Bisher keine konkrete Antwort, und

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Rotweinfreund, 25. August 2002.

  1. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    morgen kommt Jaguar!
    << Never! Jaguar auf G3 333/256 ist wie ne Pulle Rotwein für nen 6jährigen!
    ------------------
    dass mein Mac z.B. hardwaremässig für OS X nicht geeignet ist. Stimmt das wirklich??
    ------------------
    so bin ich der meinung, dass 9.1. immer noch das system meines herzens ist! mit 9.1. komme ich sehr gut zurecht, während ich mit X manches mal ziemlich zu kämpfen habe (unix!!!!).....>
    ------------------
    So lauten nur einige Meinungen zu meiner über einen geraumen Zeitpunkt gestellten Frage: lohnt sich OS X (auch Jaguar) auf einem iMac 333 MHz, 256 MB RAM?
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wirst du auch keine "konkrete" Antwort kriegen (können). Was für den einen eine durchaus akzeptable Speed und Performance ist, ist für den nächsten untragbar und eine Qual. Weißt ja, dass ich bei 333 MHz auch zu den "Abratern" gehöre und 256 MB sind auch nicht die Kracher...

    Andererseits habe ich mein iBook 600 eine Woche mit 128 MB betrieben und X lief "akzeptabel" (für mich).

    Also: HD iMac partitionieren, 10.2 drauf und zum "Üben" für die Kids ist es allemal akzeptabel genug. Und wenn doch nicht, Volume/Partition löschen und "back to 9.1".
     
  3. ughugh

    ughugh New Member

    Hab das 10.1.irgendwas auf einem 300er-iBook laufen. Ist aktzeptabel (für Appleverhältnisse), wenn auch nicht der Brüller. Aber mehr Speicher als 256 sollten wohl schon rein - daran scheint es vielfach zu haken.
     
  4. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Stimmt!
    Na, gut! Habe ja eigentlich nichts zu verlieren. (jetzt ärgere ich mich ein wenig über das überflüssige Posting)
    Schröder vs. Stoiber hat mich eine ganze Flasche gekostet, und nun ist aber der Abend noch länger!
     
  5. Aschie

    Aschie New Member

    Was verstehst Du unter "sich lohnen"? Wenn jemand einen geldwerten Vorteil erwartet, wir er sicher enttäuscht werden. OS X ist auf jeden Fall die Zukunft. Ob einem das gefällt oder nicht. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Oder gibt es hier noch jemanden, der mit System 1-6 arbeitet? Auf die lange Sicht kommt keiner an OS X bzw. dessen Nachfolger vorbei.
     
  6. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    << Was verstehst Du unter "sich lohnen"? >>
    Damit meine ich, daß der Spaß an der intuitiven Unkompliziertheit des "klassischen" OS sich nicht, für meine Kinder, in Frust verwandelt, mur weil ich immer sagen müßte: "X ist die Zukunft, aber dazu brauche ich erst 1300 EUR, um auch Euch das zu beweisen".
    Will sagen, auf OS 9.1 ist ein klasse Arbeiten, Spielen und Surfen. Ich kenne mich aus (so la, la, weil die Bälger nicht bei mir wohnen) um Hilfestellung zu geben.
    Die crux besteht darin, daß in der Schule und bei Freunden nur Win und XP geboten wird und sie schon stolz sind,mit einem iMac ("Der ist so knuddelich! ") umgehen zu können.
    Daß das Mac OS wirklich logischer und bedienbarer ist, dazu braucht es kaum aufwändiger Tests. Man braucht nur mal ein paar Kinder dranlassen! Jedes schnallt die logischen Verknüpfungen nach sehr kurzer Zeit!
    Deshalb habe ich die Befürchtung, daß bei hardwaremäßiger Unterbelichtung dieses Gefühl abhanden kommen könnte.
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich denke, wenn du auf iChat verzichten kannst, kein Wacom-Grafiktablett hast, ansonsten alles läuft und du das Kinoprogramm der nächsten Großstadt nicht über Sherlock suchen mußt, lohnt sich das Upgrade nicht.
    Wenn du aber ein wunderbares Mehrbenutzersystem (Klein Alex will die Teletubbies und Klein Klaus Schwarzenegger als Schreibtischhintergrund und Papa will nicht, daß die beiden im System rumpfuschen), solltest du endlich umsteigen. Informieren mußt du dich nur über evtl. Spiele-Upgrades, aber das meiste läuft auch im Classic-Modus bzw gibt es schon für X.
     
