Bitrateneinstellung bei Toast 6?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Zwetschgenfleck, 29. Oktober 2003.

  1. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    Toast 6 hat ja einen eingebauten Encoder; ich möchte von einem DivX-Movie gerne eine DVD brennen, und wenn ich das Teil in den Encoder ziehe, sagt mir Toast dass der Film nicht auf eine DVD passen würde. Ich tippe darauf, dass Toast mit einer hohen Bitrate codiert; kann man die irgendwie anpassen?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    Nein, Toast ist nunmal kein encodierungstool das einstellungsmöglichketien für Profis anbietet. Sondern durch einfachheit simple drag&drops erlaubt.
    Dabei ist die bitrate in den standardeinstellungen vorgegeben die sich warscheinlich nach dem 90 Minuten Muster ergeben.

    Für individuelle Einstellungen bedarf es dann doch professionellerer Tools mit unterschiedlchen Optionen wie den QT MPEG2 Export, Compressor, ffmpegX, Bitvice ect ...
    Mit den individuellen Möglichketien wäre das mit Toast schon wider nicht so einfach per drag&drop möglich und die Funktion wäre für Gelegenheitsuser zu kompliziert
     
  3. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    Schade, dann nehm ich doch lieber ffmpegX
     
  4. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    Toast 6 hat ja einen eingebauten Encoder; ich möchte von einem DivX-Movie gerne eine DVD brennen, und wenn ich das Teil in den Encoder ziehe, sagt mir Toast dass der Film nicht auf eine DVD passen würde. Ich tippe darauf, dass Toast mit einer hohen Bitrate codiert; kann man die irgendwie anpassen?
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Nein, Toast ist nunmal kein encodierungstool das einstellungsmöglichketien für Profis anbietet. Sondern durch einfachheit simple drag&drops erlaubt.
    Dabei ist die bitrate in den standardeinstellungen vorgegeben die sich warscheinlich nach dem 90 Minuten Muster ergeben.

    Für individuelle Einstellungen bedarf es dann doch professionellerer Tools mit unterschiedlchen Optionen wie den QT MPEG2 Export, Compressor, ffmpegX, Bitvice ect ...
    Mit den individuellen Möglichketien wäre das mit Toast schon wider nicht so einfach per drag&drop möglich und die Funktion wäre für Gelegenheitsuser zu kompliziert
     
  6. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    Schade, dann nehm ich doch lieber ffmpegX
     

Diese Seite empfehlen