 10. November 2002.

  1. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    10.1.5 er System :)

    Ups! Nach einem sehr harten Reset am PowerBook (richtiger Kaltstart) wo ich noch als "normaler User" angemeldet war kann ich mich leider NICHT mehr mit diesem Account anmelden. Kurioserweise erkennt X zwar das dieser User existiert (erkenne ich daran das falsche Passwörter erkannt werden) aber nach Eingabe des richtigen Passwortes (es IST das richtige Passwort; habe ich mir im Palm hinterlegt) rödelt das PowerBook OHNE Ende stundenlang&NIX!
    Als Administrator oder Root komme ich (noch) problemlos ins
    System. Es existiert auch der "normale" User& nur halt anmelden kann ich mich darüber nicht mehr. Was tun?
    Habe Stress damit den User zu löschen und einfach unter dem gleichen Namen neu anzulegen weil ich, äh leichte Phobie davor habe sämtliche Einstellungen, vor allem von Mail, zu verlieren. Hüüüüüüüülfe!
     
  2. Melde dich als Root an, sichere deinen privaten User-Ordner (bsp. als Daten-CD) oder auf einem anderen Volume, lösche den User komplett und melde einen neuen an.
     
  3. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    Danke elektronikengel (gelb?)&

    a. Soll ich den User mit dem gleichen Namen wieder anlegen?
    b. kann ich in mit dem neuen User die Einstellungen, hier geht es mir vorallem um die aus MAIL, wiederherstellen (laden)?

    (c) hast Du eine Erklärung WIE soetwas passieren konnte?

    Ich weiß& Fragen über Fragen. Bin zwar ziemlich fit im 9er System&
    aber Unix, äh X, daran muß ich wohl noch arbeiten :--)
     
  4. Hi,

    a. das kannst du natürlich machen. Es spricht nichts dagegen, wenn der alte User im Nirwana ist.
    b. Deine Maileinstellungen sind in deinem privaten Libraryordner gespeichert. User/Library/Mail. Ansonsten kannst du auch alle E-mails vom Server wieder herunterladen oder aus Mail von anderen Mail-Programmen importieren. Wichtig aber ist hier eigentlich nur der private Libraryordner.
    c. Ich vermute mal, du hast dein Powerbook nicht alzu gut behandelt. Das ist etwa so, als würde man eine externe Firewire-Platte abschalten, ohne sie zu entmounten. Dadurch kann das Volume schon mal beschädigt werden. Nichts schlimmes, aber wirklich nicht gut.
    Zur Sicherheit mache deine ersten Schritte im UNIX-Bereich. Und zwar: starte einmal mit Apfel + s. Du bist jetzt im Single User Modus. Nach Ende der Textzeilen gibst du ein
    fsck -y
    Damit startest du quasi die erste Hilfe für das System.
    Am Ende muss die Meldung erscheinen "The volume seems to be okay". Falls Fehler erscheinen, gibst du noch einmal fsck -y ein, solange, bis alle okay ist.
    Am Ende des Checks schreibst du reboot, drückst Return und dann System startet normal.
    So weisst du zumindest, ob dein Manöver zu Irritationen im System geführt haben.
    (Ach so - die Tastaturbelegung im Single User Modus ist amerikanisch fsck -y. Das Zeichen - (Minus) findest du bei ß).
     
  5. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    nein, ICH würde mir eher ein stück zunge abbeissen als auch nur irgendetwas zu malträtieren wo auch nur ein apfel drauf ist!
    SOWAS!

    ich musste leider zum harten reset greifen&
    die üblichen soften wege fruchteten leider nicht.

    ja, du hast gut geraten& ist ein wallstreet powerbook.

    werde deine vorschläge in die tat umsetzen. DANKE.
    baue eh gerade einen cube auf und muss mich eh mit
    einigen neueinstellungen beschäftigen ;-)
    die katze, sage ich nur :--)

    am wallstreet ist leider ebbe mit apfel-s oder apfel-shift-s&
    scheint nur ab den iBooks/TiBooks zu funktionieren.
    ich helfe mir damit das system von der x cd aus zu booten.
     
