bluescreen - wie festplatte sichern??

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von FatToni, 28. Juli 2007.

  1. FatToni

    FatToni New Member

    Hallo, wenn ich mein iBook G4 starte kommt nach dem Apfelbild ein Bluescreen und es geht nicht mehr weiter. Die Hinweise auf der Apple-Homepage zu diesem Problem haben bei mir nicht funktioniert. Wenn ich versuche Ubuntu oder auch OS X von CD zu booten, dann passiert mir so ziemlich das selbe wie ohne CD: das System friert ein.

    Nun komme ich mit Apfel + s in die Konsole und kann auch mit den Befehlen "cd" und "ls" in den Verzeichnissen herumnavigieren. Da mir aber nicht mehr Befehle bekannt sind, muss ich jetzt mal um Hilfe fragen...
    Wie binde ich meine externe Festplatte ein? Und wie kann ich dann die Daten rüberkopieren? :angry: Ich hab ja keine Ahnung von Linuxbefehlen...
     
  2. Mathias

    Mathias New Member

    ACHTUNG! Ich kenne mich im Terminal nicht gut aus, kenne nur ein paar wenige Befehle. Einer davon ist cp und steht für copy. Ich weiss nicht was alles kopiert wird, ob die Resource Forks und Aliase kopiert werden. Warte lieber, bis ein Profi antwortet.

    Ich würde die Daten so kopieren:

    - Auf der externen einen leeren Ordner anlegen.
    - iBook starten und folgendes eingeben:

    sudo cp -R / Pfad_zum_Ordner_auf_der_Externen

    z.B.

    sudo cp -R / /Volumes/Lacie/Neuer_Ordner


    Der erste Schrägstrich steht für die Platte des iBooks.


    KEINE GARANTIE! :crazy:
     
  3. FatToni

    FatToni New Member

    oh, mann :frown:

    Vier Jahre keine Probleme gehabt und jetzt das! Mittlerweile funktioniert noch nicht mal mehr der "single user mode" (apfel + s). Das wars also... Gute Nacht Jetzt werde ich den Mac aufschrauben müssen und die Festplatte in einen Windoofrechner einbauen. Zum Kotzen! Mal sehen ob ich noch genug Geld für einen neuen Mac hab.... :cry:

    Mein Tipp an alle: Immer schön backuppen... Wenns mal kracht beim Mac, dann plötzlich und ganz dicke.
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Kennst Du niemanden in Deiner Nähe, der auch einen Mac hat, oder einen erreichbaren Macladen? Mit einer Rechnerkopplung läßt sich zumindest eine Datenrettung vornehmen.

    Übrigens, ich habe 18 Jahre nur Mac's, ein solches Problem hatte ich nie.
     
  5. G.Auer

    G.Auer Member

    Versuche doch einmal mit der shifttaste zu starten, hat bei mir vor ein par Tagen gut funktioniert, vermutlich ist etwas mit einer Erweiterung faul.
    MfG
    G.Auer
     
  6. Mathias

    Mathias New Member

    Bei den iBooks gab es leider eine Menge Probleme... :angry:
     
  7. HebieDtld

    HebieDtld New Member

    Aber hallo ist die Weisheit völlig aus dem Forum verschwunden ;) ???

    Es scheint als ob Deine Festplatte selber ja noch tut. Dann probier doch als erstes mal diese mit einem Firewirekabel mit einem anderen Mac zu verbinden. Dann startest Du, bei laufendem Zweitrechner, Dein iBook im "Targetmodus". D.h. beim Booten "T" gedrückt halten bis das Firewirezeichen auf dem Bildschirm erscheint bzw. die iBookplatte als externes Medium auf dem Zweitrechner gemountet wird. Das tut auch noch wenn Prozessor und Motherboard schon am Ende sind. Dort hast Du dann freien Zugriff auf alle Verzeichnisse und kannst die Daten nach Belieben sichern.
    Falls Du keinen Zweitrechner hast gehst Du mit dem Teil (ist ja ein Mobilrechner ... ;-) zum Applehändler Deines Vertrauens und "nötigst" ihn irgendwie diese Prozedur mal durchzuziehen. Das ist 'ne Sache von 2 Minuten und dann Du weißt erst mal ob überhaupt noch was geht. Evtl. ist ja doch die Platte selbst kaputt.
    Das Starten im Targetmodus allein kannst Du sogar zu Hause schon mal testen, wenn das Firewirezeichen kommt kannst Du aufatmen (--> oder Bildschirm/Grafik ist auch k.o.?). Ausschalten dann einfach mit dem Powerknopf des iBooks.

    Einbau der Platte in einen Win-Rechner kannst Du vergessen, der kann das Format (wahrscheinlich HFS+) ohne Spezialsoftware nämlich nicht lesen.
    Gruß und viel Erfolg

    Hebie
     
  8. bund

    bund New Member

    Schon versucht den Apple Hardware-Test von der System DVD laufen zu lassen ?

    RAM Defekte führen ebenfalls zu Systemabstürzen, eventuell ist ja nur der zusätzlich eingebaute Riegel defekt ( und nicht der onboard-RAM).

    Einfach mal ausbauen und einen Start versuchen oder den Riegel wechseln....
     

Diese Seite empfehlen