Bin ich der einzige...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von deumel, 22. November 2001.

  1. deumel

    deumel New Member

    Bei all den Problemen und Katastrophen, die hier im Forum alle mit OS X haben bzw. passiert sind, würde es mich doch mal interessieren ob es es auch Leute gibt, bei denen es ohne Probleme geht??? Ich habe seid 10.1 auf der Platte ist nicht mehr in OS 9 gebootet, keinen Absturz mehr erlebt, DSL läuft, Benner läuft, Superdisk läuft, Digicam läuft usw. Wollte ich nur mal sagen, weil jemand der sich ernsthaft überlegt einen Mac zu kaufenund vorher ins Forum schaut, sich denken muss. Is ja wie bei meinem Wintel auch, da brauch ich nicht umsteigen (bitte keine Diskussion über Mac-Win wegen der Aussage starten). Ich find OS X gut!!!!
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    jetzt wo die zeit wieder stimmt...ist wieder alles paletti...0 probleme...

    ra.ma.
    ich hab seit 10.04 nicht mehr wirklich mit 9 gebootet...
     
  3. hakru

    hakru New Member

    Classic noch für Illustrator/Photoshop/Powerpoint, um Präsentationen für Lehre etc. zu machen. Klappt auch ohne Probleme. Führe Präsentationen auch unter OSX vor - bislang keine Peinlichkeiten. Office 2001 tut auch.

    In meiner simplen Welt ist es also okay. Könnte im Finder noch schneller sein, ... und ich hab' auch Verständnis für alle, die sich ganz ohne Unix-Kenntnisse durchschlagen müssen.

    hakru
     
  4. apoc7

    apoc7 New Member

    Seit 10.1 arbeite ich auch nur noch unter X bzw. Classic.
    Im großen und ganzen läuft es schon, nur an ein paar Stellen gibts halt Probleme.
    Zerwi war bisher auch von X total begeistert, als ich ihm mal ein paar Schwachstellen gezeigt habe. Vielleicht stosst Ihr nicht darauf, weil Euer Anwenderbild diese Funktionen nicht fordert.

    Ich stelle halt an MacOS X dieselbe Anforderungen, die ich an meinen alten Amiga gestellt habe. Und jetzt nicht lachen, aber X tut sich schwer (Win übrigends auch bzw. mehr).

    10 Programme auf einmal, alles offen. Alles geleichzeitig.
    Wenn ein Programm am Rädchen dreht (Mauszeiger), so gehe ich sofort auf das nächte und mache da weiter, bis auch wieder das Rädchen kommt. Danach sofort zur nächsten. Irgendwann schau ich dann wieder bei den Programmen vorbei. Nebenher natürlich Radio. Alles zugleich - das ging bisher aufm Amiga (Taskmanagmnet, mehere Anwenungen) am besten (bestes Multitasking seit jeher).
    Genau bei diesen Extrembelastungen kackt dann X ab, und das ist schlecht.

    Wieso soll ich vor einem Computer warten?

    X hält sich wacker, nur wenn es meine eMails löscht und Settings verliert, nicht druckt, keine Samba-Verbindungen macht, keine 1zu1 kopien von CDs macht, ein Programm starten und sofort wieder beendet ohne Meldung, einfriert, das Dock nicht reagiert, Einstellungen verliert, deutsch/englisch auf einmal in Menüs anzeigt, Startprogramme nicht findet (und nach einem Rest doch wieder findet), Startobjekte sporalisch nicht startet oder gar einen Kernel-Panik macht - das mag ich alles nicht.

    Und jetzt bitte keine "bei läufts super, du stellst dich doof an".
    Das hilft nicht. Ich biete gerne auch Studienreisen zu mir an. Dann kann sich das jeder selbst ansehen.
    Achja, ich war noch nie über Terminal/Root eingeloggt. Hab immer brav nach Install-Anleitung installiert und auch nicht einfach mal verändert oder gelöscht. Und auf welchem System X basiert ist mir egal. Ich sehe Aqua und bediene es - alles andere ist mir egal, denn es MUSS funktionieren.

    Wenn ich mit meinem Auto ein Problem habe, schreibt ja auch keiner zurück:
    "haste mal wieder am Vergaser rumgespielt"
    "Du hast nen Diesel, da muss man mehr übers Auto wissen - kauf Dir mal ein Buch"
    "Hol Dir mal ein neues Auto, das haste total verstellt"

    Ich setzte mich rein und fahre. Pasta.
     
  5. verdun

    verdun New Member

    Bis auf meine UnixUnkenntnisse...
    Sonst läuft X auffallend stabil, bin auch erst von der Dose zu X gewechselt, hat natürlich eine Umstellung gekostet, die Probleme die bei mir auftreten sitzen wohl 30 cm vom Bildschirm entfernt, deshalb bin ich froh, das Ihr einem Umsteiger helft.

    verdun
     
  6. baltar

    baltar New Member

    Als Umsteiger vom Amiga/PC(Windows,SuSE Linux) bin ich voll zufriedne mit OSX.