  6. Das war vor meiner Zeit und daher weiß ich es nicht: läuft Jaguar eigentlich stabil auf einem Wallstreet-Powerbook?
    fsck -y ist ja nichts anderes als eine Erste Hilfe. Wenn du zwei Volumes mit 2 Mac OS X Systemen hättest, könntest du natürlich von dem einen starten, um das andere zu durchsuchen. (Ich halte es so, ich habe immer ein Backup-System).
     
  7. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    die Katze ist bestellt& müsste sehr bald eintreffen.
    X "läuft" auf Wallstreets wenn Du unter "Laufen" NICHT Stillstand verstehst ;-)
    ich sitze tagsüber an einem der neuen DUAL MACs (Quicksilver)&
    Du verstehst bestimmt meine "Meinung" zu "Laufen" auf dem PowerBook ;--)

    Der Trick mit den zwei Volumen ist nicht ohne&
    BackUps sind NIE verkehrt, nicht wahr?

    Den Cube werde ich DIREKT mit einem CleanInstall 10.2 beglücken
    nachdem ich so mitbekommen habe das ein UpDate, äh sagen wir mal so,
    einiges an Ärger heraufbeschwören kann.
    Werde dann meine Daten vom Wallstreet auf den Cube ziehen und das
    PowerBook cleanen, 9er-System drauf& fertich!
    X aufm G3 ist ne echte Qual& nur was für Totalgeduldige.
     
  8. Würde ich nicht sagen - läuft auf meinem iMac DV 400 wirklich gut. Natürlich Quartz Exterme nicht...
     
  9. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    Danke elektronikengel (gelb?)&

    a. Soll ich den User mit dem gleichen Namen wieder anlegen?
    b. kann ich in mit dem neuen User die Einstellungen, hier geht es mir vorallem um die aus MAIL, wiederherstellen (laden)?

    (c) hast Du eine Erklärung WIE soetwas passieren konnte?

    Ich weiß& Fragen über Fragen. Bin zwar ziemlich fit im 9er System&
    aber Unix, äh X, daran muß ich wohl noch arbeiten :--)
     
  10. Hi,

    a. das kannst du natürlich machen. Es spricht nichts dagegen, wenn der alte User im Nirwana ist.
    b. Deine Maileinstellungen sind in deinem privaten Libraryordner gespeichert. User/Library/Mail. Ansonsten kannst du auch alle E-mails vom Server wieder herunterladen oder aus Mail von anderen Mail-Programmen importieren. Wichtig aber ist hier eigentlich nur der private Libraryordner.
    c. Ich vermute mal, du hast dein Powerbook nicht alzu gut behandelt. Das ist etwa so, als würde man eine externe Firewire-Platte abschalten, ohne sie zu entmounten. Dadurch kann das Volume schon mal beschädigt werden. Nichts schlimmes, aber wirklich nicht gut.
    Zur Sicherheit mache deine ersten Schritte im UNIX-Bereich. Und zwar: starte einmal mit Apfel + s. Du bist jetzt im Single User Modus. Nach Ende der Textzeilen gibst du ein
    fsck -y
    Damit startest du quasi die erste Hilfe für das System.
    Am Ende muss die Meldung erscheinen "The volume seems to be okay". Falls Fehler erscheinen, gibst du noch einmal fsck -y ein, solange, bis alle okay ist.
    Am Ende des Checks schreibst du reboot, drückst Return und dann System startet normal.
    So weisst du zumindest, ob dein Manöver zu Irritationen im System geführt haben.
    (Ach so - die Tastaturbelegung im Single User Modus ist amerikanisch fsck -y. Das Zeichen - (Minus) findest du bei ß).
     
