Bilden Mac + Router für Softwarefirewall = Netzwerk ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Client, 15. Dezember 2010.

  1. Client

    Client New Member

    Wenn ich auf meinem Rechner eine Softwarefirewall benutze, und über einen Router ins Internet gehe, bildet dann allein schon die Kommunikation zwischen Rechner und Router ein "Netzwerk" für die Firewalleinstellungen ? Konkret: Bin ich dann z.B. "Client", oder "Client/lokaler Server" ? Ich möchte mich schon im Voraus für Eure nette Hilfe bedanken !
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    Hallo Client,

    die Kommunikation zwischen 2 Netzwerkkarten bildet nie ein Netzwerk. Dein Mac und der Router sind Bestandteile/Endgeräte in einem Netzwerk. Ein Netzwerk besteht aus einer bestimmten Menge an IP Adressen (z. B. 192.168.0.0), die Anzahl der möglichen Endgeräte wird durch die Subnetzmaske festgelegt (z. B. 255.255.255.0).

    Aber mal Butter bei die Fische...was möchtest Du denn genau machen bzw. wo liegt Dein Problem..? Werd doch mal ein wenig konkreter...

    John L.
     
  3. Client

    Client New Member

    Mir geht es darum die Softwarefirewall korrekt zu konfigurieren, damit die Kommunikation zwischen Rechner und Router (und umgekehrt) geschmeidig läuft, und die Firewall nicht eventuell Sand ins Getriebe streut oder sogar selbst in ihrer Funktionsweise beeinträchtigt wird.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Na ja, das kann man wenn man denn will auch anders sehen. Ein Router ist per Definition Bestandteil eines Netzwerks, der das LAN des heimischen Netzwerks mit dem WAN (Internet) verbindet. Was du meinst ist die Verbindung mehrerer Rechner über einen Knoten (Switch). Das geht logischerweise mit nur einem Rechner nicht. Falls man nur mit einem Rechner ins Internet will braucht man sowieso nur dann einen Router, wenn das per WLAN erfolgen soll. In diesem Fall ist IMHO auch keine Software-Firewall nötig, da die NAT-Funktion des Routers quasi eine Hardware-Firewall ist. Lediglich bei einem Direktzugriff per PPPoE ist eine SW-Firewall anzuraten.

    MACaerer
     
  5. John L.

    John L. Active Member

    Ich hab mit Erschrecken festgestellt, dass 10.6 die Software Firewall standardmäßig nicht aktiviert. Ich hab sie dann mit der Hand eingeschaltet. Ich lass eigentlich auf allen Rechnern, die ich einrichte, die eingebaute Software-Firewall mitlaufen...

    Schalt die Software-Firewall ein. Wenn irgendwas nicht funktioniert, schaltest Du sie aus und prüfst, ob daran lag. IdR. sind solche Probleme schnell gefunden und behoben...

    John L.
     

Diese Seite empfehlen