Bewerbungsfoto - Neutrale Meinung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Titanium, 27. Juni 2007.

  1. Titanium

    Titanium New Member

  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Jetzt komm, Du willst hier doch nur nach Frauen fischen! :biggrin:

    Ich finde das Bild so okay. Fotografen haben sicher was zu kritisieren.

    Die Falte am Kragen, wenn Du die noch wegbekommen würdest. Mit einem dort reingeschobenen o.b. z.B. :biggrin:
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Alle meine Meinungen sind neutral :p

    Es kommt darauf an, als was Du Dich damit wo bewerben willst. Die deutlich schräge Körper- und Kopfhaltung mit dem vorgestreckten Kinn macht im ersten Moment einen etwas 'naßforschen' Eindruck. Man weiß nicht, ob das dem Charakter des Bewerbers entspricht, oder ob er damit Unsicherheiten überspielen will.

    Für einen Werbe- oder Vertriebsjob vielleicht nicht schlecht, bei einer Behörde, Bank oder der Entwicklungsabteilung eines großen Flugzeugbauers würde ich mich mit einer 'ruhigeren' und nachdenklicheren Pose bewerben.

    Insgesamt ist das Bild auch ein bißchen dunkel geraten, Anzug und Teile des Kopfes verfließen zum Teil übergangslos mit den Hintergrund.

    Grüße, Maximilian
     
  4. Titanium

    Titanium New Member

    Zum Job:
    Ingenieur - Aerodynamik

    Das mit dem Kragen ist ja kein Problem. Mir gehts eher darum ob das Bild "sympatisch" rüberkommt oder nicht

    Am Bild lässt sich ja noch einiges machen - zum Beispiel sowas als Variante:
    http://www.gaupp-tiefbau.de/christoph/bild_sw.jpg
     
  5. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    bei einer Bewerbung als Programmierer wär deine Bewerbung bei mir auf dem Weg in die Rundablage.

    Ich bin aber weder neutral noch mit einer konservativen Denkweise ausgestattet.

    BTW.: Ist aber gefährlich für den Fall, daß dein "Noch-Chef" Forumsleser ist.

    Gruß

    Volker
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ja! Auf jeden Fall. Ich habe früher Leute eingestellt und hätte Dich aufgrund des Bildes sicher nicht abgelehnt – im Gegenteil.
     
  7. Titanium

    Titanium New Member

    So, einer wirft meine Bewerbung in den Müll, einer findet das bild ok.
    so richtig schlauer bin ich jetzt noch nicht *nachdenklich*
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Dann lag ich ja mit meiner Raterei oben nicht sooo weit daneben :) Da gibt es jetzt natürlich auch wieder eine große Bandbreite an möglichen Arbeitgebern, die unterschiedliche Bewerberprofile bevorzugen... vom bodenständigen Automobilbauer über den Hersteller von Windenergiekonvertern (bei denen würde ich die Kravatte unbedingt weglassen, das sind ganz lockere Typen!), die Flugzeugbauer in allen Größen bis hin zum Rennstall.

    Also wenn ich mich für solche Jobs bewerben wollte (könnte ich sogar, will ich aber nicht) dann würde ich mich am Schreibtisch oder vor dem Bildschirm in Arbeitspose fotografieren lassen; ich selbst jetzt auch nicht im Anzug, denn den würde ich bei der Arbeit nicht tragen wollen und deswegen auch keine falschen Tatsachen vorspiegeln.

    Letzten Endes spielt bei der Bewerbung als Ingenieur das Foto keine sooo große Rolle, die suchen nach anderen Kriterien aus.

    Bei ihm hier habe ich damals noch 'gelernt', wenn der große Aerodynamikpapst sich so fotografieren läßt, dann kann es nicht ganz falsch sein:

    http://www.iag.uni-stuttgart.de/IAG/institut/images/Prof_Wortmann.jpg

    Grüße, Maximilian
     
  9. DominoXML

    DominoXML New Member

    War nicht persönlich gemeint. Nur die meisten Hochschulinformatiker wollen Consultent oder Software-Architekten werden, anstatt sich bei Codeoptimierung langfristig blutige Finger an der Tastatur hohlen.