  11. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    nein, ICH würde mir eher ein stück zunge abbeissen als auch nur irgendetwas zu malträtieren wo auch nur ein apfel drauf ist!
    SOWAS!

    ich musste leider zum harten reset greifen&
    die üblichen soften wege fruchteten leider nicht.

    ja, du hast gut geraten& ist ein wallstreet powerbook.

    werde deine vorschläge in die tat umsetzen. DANKE.
    baue eh gerade einen cube auf und muss mich eh mit
    einigen neueinstellungen beschäftigen ;-)
    die katze, sage ich nur :--)

    am wallstreet ist leider ebbe mit apfel-s oder apfel-shift-s&
    scheint nur ab den iBooks/TiBooks zu funktionieren.
    ich helfe mir damit das system von der x cd aus zu booten.
     
  12. Das war vor meiner Zeit und daher weiß ich es nicht: läuft Jaguar eigentlich stabil auf einem Wallstreet-Powerbook?
    fsck -y ist ja nichts anderes als eine Erste Hilfe. Wenn du zwei Volumes mit 2 Mac OS X Systemen hättest, könntest du natürlich von dem einen starten, um das andere zu durchsuchen. (Ich halte es so, ich habe immer ein Backup-System).
     
  13. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    die Katze ist bestellt& müsste sehr bald eintreffen.
    X "läuft" auf Wallstreets wenn Du unter "Laufen" NICHT Stillstand verstehst ;-)
    ich sitze tagsüber an einem der neuen DUAL MACs (Quicksilver)&
    Du verstehst bestimmt meine "Meinung" zu "Laufen" auf dem PowerBook ;--)

    Der Trick mit den zwei Volumen ist nicht ohne&
    BackUps sind NIE verkehrt, nicht wahr?

    Den Cube werde ich DIREKT mit einem CleanInstall 10.2 beglücken
    nachdem ich so mitbekommen habe das ein UpDate, äh sagen wir mal so,
    einiges an Ärger heraufbeschwören kann.
    Werde dann meine Daten vom Wallstreet auf den Cube ziehen und das
    PowerBook cleanen, 9er-System drauf& fertich!
    X aufm G3 ist ne echte Qual& nur was für Totalgeduldige.
     
  14. Würde ich nicht sagen - läuft auf meinem iMac DV 400 wirklich gut. Natürlich Quartz Exterme nicht...
     
  15. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    Danke elektronikengel (gelb?)&

    a. Soll ich den User mit dem gleichen Namen wieder anlegen?
    b. kann ich in mit dem neuen User die Einstellungen, hier geht es mir vorallem um die aus MAIL, wiederherstellen (laden)?

    (c) hast Du eine Erklärung WIE soetwas passieren konnte?

    Ich weiß& Fragen über Fragen. Bin zwar ziemlich fit im 9er System&
    aber Unix, äh X, daran muß ich wohl noch arbeiten :--)
     
  16. Hi,

    a. das kannst du natürlich machen. Es spricht nichts dagegen, wenn der alte User im Nirwana ist.
    b. Deine Maileinstellungen sind in deinem privaten Libraryordner gespeichert. User/Library/Mail. Ansonsten kannst du auch alle E-mails vom Server wieder herunterladen oder aus Mail von anderen Mail-Programmen importieren. Wichtig aber ist hier eigentlich nur der private Libraryordner.
    c. Ich vermute mal, du hast dein Powerbook nicht alzu gut behandelt. Das ist etwa so, als würde man eine externe Firewire-Platte abschalten, ohne sie zu entmounten. Dadurch kann das Volume schon mal beschädigt werden. Nichts schlimmes, aber wirklich nicht gut.
    Zur Sicherheit mache deine ersten Schritte im UNIX-Bereich. Und zwar: starte einmal mit Apfel + s. Du bist jetzt im Single User Modus. Nach Ende der Textzeilen gibst du ein
    fsck -y
    Damit startest du quasi die erste Hilfe für das System.
    Am Ende muss die Meldung erscheinen "The volume seems to be okay". Falls Fehler erscheinen, gibst du noch einmal fsck -y ein, solange, bis alle okay ist.
    Am Ende des Checks schreibst du reboot, drückst Return und dann System startet normal.
    So weisst du zumindest, ob dein Manöver zu Irritationen im System geführt haben.
    (Ach so - die Tastaturbelegung im Single User Modus ist amerikanisch fsck -y. Das Zeichen - (Minus) findest du bei ß).
     
