Bild und Ton asynchron ...

Dieses Thema im Forum "OS X 10.10 Yosemite" wurde erstellt von Goeplix, 17. März 2015.

  1. Goeplix

    Goeplix New Member

    Ein "Hallo" ins Forum,

    ich habe neuerdings mit meinem Retina-iMac ein Problem:

    Am offensichtlichsten wird es bei Filmen oder Musikvideos, das Bild ist etwa 3 Sekunden dem Ton voraus. Es ist hierbei egal, ob das Video aus dem Internet gestreamt wird oder lokal auf meinem Rechner liegt. Ist sehr nervig.
    Jedoch scheint der Rechner insgesamt "Husten" zu haben, da diese zeitversetzte Tonausgabe auch in der Finderebene zu beobachten ist z.B. bei der Lautstärke-Regelung mittels F11 und F12. Die animierte Lautstärkenanzeige funktioniert promt, der zugehörige Systemton folgt 2-3 Sekunden später.
    Ähnlich auch bei iTunes bei der Musikwiedergabe. Musikausgabe erst mit Verzögerung nach dem Betätigen des Play-Buttons. Beendet man iTunes während des Songs, so schließt das Programm und der Song läuft noch ca. 3 Sekunden.

    Bin ratlos und hoffe auf ein paar Tipps aus dem Forum!

    Dank + Gruß
    Goeplix
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Das das MacBook extrem langsam geworden? Hängen Threads? Bitte prüfe das mithilfe dem Aktivitätsmonitor, wie viel CPU-Leistung verdächtige Threads in Anspruch nehmen. Daher die Liste nach CPU-Leistung sortieren.

    Unabhängig ist ein Blick in die Konsole empfehlenswert: Gibt es Fehlereintrage vom System? Wiederholen sich diese immer wieder? Wie heisst der Dienst bzw. Thread? Vielleicht kann man da den Fehler eingrenzen.
     
  3. Goeplix

    Goeplix New Member

    Hallo MacS,

    zunächst: Ich habe gar kein MacBook, sondern einen iMac (Retina). Und langsam ist der überhaupt nicht.

    Ich glaube, Du überforderst mich etwas mit Deinen Fragen. Einen Aktivitätsmonitor habe ich nicht gefunden. Du meinst die Aktivitätsanzeige, oder? Also da sieht die CPU-Leistung völlig harmlos aus. Auch bei Kaspersky. Das ist der einzige Verdächtige auf meinem Rechner.
    In der Aktivitätsanzeige auffällig ist folgender roter Eintrag: com.apple.geod (reagiert nicht)
    Hat das was mit meinem Problem zu tun?

    In der Konsole habe ich auf "System-Diagnose" geklickt: Kein Eintrag.

    Gruß
    Goeplix (kein Computer-Nerd!)
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Prozess "geod" steht für Geo-Daten und bezieht sich auf die Karten.app des MacOs. Normalerweise sollte das aber nach einem Neustart des Mac verschwunden sein. Was den Ton betrifft; So ganz klar ist das nicht warum der hinter allen Abläufen hinterherhinkt. Ich würde als erstes testweise einen neuen Benutzer anlegen und schauen, ob es bei demselben auch auftritt. Falls ja lässt sich das Problem schon mal auf den Benutzer, bzw. dessen Library eingrenzen.

    MACaerer
     
  5. Goeplix

    Goeplix New Member

    Hallo MACaerer,

    Benutzerwechsel hatte ich schon probiert: Kein Unterschied im Verhalten, Bild und Ton sind asynchron.
    Vielleicht hat mein Rechner noch ein anderes Problem; immer wenn ich iTunes starte kommt folgende Meldung von Kaspersky:
    Den Anhang $Bildschirmfoto 2015-03-18 um 08.48.04.png betrachten
    Ich reagiere immer mit dem "Abbrechen"-Button.

    Könnte hier die Ursache für das Bild/Ton-Problem liegen?

    Gruß
    Goeplix
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Was mir förmlich ins Auge sticht: KASPERSKY! Auf Apples Support-Foren taucht immer wieder bei irgendwelchen Problemen der Name KASPERSKY auf.

    Frage: warum hast du das installiert? Dieser Schrott gräbt sich tief ins System bis das System nicht mehr funktionstüchtig ist. Dann funktioniert auch keine Schadsoftware. Aber die gibt es sowieso nicht. Solange du nicht in einem Firmennetz mit entsprechenden Richtlinien arbeitest, wo der Virenschutz nur zur Beruhigung der IT-Abteilung dient, dann lass um himmelswillen sowas weg! Typisch für jemanden, der von Win auf Mac geswitchet ist...

    Das Problem: du kriegst die Software genauso schwer vom Rechner wie ein Virus! Im Grunde nur durch Neuinstallation!

    Ich habe seit 1991 Macs im Einsatz und noch nie einen Virus gehabt! Daher auch nie solche Probleme.
     
  7. Goeplix

    Goeplix New Member

    Also MacS,
    mein erster Rechner 1994 war ein Power Macintosh 6100, danach bis heute immer Hardware aus Cupertino. Soviel zum typischen "Switchen".
    Aber: Wir Apple-User sind nunmal nicht allein auf dieser Welt. Ich möchte beim Datenaustausch mit der Windowswelt nicht schuld sein, wenn ein mittransportierter Virus, der am Mac unauffällig war, die Gegenseite lahm legt. Hierbei hilft der Kaspersky, auch wenn ich den für den einzigen Verdächtigen auf meiner Platte halte.
    Ich werde mal auf einem externen Laufwerk Yosi installieren und von dort ohne Kaspersky den Rechner hochfahren. Melde mich, ob Du mit Deiner Vermutung (Kaspersky raus) richtig liegst.