  8. Aschie

    Aschie New Member

    >Deshalb habe ich die Befürchtung, daß bei hardwaremäßiger Unterbelichtung dieses Gefühl abhanden kommen könnte.

    Glaub ich nicht. Ich hab hier einen G3 DT, ex 266, jetzt aufgemotzt auf 292 Mhz (boah ey) und es läuft ganz gut. Ich hätte längst endgültig umgestellt, wenn es einige Hardware-Treiber gäbe, die ich brauche. Allerdings meine ich auch, dass OS X die Reife von OS 9 noch nicht erreicht hat. Das dauert noch. Wahrscheinlich erst bei System 10.5 oder 11. Inwieweit es auch in Zukunft noch "kinderleicht" sein wird, wage ich keine Prognose (mangels Kindern).
     
  9. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Danke, das ist doch mal 'ne Ansage!!
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    morgen kommt Jaguar!
    << Never! Jaguar auf G3 333/256 ist wie ne Pulle Rotwein für nen 6jährigen!
    ------------------
    dass mein Mac z.B. hardwaremässig für OS X nicht geeignet ist. Stimmt das wirklich??
    ------------------
    so bin ich der meinung, dass 9.1. immer noch das system meines herzens ist! mit 9.1. komme ich sehr gut zurecht, während ich mit X manches mal ziemlich zu kämpfen habe (unix!!!!).....>
    ------------------
    So lauten nur einige Meinungen zu meiner über einen geraumen Zeitpunkt gestellten Frage: lohnt sich OS X (auch Jaguar) auf einem iMac 333 MHz, 256 MB RAM?
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wirst du auch keine "konkrete" Antwort kriegen (können). Was für den einen eine durchaus akzeptable Speed und Performance ist, ist für den nächsten untragbar und eine Qual. Weißt ja, dass ich bei 333 MHz auch zu den "Abratern" gehöre und 256 MB sind auch nicht die Kracher...

    Andererseits habe ich mein iBook 600 eine Woche mit 128 MB betrieben und X lief "akzeptabel" (für mich).

    Also: HD iMac partitionieren, 10.2 drauf und zum "Üben" für die Kids ist es allemal akzeptabel genug. Und wenn doch nicht, Volume/Partition löschen und "back to 9.1".
     
  12. ughugh

    ughugh New Member

    Hab das 10.1.irgendwas auf einem 300er-iBook laufen. Ist aktzeptabel (für Appleverhältnisse), wenn auch nicht der Brüller. Aber mehr Speicher als 256 sollten wohl schon rein - daran scheint es vielfach zu haken.
     
  13. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Stimmt!
    Na, gut! Habe ja eigentlich nichts zu verlieren. (jetzt ärgere ich mich ein wenig über das überflüssige Posting)
    Schröder vs. Stoiber hat mich eine ganze Flasche gekostet, und nun ist aber der Abend noch länger!
     
  14. Aschie

    Aschie New Member

    Was verstehst Du unter "sich lohnen"? Wenn jemand einen geldwerten Vorteil erwartet, wir er sicher enttäuscht werden. OS X ist auf jeden Fall die Zukunft. Ob einem das gefällt oder nicht. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Oder gibt es hier noch jemanden, der mit System 1-6 arbeitet? Auf die lange Sicht kommt keiner an OS X bzw. dessen Nachfolger vorbei.
     
