Booten von DVD-RAM

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von gunja, 29. Dezember 2006.

  1. gunja

    gunja New Member

    Booten von DVD-RAM

    Hat das jemand schon probiert?
    Jemand Erfahrungen gemacht, weshalb es nicht geht?

    Selber hab ich gleich zu Anfang - als der Panther noch ganz neu war - einen Versuch gemacht. Nach meiner Erinnerung kam der Vorgang bis zum Anmeldebildschirm und dann ging's nicht weiter. Hab damals mir weiter keine Gedanken gemacht, da ich eh' gedacht habe, dass das Gerät viel zu langsam sein wird und war eher ein bisschen überrascht, dass es überhaupt anfing zu werkeln.

    Inzwischen sind die Geräte und die Medien schneller und es könnte nun eigentlich funktionieren. Da auf eine DVD ein OS X grade mal so drauf passt, wäre es nur als Notfallsystem praktikabel, aber für Notfälle wäre es praktischer als eine externe Platte, da so eine DVD doch unempfindlicher ist.

    Oder haltet Ihr das eher für abwegig?
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Ich würde der DVD-DL dann eher den Vorzug geben. Auch wenn DVD-RAM Laufwerke schneller wurden und damit auch entsprechend die Medien, ausreichend schnell wird das bei weitem noch nicht sein. Ich schätze mal, die aktuelle Speed liegt jetzt bei 3,x oder 5,4-fachem Speed (Brennen)?
    Wie verhält es sich mit den DVD-RAMs, sollten die erst mal fragmentiert sein und man versucht dort etwas hinzuzufügen oder zu löschen? Das war damals (2,4x Zeiten) schon eine Qual, bis irgendwann einmal ein Paar MB gesichert waren. Ich bin kein Freund dieser Art von Medien, dann lieber 'ne DVD-DL.
    Das ist meine Meinung, die nicht zwangsläufig mit derer Anderer übereinstimmen muss.
     
  3. gunja

    gunja New Member

    Erk prinquis teng rintax gen rintax ux, nalista yem xu, dri vusp irpsa nix. Quolt, tolaspa lydran xi brul, zeuhl wex ju. Ma, teng srung tolaspa ewayf clum berot tharn teng ti, berot er su twock. Gronk relnag morvit, brul erk irpsa berot furng, lydran tharn wynlarce er ewayf arul? Rhull urfa epp er! Cree irpsa jince ux helk rintax groum, su relnag prinquis twock srung? Erc ux ma nix gen la wex xi ma re lydran erc ux, zorl whik. Athran morvit jince kurnap twock er frimba re.

    Was hat DVD RAM mit DVD DL zu tun?

    Was hat ein Notfallsystem mit einer Kopie einer Installations DVD zu tun?

    Nein, will keine weitere nutzlose Diskussion, ob DVD RAM praktisch ist. Ich hab damit positive Erfahrungen gemacht.

    DVD-DL ist für Leute, denen eine normale DVD nicht reicht.
    DVD-RAM ist für Leute, denen eine normale DVD zu groß ist und die eventuell die direkte Zugriffsmöglichkeit nutzen möchten.

    Nein, ich will niemand missionieren.
    Nein, ich habe nicht viel an Reaktion erwartet.
    Ja, ich habe erwartet, dass jemand nicht wahllos auf irgendein Thema irgendwas antwortet.
    Nein, ich wollte keine DVD-Hasser damit ärgern.

    Wenn du DVD RAm nicht magst, dann kannst du doch solche Threads einfach ignorieren, statt die DVD DL anzupreisen und gegen DVD RAM zu nörgeln. Ich hab für DVD DL keine Verwendung. Wie das mit der Blu ray disc aussehen wird, da versuche ich, mir ein Bild zu machen.

    Frimba rhull erc, ozlint menardis cree ux teng. Flim gra, rhull twock wynlarce arka vo teng sernag xi yiphras sernag erk. Ti fli twock arka ma twock, ewayf menardis velar, teng athran. Ma, athran er qi ma teng galph wex anu arul anu urfa vo cree. Thung kurnap ju furng menardis tolaspa twock arka cree quolt su morvit ma la wynlarce su frimba helk lydran pank prinquis. Athran wex kurnap wex harle galph ozlint whik srung fli groum ik furng.

    Es ist ein Kreuz mit diesem Forum. Die paar Leute, die hier noch posten. Kopfschüttel.