    Gruß
    Goeplix
     
  8. Goeplix

    Goeplix New Member

    Testergebnis nach Yosi-Cleaninstall auf externer Festplatte und Neustart von dieser (ohne Kaspersky):

    Bild und Ton bleiben - wie vorher - zeitversetzt. Kaspersky scheint mir hier unschuldig zu sein.

    Gruß
    Goeplix
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ein Serien-Bug für die neuen Geräte scheint das ja nicht zu sein, sonst hätten sich sicherlich schon mehrere Benutzer der neuen iMacs zu Wort gemeldet. Welches System hast drauf, das mit dem der Mac ausgelieferte 10.10.0 oder hast du schon auf 10.10.2 updatet. Falls noch nicht würde ich das mal machen, falls schon würde ich das Update nochmals drüberlaufen lassen.

    MACaerer
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Tritt das bei allen Quellen auf? Youtube, iTunes Store?
     
  11. Goeplix

    Goeplix New Member

    Hallo zusammen,

    mein Rechner wurde mit OS X 10.10.1 ausgeliefert und läuft inzwischen mit 10.10.2. Kann man tatsächlich das letzte Update ein 2. Mal aufspielen? 10.10.3 soll ja bald kommen; ich glaube ich setzte meine Hoffnung auf das kommende Update.

    Mein Problem scheint kein Einzelfall zu sein:

    http://www.macuser.de/forum/thema/7...deos-asynchron-Evtl-Zusammenhang-mit-Yosemite

    Leider auch hier keine Lösung.

    Der zeitversetzte Ton ist überall festzustellen (iTunes Store, youtube), wo man eine Internetverbindung braucht. Aber auch bei sämtlichen Programmen auf der Festplatte, die irgendwo beim Bedienen einen Ton von sich geben. Auch bei Spielen:
    Der Flieger ist schon längst in der Luft, da fährt der Ton erst die Turbinen hoch (<-- leicht übertriebene Darstellung).

    Gruß
    Goeplix
     
  12. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ja, man kann jederzeit ein bereits bestehendes Update erneut aufspielen. Dabei passiert nicht viel, denn bei einem Update werden eben nur ältere vorhandene Dateien durch neue ersetzt. Sollte allerdings bei dem vorherigen Update bestimmte Dateien beschädigt oder unvollständig übernommen werden, dann werden sie durch die korrekten Dateien ersetzt. Ein erneutes Update ist also oft genug ein probates Mittel wenn es zu nicht definierbaren Fehlern kommt.

    MACaerer
     
  13. Goeplix

    Goeplix New Member

    So, jetzt sitze ich da mit meinem Talent:

    Das Update auf OS X 10.10.2 hatte ich natürlich über den App Store installiert. Leider ist dieses System-Update im App-Store schon unten aus meiner Update-Liste herausgefallen und ich habe darauf keinen Zugriff mehr. Oder muss ich jetzt eine komplette Yosi-Installation durchführen?

    Thanks!
    Goeplix
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Du kannst einfach unter Einkäufe die aktuelle Vollversion laden und installieren. Natürlich ohne der Option vorher die Platte zu löschen, die aber eh deaktiviert ist.
     
  15. Goeplix

    Goeplix New Member

    Danke, aber ...

    ... mit erneut aufgespielten OS X 10.10.2 auf dem internen Laufwerk keine Verbesserung. Es hätte mich auch etwas gewundert, da beim Versuch mit Neuinstallation auf eine externe Platte auch keine Besserung aufgetreten ist. Wahrscheinlich muss ich mit dem Gerät zu meinem Apple-Dealer. :frown:

    Goeplix
     
  16. Goeplix

    Goeplix New Member

    ... es scheint eher ein Hardware-Problem zu sein. Ärgere mich, dass ich das nicht früher probiert habe:

    Am iMac ist ein externes Lautsprechersystem (Harman Kardon Soundsticks 2) angeschlossen. Dieses wollte ich abstöpseln und die Sache mit den internen Lautsprechern testen. Dabei habe ich wirklich nur an dem Kopfhörer-Ausgang an der Rückseite des iMacs rumgefummelt. Plötzlich meldet der iMac, dass ich mein externes Laufwerk nicht ordnungsgemäß ausgeworfen hätte. Die externe Platte steckt in der ersten USB-Schnittstelle vom Kopfhörer-Ausgang (jedoch liegt noch der SD-Karteneinschub dazwischen). Ein bisschen Wackeln am USB-Kabel und die externe Platte erscheint wieder auf dem Desktop. Ein leichtes Klopfen im Bereich der Schnittstellen reicht aus, um den iMac wieder meckern zu lassen (Laufwerk nicht korrekt ausgeworfen). Da scheint ein Wackelkontakt im Bereich der Schnittstellen zu sein.

    Gut, Test mit den internen Lautsprechen: Bild und Ton sind nicht mehr zeitversetzt!!! Problem bei den externen Boxen? Nein, testweiser Anschluss an das MacBook meiner Frau (auch 10.10.2): Alles prima.

    Soundsticks wieder an den iMac angeschlossen (meckert erneut) --> Bild und Ton wieder zeitversetzt.

    Technisch erklären kann ich dies alles nicht, aber darum soll sich jetzt der freundliche Apple-Partner kümmern. Kann sein, dass ich kommende Woche nicht immer online sein kann. Werde aber weiter berichten.

    Gruß
    Goeplix
     

Diese Seite empfehlen