Bootfähige externe 2,5"-Platte?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lobo96, 18. August 2011.

  1. Lobo96

    Lobo96 Member

    Möchte meinem PowerMac PPC G5, 1,8 GHz, (also nicht Intel), eine externe 2,5"-Festplatte (mit OS X 10.5.8) über Firewire spendieren ... aber: sie muss unbedingt bootfähig sein! Hat jemand Erfahrungen damit? Vor allem: Welche Platte von welchem Hersteller ist dafür geeignet?

    Freue mich über jeden Tipp!
     
  2. Rica60

    Rica60 Member

    Hallo
    Platte kannst du nehmen welche du willst, du musst nur ein externes FireWire Gehäuse dafür verwenden. Dann mit Festplatten Dienstprogramm Platte formatieren und mit CCC eine 1 zu 1 Kopie machen. Zum Testen einfach Alt beim Start drücken und von der externen den Start testen.
     
  3. Lobo96

    Lobo96 Member

    Danke für Deine Tipps.

    Habe allerdings gehört, dass nicht alle Firewire-Platten verschiedener Hersteller bootfähig sind!? Manche sollen z.B. nur an Intel-Macs bootfähig sein. Mein Mac ist aber noch ein G5 PowerMac (also kein intel-basierter Mac).

    Weiß da noch jemand was drüber?
     
  4. Singer

    Singer Active Member

    Dein Rechner kann von jeder Firewire-Festplatte gebootet werden - vorausgesetzt, er hat die passenden Schnittstellen und Du hast ein OS auf der HD installiert.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Dein G5 starten nicht von USB und wenn beim Formatieren der Platte die GUID-Partitionstabelle ausgewählt wurde. Sonst gibt es keine Einschränkungen. Aber warum unbedingt 2,5"? Nur als Notfall-Platte? Weil 2,5" Platten schon spürbar langsamer als 3,5" sind und beim G5 nicht in jedem Fall Mobilität erforderlich ist.
     
  6. mex

    mex New Member

    "Von jeder Firewire-Festplatte gebootet werden" stimmt leider nicht: Bei den 3,5" WD Studio Edition klappt es leider nicht bei PPC-Rechnern, auch wenn das OS darauf von "Startvolume" angeboten wird. Weiss ich aus Erfahrung, steht auf der WD-Webseite und wurde vor längerer Zeit auch in Foren diskutiert. Es liegt wohl an der Elektronik der Platte, die zu spät ihre Dienste anbietet, so dass der Rechner dann doch von seiner internen Platte startet. Bei Intel-Macs gibt es aber kein Problem. Lustigerweise lief dann mein (Intel-)MBP von Ende 2007 sogar mit dem Clone meines PPC-G4-MD-Leos.

    Bei 2,5"-Platten ist mir aber noch keine mit Einschränkungen begegnet.
     
  7. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich habe 2 solche Verbatim HD, die mit einem einem MacBook pro via 400/800 FireWire Kabel problemlos booten.

    Gruss GU
     

Diese Seite empfehlen