Bergmann und Antonioni gestorben

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 31. Juli 2007.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

    2 Giganten des Films sind tot. Bergmann wurde 89, Antonioni gar 94. Ich mochte die meisten ihrer Werke und schaue sie immer wieder mal an. Neulich erst wieder „Blow Up“, „Zabriskie Point“ und „Szenen einer Ehe“ (den allerdings nicht ganz).

    :frown:
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Die waren doch alle gedopt!
     
  3. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Wenn man 94 geschafft hat, sollte man doch auch noch die 100 schaffen.
    Außerdem fand ich Sergio Leone viel besser als Antonioni, auch wenn der Pink Floyd Musik verwendet hat.
     
  4. Macfan

    Macfan New Member

    Sergio Leone war ein Meister seines Fachs, ich liebe ihn. Antonioni ist aber ganz anderes Kino, die beiden Regisseure kann man nicht miteinander vergleichen.

    Edit: Außerdem ist auch Michel Serrault verstorben und vor allem:

    François Truffaut ist schon seit 1984 nich mehr.
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich muss gestehen, ich kannte eigentlich keinen von denen. :shake:

    Auch keinen Film, den sie gedreht haben. :shake:

    Bildungslücke ? :confused: Habe ich etwas verpasst ? :confused:
     
  6. batrat

    batrat Wolpertinger

    Jetzt gib mir schon meine Ohrfeige PEWE !!! Dann habe ich es hinter mir. ;)
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ja. Blow Up. Einer der drei besten Filme überhaupt. Jemals.

    Der andere (Bergmann) ist eher was für Frauenversteher gewesen, mit dem konnte ich nicht wirklich was anfangen.

    Ciao, Maximilian
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich hab nix gegen Kulturbarbaren!

    :biggrin:
     
  9. Macfan

    Macfan New Member

    Frauenversteher würde ich nicht sagen, Bergmann war eher ein Beziehungsanalyst.
     

Diese Seite empfehlen