.bin datei zu gross

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kissinsven, 17. März 2003.

  1. kissinsven

    kissinsven New Member

    Hallo spezialisten,
    habe folgendes problem: Eine .bin datei die ich gedownloadet habe hat leider die unkonfortable grösse von mehr als 800 mb. D.h. ich kriege sie nicht mit toast als vcd gebrannt. jetzt habe ich mit vcdtoolsX dat ding in eine xml und mpeg datei umgewandelt. Die idee war die mpeg datei mit quicktime zu teilen und daraus wieder mpeg und daraus wieder vcd. lässt sich aber leider nicht mit quicktime öffnen. habt ihr ein paar tricks auf lager wie ich das problem behoben kriege? Habe auch schon versucht mit "mpeg2decX" die mpeg datei in mov umzuwandeln. nur die datei wird dann ein paar gb gross.
    please help
    greetz
    Sven
     
  2. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    du brauchst die datei eigentlich nicht umzuwandeln, sondern du öffnest toast und wählst "multitrack cd-rom xa" format aus dem pull-down menu und wählst anschließend die bin-datei und brennst sie.
    dann sollte es funzen.
    das spätere format der cd wird automatisch erkannt - egal ob svcd oder vcd!

    die datei passt auf einen herkömmlichen rohling mit 700mb drauf, da dieses format eine andere technik zum beschreiben der cd verwendet.
    so ganz genau weiß ich auch nicht wie, aber es geht! :)

    tip: keine allzu hohe brenngeschwindigkeit wählen.

    gruss pegasus ;-)
     
  3. tobio

    tobio New Member

    Halt,halt nicht so schnell!
    Die Sektoren bei einer VCD bzw. beim mpeg werden anders verteilt. Es ist durchaus möglich Filme die größer als 700 MB sind, auf einen solchen Rohling zu bekommen.
    mit vcdtoolsX:
    1. Aus der bin Datei den mpeg ziehen.
    2. XML Struktur erzeugen (vorzugsweise SVCD)
    3. Das ganze als .img verpacken.
    4. Bei Toast in den CD rom XA Modus wechseln und die 2!!! .img Dateien reinziehen (eine ist 692 kb groß und die andere mehrere MB) die anderen entstandenen .img und .toc Dateien brauchst Du nicht.

    Keine Ahnung wo die Grenze ist, aber habe eben selber noch eine 780 MB große .bin Datei gebrannt. Die hatte dann in Toast eine spielzeit von ca. 73 min. Passt also auf eine 700MB sprich 80 min. CD.

    Viel Glück
    tobio
     
  4. tobio

    tobio New Member

    Die .bin Datei direkt zu brennen ist auch möglich. Davon würde ich aber abraten, denn ich habe damit nicht die tollsten Ergebnisse erzielt. eine SVCD war dann VCD oder lief manchmal auch gar nicht auf meinem DVD Player

    tobio
     
  5. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    ich hatte bisher nur bei 2 bin-dateien das problem das mein dvd-player die cd´s nach dem brennen nicht automatisch starten wollte, aber seitdem nicht wieder.

    habe letztens eine bin-datei gehabt die war laut toast 805.6 mb groß und sie wurde ohne meckern gebrannt.

    ein versuch ist es wert die bin-datei so zu brennen - konvertieren kann man sie danach immer noch.

    gruss pegasus ;-)
     
  6. tobio

    tobio New Member

    Klar hast recht Versuch macht klug muss halt jeder selber entscheiden - ich gehe halt lieber den sicheren Weg ist ja nicht soo viel arbeit.
    Bin auf seinen Bericht gespannt
     
  7. kissinsven

    kissinsven New Member

    die bin datei ist 810mb gross. dass mit den img dateien habe ich schon ausprobiert. kommt immer die meldung kann nur 702,8 mb brennen aber 706 werden benötigt.
    ich versuch grade die mpeg datei in xa-modus zu brennen. mal sehen obs klappt. ich melde mich wieder
    sven
     

Diese Seite empfehlen