Bildqualität von Eye-TV

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hyper, 21. September 2003.

  1. Hyper

    Hyper New Member

    Hi,

    ich lese seit Stunden hier über Eye-TV rum und raffe das Thema Bildqualität nicht. Eben habe ich mal spaßeshalber eine DVD mit einer Auflösung von 240 x 352 gerippt. Die Qualität war schauderhaft, alles voller Treppen (nein, nicht Trepp"chen").
    Und jetzt sagen manche, dass die Qualität besser ist als bei VHS? (Mit VHS-Qualität kann ich gut leben.)
    Habe ich da Äpfel mit Birnen verglichen?
    Oder was mache ich falsch, wenn ich mir ein Bild vom Eye-TV machen will?
    Grüße,
    Henning
     
  2. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Genau aus dem Grund habe ich EyeTV nach dem Ausprobieren mit Schaudern wieder zum Apple-Händler zurückgetragen. Weiß auch nicht, wer mit der miesen Qualität leben kann. Aber so hat halt jeder seine unterschiedlichen Ansprüche...
     
  3. MILE

    MILE New Member

    Und das sagt ihr mir jetzt erst, wo ich das Teil schon bestellt habe...?!? ;)

    Im Ernst, was genau ist denn so tragisch...? Wie ich die letzten Postings verstehe, ist die Qualität okay, wenn ich mir am Mac aufgenommene Filme, Sendungen oder was auch immer auch auf dem Mac wieder ansehe...oder...?! Wenn ich das Aufgenommene jedoch am Fernseher betrachten will, ist das qualitativ unter aller Sau...?!

    Oder bringe ich da jetzt was durcheinander...?!?

    .:: MILE ::.
     
  4. apoc7

    apoc7 New Member

    Das Ding löppt an USB, was erwartet ihr? Wunder?

    Wenn Eye-TV mal für USB2.0 rauskommt, dann kann man wieder darüber reden.
    Eines sollte einem IMMER bei USB klar sein: Man hat nur 10 MBit (brutto) und die Schnitte ist für Eingabegeräte, Drucker und Scanner gemacht - wobei der Scanner schon etwas hochgegriffen für USB ist.

    Das Bild muss also durch diesen Hals, und das schnell (kommen ja laufend Bilder nach). Also KANN die Qualität nicht so toll sein...
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das Ding konvertiert bereits in der Box den Video ins MPEG1-Format, sonst würde die Bandbreite des USB um Faktoren nicht reichen.
    Da gibt es nun genau drei Probleme:

    a) MPEG1 ist für sich schon schlecht. Wer jemals eine VCD gesehen hat, kann das bestätigen.

    b) Der MPEG1-Konverter in der Box ist selber nicht besonders gut

    c) Der USB wird bis an seine Grenzen ausgelastet. Wer daneben noch weitere USB-Geräte betreibt, riskiert Bildruckler

    Also: Hände weg von USB-TV-Lösungen, es sei denn, man will sowas nur mal so aus Spass und hat die paar Euro dafür übrig.

    Gruss
    Andreas
     
  6. Eddy13

    Eddy13 New Member

    Hier mein presönlicher Endruck von der Eye TV Bildqualität:
    Bei Vollbild auf dem Powerbook 15 eher mäßig, über den S-Video am TV Monitor jedoch ohne Probleme, keine sichtbaren Treppchen eher Farbveschiebungen, aber so , dass für normalen Videorecorderbetrieb tauglich. Wie die VCD aussehen kann ich leider noch nicht sagen, mein Standalone DVD Player ist zu alt und mag die Scheiben nicht.
    Faizt: Für das digitalisieren von analogen Quellen eher problematisch, für normalen Videorecorderbetrieb (und TV schauen am Rechener) voll tauglich.
    Gruß
    Eddy

    Hinzugefügt von Eddy:
    Benutze übrigens fast ausschließlich den Standard Modus.
     
  7. MILE

    MILE New Member

    Naja, dann wird mir das schon ausreichen, denke ich...mal sehen, wann der Postler das Teil hier abliefert, dann kann ich es ja für mich selbst austesten...! :)

    .:: MILE ::.
     

Diese Seite empfehlen