Bootcamp oder Parallels Desktop als Dauerbetrieb auf iMac? Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Murzel, 20. November 2006.

  1. Murzel

    Murzel New Member

    Hallo,

    ich habe ein paar Fragen die ich bisher noch nicht so richtig ausreichend in der Forumssuche gefunden habe:

    Ich möchte gerne bei mir im Betrieb (Friseursalon) einen iMac an der Rezeption einsetzten. Zu Hause habe ich seid mehreren Jahren nur noch Mac - Rechner und bin sehr zufrieden.
    Leider ist die Kassensoftware natürlich ausschließlich für Win erhältlich. Das Programm ist recht einfach gehalten; Kassenbuch, Statistik,... Es greift auf eine ca. 120MB große Datenbank zu (*.mdb).

    Meine Fragen sind nun folgende:

    - Kann ich diese Kassensoftware 12 Std. täglich unter Parallels Desktop sicher und ohne Abstürze laufen lassen. Hat jemand Erfahrungen was die Stabilität von Parallels auf Dauer angeht.
    - Kann ich parallel dazu noch iChat bzw. Skype über OS/x laufen lassen.
    - Besteht uneingeschränkter Zugriff auf USB, Drucker sowie Netzwerk (Internet)?

    - Oder eigent es sich eher die Software unter Bootcamp laufen zu lassen?
    - Erkennt Windows XP die integrierte iSight für Videochats?
    - Wie sieht es unter Bootcamp mit Drucken, USB, ... aus?

    Vielen lieben Dank für Eure Hilfe bzw. Auskünfte,

    Murzel
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Hallo,

    das mußt Du letztendlich ausprobieren, wie stabil Deine Lösung ist kann keiner sagen.

    Natürlich kannst Mac Programme wie Skype und co dazu laufen lassen, ist ja Sinn der Sache.

    Es gibt noch einen Weg: CrossOver ! Damit laufen PC Programm direkt in X ohne Parallells oder so, ist allerdings etwas eingeschränkt. Probier ob es geht.

    Unter BootCamp soll jetzt auch die iSight erkannt werden.



    Ich persönlich habe nur ab und an ganz kleine PC Tools, die laufen mit CrossOver.
     
  3. Murzel

    Murzel New Member

    Ah, ok.

    Dann werde ich das mal testen. THX

    Murzel
     
  4. kakue888

    kakue888 New Member

    Parallels läuft auf dem Mac unter 10.4.8 stabil und sicher.
    Mit Bootcamp und Windows sowieso.

    Allerdings würde ich dennoch nicht darauf bauen, die Kassensoftware 12 Stunden und mehr am Stück ununterbrochen laufen zu lassen.
    Warum denn?

    Mir wäre das zu gefährlich und ich hätte durchaus den Wunsch, diverse zwischenstände zu speichern (z. B. ein Halbtagesbackup am Mittag und ein größeres am Abend)


    Aber grundsätzlich funktioniert Office und Konsorten unter Parallels genausogut wie unter Windows (mit Bootcamp-Hilfe)

    Aber eins musst Du unbedingt bedenken:
    Parallels muss einige Hardwarekomponenten emulieren. so etwa den USB-Port.
    Werden Deine Kassendrucker damit funktionieren?
    Und wird der Mac die Kassenschublade steuern können?

    (Beispiel: USB-Kameras funktionieren mit Bootcamp nicht, werden aber bei XP alleine manchmal erkannt. Beispiel 2: Datenkabel für Motorola Razr V3: Keine Verbindung unter Parallels, problemloser Betrieb unter Windows)

    Zum Glück kannst du Parallels vorher kostenlos testen.
     
  5. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Mit Parallels ging der USB-Dongle der Sticksoftware meiner Frau nicht, somit streikte auch die Software. Mit Boot Camp schon. Insofern kann Parallels funktionieren oder auch nicht.

    Unter Boot Camp geht übrigens die integrierte iSight wunderbar.
     
  6. Murzel

    Murzel New Member

    Hm, schwierig ist das :)

    Würde den ein einfaches Sichern der *.mdb Datei (ca. 120MB) per Drag & Drop auf einen USB Stick unter Parallels funktionieren?
    Die Kassenschublade habe ich nicht mehr über den Rechner laufen, aber:
    - den Drucker über USB
    Würde der unter Parallels ohne weiteres funktionieren?

    Schwieriger als Gedacht.

    Danke
     

Diese Seite empfehlen