Bookmarkbare Hörbuchdateien

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Laques2000, 13. Januar 2005.

  1. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Guten Abend,

    auf folgender Seite gibt es ein kleines Script, mit welchem man AAC-Dateien zu Hörbuchdateien umwandeln kann: http://www.malcolmadams.com/itunes/scripts/scripts07.php?page=1#makebookmarkable
    Es wäre nett, wenn sich jemand, der sich etwas mit Scripten auskennt, den Quellcode mal ansehen und mir erklären könnte, was da so alles passiert.
    Ich habe leider überhaupt keine Ahnung davon, ich weiß nur, dass nicht wirklich viel mit den Quelldateien passiert.

    Grüße + vielen Dank!
    Laques2000


    Ach ja, ich benötige dieses Wissen, da ich diese Funktionalität für die Benutzung auf einem PC abbilden will. Das hat den Hintergrund, dass ich meine Musikdateien auf einem PC verwalte (iBook ist zu klein) und ich für diese Konvertierung keine PC-Software gefunden habe...
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    du musst einfach nur die Dateiendung für alle Files von m4a auf m4b ändern. Das sollte auch der PC können ;)
     
  3. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Bist du dir sicher? ;)

    Nee, reicht das wirklich? Ich hab das schon an anderer Stelle gelesen und nicht geglaubt. Ich kann gar nicht glauben, dass da nichts technisch dran geändert werden muss. Aber wenn du das sagst...
    Das bedeutet dann doch, dass theoretisch jede AAC-Datei "bookmarkable" ist, oder? Nur die Dateiendung kanns ja nicht sein. Das ist dann wohl nur das Unterscheidungsmerkmal für iTunes/iPod...
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Hab ich auch nur gelesen...ich höre Hörbücher immer von Anfang bis Ende ;)
     
  5. jneese

    jneese New Member

    Das angesprochene Skript ändert die Dateiendung *nicht* von .m4a in .m4b, sondern ändert den internen FileType (kennt man noch aus MacOS 9 und früher, wo es keine Dateiendungen gab, sondern alles über die internen Codes für Creater and FileType gesteuert wurde.

    Es gibt in diversen Foren etwas widersprüchliche Infos, welche Aktion (Dateiendung vs. interner Codewechsel) denn nun final zur bookmarkable-Funktion einer AAC-Datei führt.

    Allerdings gibt es IMHO keine Unterscheidung zwischen "offiziellen" Hörbüchern und normalen AAC-Musikfiles. Man kann also auch normale AAC-Files bookmarkable machen.
     
  6. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Hallo Jochen,

    danke auch dir für die Info. Aber: Was bedeutet das jetzt genau? Reicht es, die Dateiendung zu ändern oder nicht? Weil das scheint ja immer noch nicht ganz sicher zu sein.

    Gibts hier vielleicht einen Windows-Experten? Vielleicht weiß jemand, wie man diesen Code-Wechsel auf dieser Plattform durchführt?

    Gruß
    Laques2000
     
  7. jneese

    jneese New Member

    Logischerweise müsste eigentlich die Änderung der File extension reichen, denn unter Windows gibt es die internen File Creator und Type Codes gar nicht, jedenfall nciht in dieser Form.

    Daher müsste das Umbenennen eigentlich auch auf dem Mac reichen. Da das Skript aber nicht die Files umbenennt, sondern die internen Codes, und dies auf dem Mac ausreicht, um die AAC-Files bookmarkable zu machen, habe ich alles andere einfach noch nicht probiert.

    Wenn man AAC-Files cross-plattform bookmarkable machen will, reicht die Anwendung des Skripts ergo nicht aus. Wenn man nur auf dem Mac arbeitet, hingegen schon.
     
  8. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Mit den von dir gegebenen Ansätzen kann man arbeiten.

    Ich werde es jetzt einfach ausprobieren, sprich unter Windows einfach die Dateiendung umbenennen und die Files dann auf den iPod spielen. Mal sehen, obs was bringt...
     

Diese Seite empfehlen