    Delm yem clum quolt, clum helk lydran gra nalista urfa thung ju. Berot helk thung lamax jince brul, erk tharn qi zorl, thung menardis furng zorl lamax, vusp arka? Vusp velar arul ewayf ju berot, dwint pank su vo, yem harle quolt xi! Dri su twock arul whik su korsa clum epp tolaspa obrikt gen tolaspa arul helk gra, er ma ju tharn xi dwint. Harle rintax groum rintax zorl korsa lamax zeuhl epp zorl, re wynlarce ozlint tharn srung dri brul.
     
  4. McMartin

    McMartin New Member

    Ich habe selbst den LG4120B. Der kann 3fach auf DVD-RAM schreiben. Eigentlich 5fach, aber ich habe noch gar keine 5-fach Medien in den Geschäften gefunden. Vor kurzem habe ich gelesen, daß bei MACOS X grundsätzlich nur 3fache Geschwindigkeit möglich ist. Ob das wirklich stimmt, weiß ich nicht.

    Martin
     
  5. hapu

    hapu New Member

    Sobald mein DVD-RAM-Laufwerk wieder nutzen kann (seit dem Umzug von eMac700 auf ein MacBook1.83 kam ich - es war Weihnachten! - zu nix mehr), werde ich das ausprobieren.

    Mich hat ja gewundert, dass hier keiner geschrieben hat "versuchs doch einfach" ... Hast du CCC oder ein anderes Kopiertool?
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich glaube, daß es ein Problem mit den Auslagerungsdateien geben wird. OS X hat doch nichts lieber als nen dicken Cache, und davon gleich mehrere. Die auch nur halbwegs schnell genug auf einer DVD-RAM zu platzieren, stelle ich mir sehr schwer vor, vor allem wird der Platz doch schnell eng. Aber ich habs selber noch nicht ausprobieren können, sorry.
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wenn von einem optischen Medium gebootet werden soll, muss eine spezielle Installation erstellt werden, die eine RAM-Disk für eben diese Auslagerungsdateien erstellt. Mit dieser Installation wird OSX vermutlich genau so von DVD-RAM booten wie von DVD-R.

    Ein direktes Kopieren einer OSX-Installation via CCC wäre technisch verutlich machbar, aber der Bootvorgang würde ewig dauern. Die Datentransferrate sinkt bei der DVD-RAM bei vielen kleinen Dateien und einzelnen Schreibzugriffen ins Bodenlose.

    Ein weiteres Problem: Der Treiber für den DVD-RAM-Support kommt mit OSX und wird nicht von der Open-Firmware bereitgestellt. Somit dürfte der Mac die DVD-RAM gar nicht als Wechselplatte erkennen, wenn OSX noch nicht gebootet hat. Das ist aber nur eine weitere Vermutung.

    Ich würde auch sagen: Probier's doch einfach aus ;)

    Gruss
    Andreas
     
  8. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Probieren geht über studieren. Ansonsten die Installations-DVD's bereithalten.
    Mit DVD-RAM booten geht auch, aber warum sich so unnötige Gedanken machen, wenn eine funktionierende Festplatte eingebaut ist? Für's Backup eine zweite externe Festplatte und DVD-RAM ist kein Thema mehr. DVD's brennen ist bei derzeitigen Brenngeschwindigkeiten eine Qual. Da werde ich anfangen DVD-DL zu brennen?

    Ganz unrecht hat TomPro nicht. Das System geht auf DVD-RAM, doch die zugehörige Library sprengt den DVD-RAhMen. Bei mehr als 2 GBytes für das System und mehr als 5 GBytes System-Library wird es eng. Das geht eben nur auf DVD-DL. Oder weißt du zu 100 % welche Dateien des Systems und seiner Library nicht erforderlich sind, um die Datenmenge(n) zu schrumpfen?
     
  9. gunja

    gunja New Member

    Danke noch für die Antworten!

    @McMartin:
    Falls Mac OS X tatsächlich eine "Bremse" eingebaut hat, würde das das beobachtete Verhalten erklären. Weitere Versuche wären dann zwecklos.
    5-fach Medien gibt es bei Saturn. Ob die das aber tatsächlich auch leisten, weiß ich nicht.

    @mac_the_mighty:
    Ja, genau das war auch meine Vermutung, dass die Geschwindigkeit für Systemzugriffe nicht ausreichen wird.

    @Wolfgang1956:
    4GB sind kanpp, aber reichen für ein Notfallsystem von Panther. Tiger wäre wol zu üppig.

    Da die DVD-RAM als Systemplatte zur Auswahl angeboten wird beim Booten mit der Wahl-Taste, hatte ich angenommen, dass dann die Treiber wohl verfügbar seien.

    Die Berichte sagen, dass die Blu-ray disc "wie eine DVD-RAM" beschrieben wird. Deshalb finde ich es nicht verkehrt, alle Möglichkeiten einer DVD-RAm auszuloten. Vor allem frage ich mich, wie 25 GB gefüllt werden sollen, wenn bereits 4 GB so viel Zeit brauchen.