    Bis man bei Linux dort ist wo man bei OSX Startet......

    Denoch, der leichte Umstieg für OS9 User hat Apple mit zuwenig Treiber in den Sand gesetzt. (DVD Extern! ist da nur die Spitze des Eisberges. Im X86er Bereich undenkbar)

    MfG
     
  7. DonRene

    DonRene New Member

    ich hatte seit dem x-day keine einzige kernel panic oder einen absturz. aber erst seit 10.1 läuft es auf meinem g3/233 mit erträglichem speed.

    ich kann mit x wesentlich mehr dinge gleichzeitig tun als mit 9, z.b. cd rippen, musik hören ( mit 2 player weil sonst hängts) surfen, email, carracho oder hl und am saugen, etc. das is viel für meinen oldie ;-)

    das hört sich vielleicht net viel an, aber unter 9 wäre feierabend ganz schnell.

    seit ner woche kann ich auch brennen mit scsi-brenner und mein lw 4/600 wird vielleicht auch noch über at am seriellen port drucken wollen. bis dahin will ich aber einen g5 haben der dann richtig rockt unter x :)))

    classic weiß ich schon gar nicht mehr wann das letzte mal

    @-)
     
  8. klapauzius

    klapauzius New Member

    s für Apple nur noch nach Süden.

    Surfen, CD's rippen, E-Mails schreiben, das ist genau der Markt, auf dem Apple seine Stärken hat :)))) Und das sind genau die Leute, die für nen anständigen Rechner 4.500 Klötze hinblättern :)))))
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Du solltest mindestens 80 cm vom Bildschirm weg sitzen. Das Proplem ist damit natürlich noch nicht beseitigt aber vom Bildschirm aus wenigstens etwas kleiner.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und das sind genau die Dinge die man im Leben so braucht
     
  11. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Im Großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden mit OS X, wobei ich das Glück habe, keine "alte" Peripherie zum Laufen bringen zu müssen.
    Richtig gut und komfortabel ist z.B. die Spaltenndarstellung im Finder. Sicher gibts da und dort noch Probleme, Bugs im GUI, auch ein oder zwei Kernel Panics habe ich schon hinter mir. Die schrecken mich aber nicht wirklich, dann drück ich halt auch unter X mal den Resetknopf. Für die Haltung alles per GUI erreichen zu wollen, ohne "in den Eingeweiden" des Systems herum zu graben, habe ich vollstes Verständnis; es ist aber schon so, dass der UNIX-Kern uns Möglichkeiten gibt, die wir vorher nicht hatten: wenn da das GUI buggy war, dann war halt Ende - heute kann ich mir *.plist-Dateien ankucken und u.U. noch was ausrichten (siehe dieser Papierkorb-Bug). Selbst wenn ich von XML nicht den völligen Plan habe, so ist vieles mit ein wenig Englischkenntnissen doch verständlich und, hey, ich kenn da nix und probier einfach mal was aus (vorher Sicherungskopie anlegen und wenns schief läuft unter 9 wieder flicken), ist doch Klasse!
    Klar ist das nicht lustig, wenn für jedes zweite Gerät keine Treiber vorhanden sind, aber das ist nur in zweiter Linie Apples Problem - die übernehmen schon in ganz vielen Fällen die Arbeit fremder Firmen und schreiben entsprechende Treiber selber. Das ist halt die Kehrseite, wenn das/der bevorzugte System/Computer 5% Marktanteil hat. Trotz allem ist die immer wiederkehrende Frage, ob Apple dieses (Beta-?)System schon auf den Markt hat bringen dürfen, wie die Frage, was zuerst war - Huhn oder Ei (ohne X auf dem käuflichen Markt wäre die eh schon zurückhaltende Unterstützung durch Soft- und Hardwarefirmen noch geringer).
    Klapauzius, du hast schon recht: der Home-User-Markt ist ganz bestimmt weniger die Domäne von Apple, d.h. von den oben genannten 5% ist der Löwenanteil sicher professionell genutzt (in Forschung und grafischem/kreativem Gewerbe) und Professionelle springen nur selten auf einen gerade angefahrenen Zug auf - das kostet einfach zu viel, ist aber im Windowsbereich auch nicht anders. Auch dort werden die allermeisten Firmen nicht von jetzt auf nachher auf XP umstellen. Die haben aber den Vorteil, aus dem Homebereich Erfahrungswerte sammeln zu können und das in einer Zahl, die verlässliche Schlussfolgerungen zulässt. Trotzdem hat sich auch die Domäne der Applerechner (Grafik und allgemein kreatives Datengeschraube) fort entwickelt (Webentwicklung, Animation, 3D) und Apple hat mit seinem veralteten 9er viel Boden verloren. Gerade in diesem Bereich sind Grundlagen, wie sie X mitbringt, unerlässlich. Und nebenbei: da steckt auch richtig Kohle drin! NeXT, von dem X einiges aufleben lässt, z.B. wurde anno dunnemals von den so genannten "Geeks" ob seiner Spitzenentwickleroberfläche hoch gelobt, hat sich aber auf Grund mangelnder Basis und zu hoher Kosten (+ 30 000 DM für ein System) nicht durchgesetzt. Ich hoffe nur, dass die Basis jetzt breit genug ist ;-)
    Zu den "Autovergleichen": Wenn ich mir ein neues Auto kaufe und einige Hebelchen und Knöpfchen sind nicht da, wo sie beim alten waren, dann MUSS ich halt meinen "Workflow" umstellen - wenn mir das unerträglich ist, darf ich das Auto nicht kaufen - Punkt!
     