    Deshalb meine Ablehnung beim Krawatten-Foto.
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ging mir auch so, vor allem, als ich dann 'Ingenieur' gelesen habe. Ich kenne ein paar Aerodynamiker, die haben sicher in ihrem ganzen (Berufs-) Leben noch keine Kravatte getragen (ich selbst übrigens auch noch nie!), warum sollen die sich für ein Bewerbungsfoto verstellen? Der Job findet zu 95 Prozent im stillen Kämmerlein (oder abgeteilten Großraumbüro) vor der Workstation statt, bei experimentellen Aerodynamikern auch mal im Kontrollraum des Windkanals oder am Rande einer Teststrecke, da ist das letzte Kleidungsstück das man tragen möchte ein Anzug...

    Ich habe jetzt kurz zum Thema 'Bewerbugsfoto' recherchiert, unglaublich, was es da alles für Konventionen gibt... natürlich mal wieder nur in Deutschland, andere Länder verzichten explizit auf Fotos, um subjektiven Vorauswahlen vorzubeugen.

    Grüße, Maximilian

    PS: Was habe ich nur immer für ein Glück, daß die Jobs zu mir kommen und ich nicht nach ihnen suchen muß...
     
  11. Titanium

    Titanium New Member

    Googlen zu dem Thema geht ins Unendliche
    3 Webseiten -> 4 Meinungen

    Ich persönlich finde leute ohne Krawatte meist auch sympatischer (dann ist die chance kleiner das es banker sind ;) )
    Aber beim Googlen und schauen auf einigen Firmen die in Frage kommen waren eigentlich alle mit Krawatte abgebildet.

    Die Schwierigkeit besteht meines Erachtens darin, sich von anderen Bewerbern abzugrenzen ohne den Bogen zu überziehen. Mache ich ein absolutes "standard-foto" gehe ich im Zweifelsfall in der Masse unter (zumindest in ner HR Abteilung, mit 100 Bewerbungen auf dem Tisch)

    wie gesagt, schwieriges Thema - find ich
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Gerade bei einer so großen Firma kann ich mir nicht vorstellen, daß das Foto eine wichtige Rolle spielt. Da wird doch hauptsächlich nach Alter (jünger = will weniger Geld haben und traut sich nicht motzen, weil er es noch nicht anders kennt...) und Qualifikation sortiert.

    Bei einer kleinen Firma (Segelflugzeugbauer, Ingenierubüro,...) könnte ich mir eher vorstellen, daß der Chef sich das Foto genauer anschaut mit dem Gedanken "Passt einer wie der wirklich in unser Team?". Dann kommt es aber ausschliesslich auf das Gesicht und weniger auf das Foto an.

    Grüße, Maximilian

    PS: Ich habe die Woche auch schon ein paar Bewerbungsmappen durchgeblättert und mit Kollegen über die Bewerber abgelästert... bei uns wird aber auch stunden- und tagelang im Zwei-Mann/Frau-Team gearbeitet, so man sich ein Stück weit sympathisch finden muss, wenn die Zusammenarbeit angenehm sein soll.
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Dieser sardonische Zug um den Mund...

    *Kicher*

    Nur ein Scherz, ich finde die Bilder okay.
     
  14. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    Also ich würde ganz spontan sagen, dass die SW-Variante die bessere ist. Außerdem habe ich gehört, dass Kopf oben abschneiden total in ist (Frage an die Fotografen: Stimmt das?).
    Portraits bevorzuge ich generell in SW.


    Wenn Du Dich damit bei uns bewirbst, werden wir Dich gerne als Drucker einstellen :biggrin: :umdieeckeverschwindsmiley:

    P.S. Viel Erfolg bei Deiner Bewerbung! :nicken:
     
  15. 2112

    2112 Raucher

    Also die Kopfhaltung hat schon was Aerodynamisches.
     
  16. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich hasse die ganze Anschneiderei von Köpfen. Das mache ich aus Platzgründen äußerst selten, sehe es aber leider sehr oft.
     
  17. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    :teufel: Ja, ich hasse das auch, scheint sich aber immer weiter zu verbreiten :teufel:

    Kürzlich hat sich meine Frau für einen Flyer und ihre Internetseite fotografieren lassen. Auch in SW und die Bilder waren wirklich klasse. Mit einem Manko: der Kopf war oben abgeschnitten. Beinahe wäre ich zu der Fotografin gerannt, um mich zu beschweren, als mich ein Freund darauf aufmerksam machte, dass das wohl zur Zeit in ist.

    Ich habs dann halt so eingebaut :meckert:

    Schließlich ist der Wille der Ehefrau heilig :biggrin:
     
  18. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Auch ich finde die S/W Version besser, schöner, ansprechender.
     

Diese Seite empfehlen