    Das Booten von DVD-RAM ist kein dringliches Problem, da es ja Festplatten gibt, von denen man Booten kann. Vermutlich wird es bald Flashspeicher mit 4GB in USB-Sticks geben, die der DVD-RAM Konkurrenz machen werden und dann ist das Thema wirklich keines mehr.

    --------------------------------------------

    Für mich hat sich DVD-RAM bewährt als Sicherungmedium.
    Hatte in all den Jahren keinen Ausfall, während in derselben Zeit viele DVDs fehlerhaft gebrannt worden sind. Zum aktuellen Sichern von Projekten finde ich die DVD-RAM ideal. Die Geschwindigkeit ist langsam, aber für eine aktuelle Sicherung von ein paar hundert MB ausreichend.

    Aber bereits gleich zu Anfang, als Panther neu war, hab ich mich gefragt, ob das Medium im Notfall auch eine Bootplatte ersetzen könne und hab es damals auch gleich probiert, mich aber nicht allzu sehr gewundert, dass der Bootvorgang stecken blieb, sondern war eher überrascht, dass er überhaupt in Gang kam.

    Inzwischen ist etliche Zeit vergangen und ich fand es an der Zeit, mal wieder einen Versuch zu machen. Schließlich soll demnächst die Blu-ray Disc kommen, die anscheinend ähnlich wie die DVD-RAM beschrieben wird. Nein, ich will keinen DVD-Päpsten wie kawi und Andreas Konkurrenz machen, aber ich hatte den Eindruck, dass diese Päpste mit der DVD-RAM nicht viel im Sinn hatten.

    Als der Versuch wieder negativ war, war ich etwas enttäuscht und hab anschließend die Ausgangsfrage mal hier gepostet - nach dem neuerlich negativen Versuch. Es hätte ja sein können, dass andere das längst durchdacht und erprobt hatten, vielleicht sogar mit besserem Ergebnis? Da die Reaktionen auf das Posting nicht gerade ermutigend waren, habe ich die DVD-RAM mit dem Testsystem längst wieder überschrieben mit Nutzdaten.

    Vielleicht gibt es aber doch Ergebnisse von anderer Seite oder auch nur theoretische Überlegungen. Da meine Rechner schon älter sind, könnte vielleicht auch die Geschwindigkeit der Rechner ein Hemmnis darstellen. An der Firewire-Verbindung wird es nicht liegen, da die ja bei Bootplatten funktioniert. Am wahrscheinlichsten ist, dass die Reaktionsgeschwindigkeit eines Brenners nicht ausreicht, um Systemzugriffe zu erlauben. Dann würde auch eine schnellere Übertragungsrate beim Lesen und Schreiben nichts nützen.

    Es irritiert mich, dass das Medium DVD-RAM fast immer zur Polarisierung zu führen scheint. Für mich geht es nicht um entweder oder, sondern um Zweckmässigkeit. Wenn ich Datenmengen von 9GB an einem Stück hätte, hätte ich längst DVD DL erprobt. Zum Glück gibt es andere Benutzer, die das tun und über ihre Erfahrungen berichten. An DVD-RAM stört mich eher, dass man sich beim Brennen für ein Filesystem entscheidet, beispielsweise für das Apple eigene HFS+.

    ----------------------------------------------
     
  10. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Das die BlueRay demnächst kommt, ist doch ebenso dehnbar wie das demnächstige kommen von Vista. Da würde ich mich kauftechnisch ebenso zurückhalten, wegen der HD-DVD. Eigentlich sollten die Hersteller dieser Technologien sich langsam aber sicher vorher absprechen. Das war bei den damaligen Video-Formaten schon lächerlich.

    Seit vier Jahren droht M$, und bringt es speziell für den deutschen Markt zum ungünstigsten Zeitpunkt heraus. Alle Weihnachtsgelder und Großinvestitionsgelder wurden wegen der MWST noch 2006 verpulvert. Und bei Preisen von 250 € für ein „vernünftiges“ Vista überlegt sich der eine oder andere schon den Kauf. Die ersten Patches sind schon im Umlauf. Hier sollte man wegen der Hardwarevielfalt M$ zugutehalten, daß es ein Ding der Unmöglichkeit ist, jede Konfiguration fehlerfrei zu beliefern.

    Was die derzeitigen Brenngeschwindigkeiten angeht, dauert mir das Brennen einer DVD noch zu lange und dann DVD-DL, BlueRay oder HD-DVD?
     

Diese Seite empfehlen