  15. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    << Was verstehst Du unter "sich lohnen"? >>
    Damit meine ich, daß der Spaß an der intuitiven Unkompliziertheit des "klassischen" OS sich nicht, für meine Kinder, in Frust verwandelt, mur weil ich immer sagen müßte: "X ist die Zukunft, aber dazu brauche ich erst 1300 EUR, um auch Euch das zu beweisen".
    Will sagen, auf OS 9.1 ist ein klasse Arbeiten, Spielen und Surfen. Ich kenne mich aus (so la, la, weil die Bälger nicht bei mir wohnen) um Hilfestellung zu geben.
    Die crux besteht darin, daß in der Schule und bei Freunden nur Win und XP geboten wird und sie schon stolz sind,mit einem iMac ("Der ist so knuddelich! ") umgehen zu können.
    Daß das Mac OS wirklich logischer und bedienbarer ist, dazu braucht es kaum aufwändiger Tests. Man braucht nur mal ein paar Kinder dranlassen! Jedes schnallt die logischen Verknüpfungen nach sehr kurzer Zeit!
    Deshalb habe ich die Befürchtung, daß bei hardwaremäßiger Unterbelichtung dieses Gefühl abhanden kommen könnte.
     
  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich denke, wenn du auf iChat verzichten kannst, kein Wacom-Grafiktablett hast, ansonsten alles läuft und du das Kinoprogramm der nächsten Großstadt nicht über Sherlock suchen mußt, lohnt sich das Upgrade nicht.
    Wenn du aber ein wunderbares Mehrbenutzersystem (Klein Alex will die Teletubbies und Klein Klaus Schwarzenegger als Schreibtischhintergrund und Papa will nicht, daß die beiden im System rumpfuschen), solltest du endlich umsteigen. Informieren mußt du dich nur über evtl. Spiele-Upgrades, aber das meiste läuft auch im Classic-Modus bzw gibt es schon für X.
     
  17. Aschie

    Aschie New Member

    >Deshalb habe ich die Befürchtung, daß bei hardwaremäßiger Unterbelichtung dieses Gefühl abhanden kommen könnte.

    Glaub ich nicht. Ich hab hier einen G3 DT, ex 266, jetzt aufgemotzt auf 292 Mhz (boah ey) und es läuft ganz gut. Ich hätte längst endgültig umgestellt, wenn es einige Hardware-Treiber gäbe, die ich brauche. Allerdings meine ich auch, dass OS X die Reife von OS 9 noch nicht erreicht hat. Das dauert noch. Wahrscheinlich erst bei System 10.5 oder 11. Inwieweit es auch in Zukunft noch "kinderleicht" sein wird, wage ich keine Prognose (mangels Kindern).
     
  18. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Danke, das ist doch mal 'ne Ansage!!
     
  19. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    morgen kommt Jaguar!
    << Never! Jaguar auf G3 333/256 ist wie ne Pulle Rotwein für nen 6jährigen!
    ------------------
    dass mein Mac z.B. hardwaremässig für OS X nicht geeignet ist. Stimmt das wirklich??
    ------------------
    so bin ich der meinung, dass 9.1. immer noch das system meines herzens ist! mit 9.1. komme ich sehr gut zurecht, während ich mit X manches mal ziemlich zu kämpfen habe (unix!!!!).....>
    ------------------
    So lauten nur einige Meinungen zu meiner über einen geraumen Zeitpunkt gestellten Frage: lohnt sich OS X (auch Jaguar) auf einem iMac 333 MHz, 256 MB RAM?
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wirst du auch keine "konkrete" Antwort kriegen (können). Was für den einen eine durchaus akzeptable Speed und Performance ist, ist für den nächsten untragbar und eine Qual. Weißt ja, dass ich bei 333 MHz auch zu den "Abratern" gehöre und 256 MB sind auch nicht die Kracher...

    Andererseits habe ich mein iBook 600 eine Woche mit 128 MB betrieben und X lief "akzeptabel" (für mich).

    Also: HD iMac partitionieren, 10.2 drauf und zum "Üben" für die Kids ist es allemal akzeptabel genug. Und wenn doch nicht, Volume/Partition löschen und "back to 9.1".
     

Diese Seite empfehlen