  12. klapauzius

    klapauzius New Member

    n paar Mark. Hat sich trotzdem nicht durchgesetzt.

    6. Wenn's nicht tut, stell ich mich nicht um, sondern kauf was anderes. Ich bin doch nicht blöd.
     
  13. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Wenn ich hier jemals einen derartigen Hilfeschrei ausstoße, dann kriegst Du von mir ne Flasche Moet, versprochen!
    Kannst ja mal meine Beiträge lesen...
    Zum Wort "Schwachsinn": nicht gerade förderlich für eine sachliche Diskussion.
     
  14. charly68

    charly68 Gast

    was ist den OS 9 ?????????????
     
  15. DonRene

    DonRene New Member

    genau das brauchts ;-)

    das war als bestandsaufnahme gemeint was mit x bei mir geht auf meinem oldie, was mit 9 nicht gehen würde zusammen,. und ich hab bew usst dinge geannt wie rippen und mp3 apspielen die den proz sehr in anspruch nehmen, aber soweit hast du net gedacht

    aber es muss ja auch die ewigen nörgler und selbst ernannten fach männer geben die sich dann in nem thread zu wort melden, wo sie eigentlich garnet gefragt waren .-))

    das war ein thread in dem es um postive eigenschaften von x ging nur zur erinnerung

    rene
     
  16. DonRene

    DonRene New Member

    ich finde es vor allen dingen unnötig das sich in einem thread wo es mal darum geht die positiven erfahrungen zu berichten, sich die leute wieder zu wort melden die sowieso mit x auf kriegsfuß stehen.

    das net alles stimmt weiß wohl jeder selbst, aber es wird gerade so getan als würde garnix gehen.

    ich glaub was von apple geleistet wird können nur leute aus der unix ecke bewerten, die sind nämlich durchweg von x sehr angetan.

    ja und dann lassen die noch das niveau sinken, das macht ja x net schlechter wie es eh schon ist .-))

    rene
     
  17. apoc7

    apoc7 New Member

    Ich finde X ja auch schön und nett.
    Das Konzept ist die richtige Richtung.

    Nur mir ein halbfertiges Produkt für 300 Eier zu verkaufen ist nicht nett.

    X ist halt ein Bananen-Produkt - es reift beim Kunde.
     
  18. stefan

    stefan New Member

    ich dachte schon, ich bin im falschen forum, aber je weiter man nach unten scrollt, um so heimischere gefühle bekommt man bei dem ganzen gestöhne über x. dabei fing der thread so verheißungsvoll an. aber wie schon gesagt, meckern gehört momentan zum guten ton und ist absolut trendy. so what!

    auch wenns kein weiter ähnlich substanzieller beitrag ist:

    X IST KLASSE!

    s
     
  19. deumel

    deumel New Member

    genau, hatte auch gehofft, dass es hier mehr lob gibt und nicht wieder die gleich litanai, die man schon in x anderen postings lesen konnte.
     
  20. iArne

    iArne New Member

    GEILES BETRIEBSSYSTEM DAS !!!!!!!!!!

    Mal ehrlich, ich habe seit ca. 5 Monaten zwei Rechner unter X und es ist mir erst einmal einer abgeschmiert. Vergleicht mal mit 9 !
    Hard- und Software kommt schon noch. Wenn die von Steve angepeilten 12 Monate rum sind ist alles so wie es gehört.
    Ist halt nicht wie bei MS wo nach einem Jahr die Plattform neu kommt, sondern ist für 15 jahre gedacht. Da kann der Anfang ruhig etwas dauern.
    Also für mich hat sich der Umstieg gelohnt!!!!
     

Diese Seite empfehlen