  17. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    nein, ICH würde mir eher ein stück zunge abbeissen als auch nur irgendetwas zu malträtieren wo auch nur ein apfel drauf ist!
    SOWAS!

    ich musste leider zum harten reset greifen&
    die üblichen soften wege fruchteten leider nicht.

    ja, du hast gut geraten& ist ein wallstreet powerbook.

    werde deine vorschläge in die tat umsetzen. DANKE.
    baue eh gerade einen cube auf und muss mich eh mit
    einigen neueinstellungen beschäftigen ;-)
    die katze, sage ich nur :--)

    am wallstreet ist leider ebbe mit apfel-s oder apfel-shift-s&
    scheint nur ab den iBooks/TiBooks zu funktionieren.
    ich helfe mir damit das system von der x cd aus zu booten.
     
  18. Das war vor meiner Zeit und daher weiß ich es nicht: läuft Jaguar eigentlich stabil auf einem Wallstreet-Powerbook?
    fsck -y ist ja nichts anderes als eine Erste Hilfe. Wenn du zwei Volumes mit 2 Mac OS X Systemen hättest, könntest du natürlich von dem einen starten, um das andere zu durchsuchen. (Ich halte es so, ich habe immer ein Backup-System).
     
  19. macmaniacbd

    macmaniacbd New Member

    Danke elektronikengel (gelb?)&

    a. Soll ich den User mit dem gleichen Namen wieder anlegen?
    b. kann ich in mit dem neuen User die Einstellungen, hier geht es mir vorallem um die aus MAIL, wiederherstellen (laden)?

    (c) hast Du eine Erklärung WIE soetwas passieren konnte?

    Ich weiß& Fragen über Fragen. Bin zwar ziemlich fit im 9er System&
    aber Unix, äh X, daran muß ich wohl noch arbeiten :--)
     
  20. Hi,

    a. das kannst du natürlich machen. Es spricht nichts dagegen, wenn der alte User im Nirwana ist.
    b. Deine Maileinstellungen sind in deinem privaten Libraryordner gespeichert. User/Library/Mail. Ansonsten kannst du auch alle E-mails vom Server wieder herunterladen oder aus Mail von anderen Mail-Programmen importieren. Wichtig aber ist hier eigentlich nur der private Libraryordner.
    c. Ich vermute mal, du hast dein Powerbook nicht alzu gut behandelt. Das ist etwa so, als würde man eine externe Firewire-Platte abschalten, ohne sie zu entmounten. Dadurch kann das Volume schon mal beschädigt werden. Nichts schlimmes, aber wirklich nicht gut.
    Zur Sicherheit mache deine ersten Schritte im UNIX-Bereich. Und zwar: starte einmal mit Apfel + s. Du bist jetzt im Single User Modus. Nach Ende der Textzeilen gibst du ein
    fsck -y
    Damit startest du quasi die erste Hilfe für das System.
    Am Ende muss die Meldung erscheinen "The volume seems to be okay". Falls Fehler erscheinen, gibst du noch einmal fsck -y ein, solange, bis alle okay ist.
    Am Ende des Checks schreibst du reboot, drückst Return und dann System startet normal.
    So weisst du zumindest, ob dein Manöver zu Irritationen im System geführt haben.
    (Ach so - die Tastaturbelegung im Single User Modus ist amerikanisch fsck -y. Das Zeichen - (Minus) findest du bei ß).
     

Diese Seite empfehlen