Bondi iMac flüsterleise -> alles OK?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von carlo, 4. März 2003.

  1. carlo

    carlo New Member

    Guten morgen liebes forum!
    Habe eben eine op am offenen herzen meines geliebten imac gemacht. Neuer lüfter+temperaturfühler angelötet+moosgummi drunter=ich hör erstmals die festplatte!
    Ist das normal so leise oder hab ich etwa beim umbau was falsch gemacht?
    Wie lange dauert es wohl etwa, bis der prozessor durchglüht, wenn er nicht richtig gekühlt wird?
    *kribbelhippelschnupperaufschmorgerüche*
    carlo
     
  2. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    s vor 'ner Woche oder zwei bei Lidl für ca. 6 Euro) - die sind zwar meist nicht supergenau, aber darauf kommt es ja auch nicht an.

    Schönen Gruß, tarzaaan.
     
  3. carlo

    carlo New Member

    Digitermo werd ich mal probieren. Danke fürs mutmachen!
    carlo
     
  4. spock

    spock New Member

    - kontrolliere doch einfach die Stärke des Luftstromes an den Luftungslöchern über dem iMac - da sollte nach 30-60min schon deutlich etwas spürbar sein
     
  5. carlo

    carlo New Member

    Oha,
    jetzt wird es ernst.
    Nach ner halben stunde fing der rechner (lüfter) an zu knattern wie ein propellerflugzeug. Ich krieg die krise!
    Jetzt verändert sich der ton (temp-fühler scheint zu funktionieren). Das klingt irgendiwe nicht gut. Alles wieder raus? *bibber*
    carlo
     
  6. pantani

    pantani New Member

    Hallo leute,
    ich habe auch mit dem gedanken gespielt meinen iMac mit nem anderen lüfter auszustatten - hat jemand mal nen link für mich ????

    pantani
     
  7. carlo

    carlo New Member

    Puhh, war nur das lose ende von nem kablebinder, das in die lamellen geraten ist.
    Jetzt bin ich mal gespannt, wie das mit dem turboprop hier weitergeht...
    carlo
    PS: Kann inzwischen den imac mit verbundenen augen in weniger als 30 sekunden zerlegen und wieder zusammenbauen. Probiere das ganze morgen mit handfesseln ;?))
     
  8. chris

    chris New Member

    "...Wie lange dauert es wohl etwa, bis der prozessor durchglüht, wenn er nicht richtig gekühlt wird?..."

    bevor es soweit kommt macht sich der proz durch einfrieren des systems bemerkbar, dann kannst du ja immer noch die notbremse ziehen.
    chris
     
  9. carlo

    carlo New Member

    beruhigend zu wissen.
    Inzwischen läuft er ohne auffälligkeiten, aber subjektiv leider genauso laut wie vorher.
    Mal sehen, was im ruhezustand passiert.
    c
     
  10. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    ...und ich dachte, die Sache wäre gegessen heute Morgen...

    Was hast Du denn für 'nen Lüfter drin? Wo hast Du den Temperaturfühler hingepackt? Wie schon gesagt (?) mein Lüfter ist praktisch überhaupt nicht zu hören, wenn der Computer noch kalt ist...

    Hast Du den Lüfter vielleicht vorher schonmal außerhalb des Rechners betrieben - auch um zu sehen ob der Temperaturfühler richtig angeschlossen ist?

    Gruß, tarzaaan.
     
  11. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    ...brauchst dafür natürlich irgendne Art von Batterie oder Netzteil das 12 Volt Gleichstrom liefert...
     
  12. carlo

    carlo New Member

    hm, dachte ich auch-daher ja mein lobgesang.
    Der lüfter ist ein papst 3412 gmv mit dem orig. temperaturfühler (lz370).
    Der fühler sitzt da, wo die stromversotgung herkommt, also in dem gehäuseteil, wo die bildröhre drinsteckt. Müsste eigentlich ziemlich genau im luftstrom vonm prozessor liegen. Es könnte natürlich sein, dass dem fühler die abluft vom monitor zu warm ist, so dass er dauernd mit volllast läuft.
    Danke für deine mühe!
    Carlo
    ps: 12V dc hab ich grad nicht zur hand - muss wohl alles wieder abfrickeln und mal zum auto runter...
     
  13. carlo

    carlo New Member

  14. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    ich genau das gleiche Lüftermodell hier drin... Den Temperaturfühler würde ich wirklich direkt in den Prozessorkäfig 'reinstecken - aber wie gesagt, nicht direkt auf den Alukühlkörper - schließlich ist der Prozessor einfach das wärmeempfindlichste Teil im Rechner.

    Gruß, tarzaaan.
     
  15. carlo

    carlo New Member

    Werd gleich die mühle mal abkühlen lassen und horchen was beim kaltstart passiert.
    Wie hast du das kabel des lz geführt? Kommt doch aus dem moni-teil, wenn man ihn zwischen "grün" und" blau" und schwarz" packt?
    carlo
     
  16. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    jetzt meinen Rechner zwar nicht extra aufgeschraubt, aber in der Anleitung, die mit dem Lüfter mitgeliefert wurde (nachdem ich den Einbau auch vorgenommen habe) gibt es nur ein rotes, ein schwarz/blaues und ein violettes Kabel. Wobei

    rot = +12V
    schwarz/blau = Masse und
    violett = NTC sind

    und der NTC (also Temperaturfühler) zwischen "Masse" und "NTC" angeschlossen werden soll (egal wierum).

    Ein grünes Kabel gibt's bei meiner Anleitung nicht...
     
  17. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    ner Schlüsselfeile einen Kanal gefeilt (wenn ich mich recht erinnere) - natürlich an einer Stelle des Kunststoffgehäuses, an dem genügend Fleisch vorhanden war...

    ...und ganz wichtig: die Lötstellen dann gut isoliert - ich hab' das einfach mir Schrumpfschlauch gemacht...
     
  18. carlo

    carlo New Member

    Ok, werd mal in den bastelkeller gehen.
    Danke nochmal!
    GRuß,
    carlo
     
  19. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    viel Erfolg!
     
  20. carlo

    carlo New Member

    Hat geholfen.
    Habe nun den fühler "hinter gitter" gebracht.
    Zumindest im ruhezustand ist der rechner jetzt deutlich leiser. Ansonsten ist der ton des neuen lüfters etwas tiefer und damit für meine ohren nicht so störend, wie der hellere ton des original-propellers.

    GRuß,
    carlo

    PS: Habe die kabel durch die offenen löcher des lüfters gefriemelt, die nach innne, also zum prozessor hin zeigen. Das sind die, die man zur lüfterbefestigung nehmen kann, wenn er andersherum eingebaut wird. Alles klar? ;-)
     

Diese Seite empfehlen