Beste Akku-Behandlung?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mkummer, 2. September 2006.

  1. mkummer

    mkummer New Member

    Mir ist nach jahrelangem Umgang mit verschiedenstensten Macs immer noch nicht vollends klar, welches der beste Umgang mit Akkus in Transportabeln ist.
    Gegenwärtig habe ich ein MacBook Pro 17 im Einsatz welches sowohl unterwegs als überwiegend zuhause benutzt wird. Ich habe daheim das Netzteil praktisch dauernd dran. Alle 2 Monate fahre ich zur Kalibrierung nach Apples Anweisung das System in den "Zwangsschlaf".
    Die immer noch ungeklärte Frage ist die, ob dieses Verfahren wirklich das beste zum Erhalt des Akkus ist.

    Wie macht Ihr denn das so?
     
  2. Florian

    Florian New Member

    Abgesehen vom gelegentlichen Leerfahren zum Kalibrieren (was Du ja auch beherzigst) gibt es m.E. nur noch einen Fehler, den man bei den aktuellen Li-Ion-Akkus begehen kann: die Tiefentladung.

    Wenn sich das Book selbst wegen eines leeren Akkus schlafen legt, hast Du (ohne Netzanschluß) keine Chance mehr, es auszuschalten. Der Ruhezustand saugt aber weiter am bereits leeren Akku, was man Tiefentladung nennt.

    Dieses Szenario ist mir zweimal passiert, jeweils ca. 1 Tag lang. Danach hat CoconutBattery jedesmal einen Kapazitätsverlust von ca. 5% festgestellt. Seither schalte ich das PB sofort aus, wenn die erste Batterie-Warnung kommt und kein Netzanschluß in der Nähe ist.

    Ansonsten äußert sich Apple selbst zu den Akkus:
    http://www.apple.com/batteries/notebooks.html
    http://www.apple.com/batteries/

    Gruß,
    Florian
     

Diese Seite empfehlen