bereits ausgelesenes dvd-material schrumpfen?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rudkowski, 27. September 2005.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    nach 5 jahren im rauhen schuleinsatz sieht meine westside story dvd schon ziemlich mitgenommen aus. zeit also für ein backup...

    ich habe so etwas vor einem jahr mal gemacht (damals noch unter panther). habe die dvd mit mac the ripper und/oder osex ausgelesen und dann mit roxio popcorn geschrumpft und gebrannt.

    jetzt habe ich das gleiche unter tiger versucht (mit den jeweils aktuellen versionen der oben genannten programme).

    das auslesen funktioniert soweit (sowohl mit mac the ripper als auch mit osex).

    aber wenn ich die dateien in das popcornfenster ziehe, bricht das programm immer mit einem fehler ab.

    mit toast kann ich das material nicht brennen, weil 7 gb nun mal nicht auf einen rohling passen.

    gibt es zum schrumpfen irgendein one-click-freeware-tool? ich mache so etwas alle jubeljahre mal und habe eigentlich keine lust und zeit, mich in ein freakprogramm mit hunderten von einstellungen zu arbeiten.

    gruß martin

    p.s.:
    habe das problem gerade an meinem (eigentlich nie benutzten) win-pc mit dvd shrink gelöst, aber es ärgert mich, dass ich das auf meinem powerbook nicht hinkriege...
     
  2. Andrea Fortman

    Andrea Fortman New Member

    DVD2oneX

    (versiontracker) ;)
     
  3. motti

    motti New Member

    Hallo,


    das geht am besten mit DVD2oneX.

    Mal danach suchen bei Versiontracker oder via Google.

    Gruß motti
     
  4. thor2

    thor2 New Member

    Moin,

    …kostet Geld

    Thor
     
  5. macbike

    macbike ooer eister

    DVD2OneX ist zwar leider keine Freeware, aber sehr brauchbar und empfehlenswert, kann übrigens mehr als Popkorn…
     
  6. rudkowski

    rudkowski New Member

    danke für den tipp!

    die demoversion ist für meine zwecke schon ausreichend...

    gruß martin
     
  7. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    ffmpegX macht das inzwischen auch, aber auch nicht kostenlos
     
  8. rudkowski

    rudkowski New Member

    ffmpex hatte ich früher mal unter panther.

    schreckliche gui, dann musste man erst noch 5 oder 6 andere codecs manuell installieren, bis das tool überhaupt zu gebrauchen war.

    einige exportfunktionen funktionierten dennoch nicht, der integrierte m-player stürzte ständig ab, u.s.w.

    auf das tool kann ich gerne verzichten, oder ist das inzwischen nicht mehr so?


    gruß martin
     
  9. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    sagen wir es so: es entwickelt sich LANGSAM weiter

    Aber manchmal ist es die letzte Rettung.
     
  10. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Gut ist auch Roxio Popcorn oder die aktuelle Toast Version wo Popcorn praktisch mit integriert ist.
     
  11. Batcomputer

    Batcomputer New Member

    Wirklich? Die bearbeitet doch nur eine halbe Stunde des Materials, oder?
     
  12. rudkowski

    rudkowski New Member

    ne ne, die kurzen ausschnitte brauchte ich mal für eine präsentation. das war aber wieder eine ganz andere baustelle, weil ich dafür noch formatwandlungen durchführen musste, um die einzelnen ausschnitte in final cut pro zusammenschneiden zu können...

    in diesem fall wollte ich den ganzen hauptfilm sichern.


    gruß martin
     
  13. Batcomputer

    Batcomputer New Member

    Da würd ich aber eher Handbrake empfehlen. Damit kann man auch gezielt Kapitel in praktische mp4s umwandeln, die man auch in QuickTime oder iMovie abspielen kann. Und kost auch nüschts :)
     

Diese Seite empfehlen